Tödlicher Verkehrsunfall nach Frontalzusammenstoß

#Ludwigsburg (ots)

Eine tödlich verletzte Person, drei Schwerverletzte und 70.000 Euro Schaden sind die Bilanz eines schweren Verkehrsunfalls am Donnerstagabend gegen 19:18 Uhr. Ein 45-Jähriger befuhr mit seinem BMW die Landesstraße 1140 von Ludwigsburg kommend in Richtung Schwieberdingen. Auf Höhe Möglingen kam der BMW-Fahrer aus bislang unbekannter Ursache auf die Gegenfahrbahn und prallte dort frontal gegen einen Opel eines 54-Jährigen. Durch den Aufprall wurde der Fahrer in seinem Opel eingeklemmt und musste von den Rettungskräften aus seinem Fahrzeug befreit werden. Der 54-Jährige erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen. Seine 53-jährige Beifahrerin wurde schwer verletzt. Der BMW-Fahrer und seine 34-jährige Beifahrerin wurden ebenfalls schwer verletzt. Alle Verletzten wurden mit Rettungswagen in verschiedene Krankenhäuser verbracht. Zur Klärung der Unfallursache ordnete die Staatsanwaltschaft Stuttgart ein Unfallgutachten an. Beide Unfallfahrzeuge wurden sichergestellt. Die L 1140 war während der Unfallaufnahme und bis zur Bergung der Unfallfahrzeuge bis gegen 00:30 Uhr gesperrt. Eine örtliche Umleitung war eingerichtet. Der Rettungsdienst hatte insgesamt vier Rettungswagen, einen Krankentransportwagen, zwei Notärzte, einen leitenden Notarzt mit insgesamt 16 Einsatzkräften sowie ein Notfallnachsorgeteam zur Angehörigenbetreuung im Einsatz. Die Feuerwehren aus Möglingen, Asperg und Ludwigsburg waren mit 12 Fahrzeugen, 45 Einsatzkräften sowie dem Kreisbrandmeister vor Ort. Die Straßenmeisterei Ludwigsburg war mit einem Fahrzeug und zwei Mann vor Ort. Das Polizeipräsidium Ludwigsburg hatte insgesamt neun Streifenbesatzungen eingesetzt.

%d Bloggern gefällt das: