Tödlicher Verkehrsunfall in Oberbergkirchen

#OBERBERGKIRCHEN, LKR. MÜHLDORF AM INN. Am frühen Samstagnachmittag des 4. März 2023 ereignete sich im Gemeindegebiet Oberbergkirchen ein Verkehrsunfall bei dem eine 16-jährige Motorradfahrerin verstarb. Die Polizeiinspektion Mühldorf am Inn hat unter der Sachleitung der Staatsanwaltschaft Traunstein die Ermittlungen zum genauen Unfallhergang aufgenommen. Die Kreisstraße MÜ27 war für die Dauer der Verkehrsunfallaufnahme im Bereich der Unfallstelle komplett gesperrt. 

Am Samstagnachmittag, den 4. März 2023, befuhr eine 16-Jährige gegen 14.40 Uhr mit ihrem Leichtkraftrad die Kreisstraße MÜ 27 von Bichling kommend in Fahrtrichtung Irl. In der scharfen Rechtskurve am dortigen Waldausgang, stürzte die junge Kraftradfahrerin aus bislang unbekannter Ursache und rutschte über die Gegenfahrbahn. Zur gleichen Zeit fuhr eine 36-Jährige mit ihrem BMW in die entgegengesetzte Richtung. Die Fahrerin des BMW konnte einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern und kollidierte mit der Kraftradfahrerin. Die 16-Jährige kam links neben der Fahrbahn zum Liegen und war nicht ansprechbar. Unmittelbar hinzugekommene Verkehrsteilnehmer leiteten umgehend Erste-Hilfe-Maßnahmen ein und begannen auch damit die junge Frau zu reanimieren. Die Reanimation wurde im Anschluss an die eintreffenden Einsatzkräfte der Feuerwehr und schließlich an den Rettungsdienst übergeben. Leider führten die Bemühungen nicht zum Erfolg. Die junge Frau erlag noch an der Unfallstelle ihren schweren Verletzungen.

Die Fahrerin des BMW, sowie ihre mit im Auto befindlichen 3- und 5-jährigen Kinder erlitten einen Schock und wurden im Anschluss, genau wie die Angehörigen der 16-Jährigen, durch ein Kriseninterventionsteam betreut.

Der Schaden an der Front des BMW wird auf circa 5000 Euro geschätzt, der Schaden am Kraftrad auf etwa 1000 Euro.

An der Unfallstelle waren etwa 20 Einsatzkräfte der Feuerwehren Irl und Oberbergkirchen, eine Besatzung des Rettungsdienstes und ein Notarzt, welcher von einem Rettungshubschrauber vor Ort gebracht wurde.

Die Polizeiinspektion Mühldorf am Inn nahm noch an der Unfallstelle, unter Sachleitung der Staatsanwaltschaft Traunstein, die Ermittlungen zum Unfallhergang auf. Von der Staatsanwaltschaft wurde ein Gutachter mit der Erstellung eines unfallanalytischen und technischen Gutachtens beauftragt. Der Pkw und das Motorrad wurden sichergestellt.

Die Kreisstraße war für die Dauer der Unfallaufnahme komplett gesperrt. Alle Unfallbeteiligten kommen aus dem nördlichen Landkreis Mühldorf a.Inn.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: