„TOP-Ausbildungsbetrieb“ 2021: IHK Potsdam zeichnet Universitätsklinikum Brandenburg an der Havel aus

Potsdam, 15. September 2021 – Die Industrie- und Handelskammer Potsdam hat heute die Städtische Klinikum Brandenburg GmbH aus Brandenburg an der Havel für ihr besonderes Engagement bei der Schaffung attraktiver Ausbildungsplätze ausgezeichnet. IHK-Präsident Peter Heydenbluth überreichte Geschäftsführerin Gabriele Wolter und ihren Auszubildenden, den Pokal, eine Urkunde sowie ein Preisgeld zur Anerkennung als „TOP-Ausbildungsbetrieb“. Neben dem IHK-Präsidenten gratulierten Staatssekretärin Ines Jesse, Ministerium für Bildung, Jugend und Sport, Steffen Scheller, Oberbürgermeister der Stadt Brandenburg an der Havel, Dr. Alexandros Tassinopoulos, Vorsitzender der Geschäftsführung Agentur für Arbeit Potsdam, Jeanett Kühne, Teamleiterin Lebensbegleitende Berufsberatung Brandenburg an der Havel und Wolfgang Spieß, Geschäftsführer Bildung der IHK Potsdam, zur Auszeichnung.

Tradition, Engagement und Qualität: Dafür stehen das Universitätsklinikum Brandenburg an der Havel und die 2100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Seit 1990 zählt die IHK Potsdam das Universitätsklinikum zu ihren Ausbildungsbetrieben, seit 2002 wird auch der Beruf Kaufmann/ Kauffrau im Gesundheitswesen angeboten. Aktuell sind neun dieser Ausbildungsverträge bei der IHK registriert und auch in der schweren Zeit der Corona-Pandemie bildet das Städtische Klinikum Brandenburg die gleiche Anzahl an Azubis aus. Das Engagement reicht vom ehrenamtlichen Prüfer im Prüfungsausschuss der IHK Potsdam bis hin zu berufsorientierenden Möglichkeiten, wie z.B. Schulpraktika. Die Projekttage und Schulstationen sind etwas Besonderes im Betrieb, der Gedanke: Peer-to-Peer. Die Azubis aus dem dritten Ausbildungsjahr unterstützen und vermitteln ihre Erfahrungen und Wissen an die jüngste Generation im ersten Lehrjahr. Darüber hinaus bildet die Universitätsklinikum Brandenburg an der Havel auch erfolgreich in weiteren Berufen im Gesundheitswesen und der Pflege aus und hat insgesamt 225 Azubis unter Vertrag.

Das Universitätsklinikum Brandenburg an der Havel versorgt, nach eigenen Angaben, jährlich rund 26.000 stationäre und 48.000 ambulante Patienten in 15 Fachkliniken. Es zählt zu den leistungsstärksten Kliniken des Landes und ist führend bei der medizinischen Fort- und Weiterbildung in der Region. Das Universitätsklinikum Brandenburg an der Havel bildet im Verbund mit den Ruppiner Kliniken, der Immanuel Klinik Rüdersdorf sowie dem Immanuel Klinikum Bernau Herzzentrum Brandenburg das Universitätsklinikum der Medizinischen Hochschule Brandenburg (MHB). Es fördert auch maßgeblich die Ausbildung kommender Medizinergenerationen und ist optimal vernetzt mit Wissenschaft und Forschung.

Hintergrund:
Seit dem Jahr 2003 würdigt die IHK Potsdam jährlich ausgewählte Ausbildungsbetriebe aus dem IHK-Bezirk mit der Urkunde „Anerkannter Ausbildungsbetrieb“. Vor fünf Jahren wurde der Titel in „Top-Ausbildungsbetrieb“ geändert. Die Auswahl der Preisträger nimmt eine Jury von Ausbildungsexperten vor.

%d Bloggern gefällt das: