Tötung einer Frau im Sozialhaus „Regenbogen“ in Zwickau – Haftbefehl erlassen

Zwickau – Das Amtsgericht Zwickau hat heute Haftbefehl gegen einen 49-jährigen Zwickauer wegen des dringenden Tatverdachts des Mordes erlassen. Ihm wird zur Last gelegt, am Abend des 04. Mai 2019 im Sozialhaus „Regenbogen“ in Zwickau während eines Streits seine 46-jährige Lebensgefährtin erwürgt zu haben, um sich den Besitz ihres Geldes zu verschaffen.

Nach den bisherigen Ermittlungen soll es zwischen dem Beschuldigten und seiner Lebensgefährtin bereits in der Vergangenheit regelmäßig zu Auseinandersetzungen gekommen sein, die insbesondere auf den hohen Alkoholkonsum Beider zurückzuführen waren.

Der Beschuldigte wurde heute der Ermittlungsrichterin des Amtsgerichts Zwickau vorgeführt, die Haftbefehl wegen Mordes gegen ihn erlassen hat.

Die Ermittlungen dauern an.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: