Tourismusbericht 2019 veröffentlicht

Bericht beinhaltet erstmals Vergleich mit den 17 Städten der Werbegemeinschaft Historic Highlights of Germany e.V.

Der Bereich Statistik und Wahlen hat den Statistischen Informationsdienst 2/2020 „Tourismus in der Landeshauptstadt Potsdam 2019“ veröffentlicht. Seit 1999 erscheint der Bericht jährlich.  Neben der Präsentation und Aufbereitung der touristischen Daten für das zurückliegende Jahr enthält der Bericht auch Informationen zur touristischen Entwicklung der Landeshauptstadt im Vergleich zu den Reisegebieten des Landes Brandenburg.

Die bereits seit vielen Jahren bestehenden Vergleiche zu den Landeshauptstädten der Bundesrepublik Deutschland und den kreisfreien Städten des Bundeslandes Brandenburg in den touristischen Beobachtungsfeldern wurden in dem vorliegenden Bericht um die 17 Städte der Werbegemeinschaft Historic Highlights of Germany e. V. ergänzt (Städte Aachen, Augsburg, Bonn, Erfurt, Freiburg, Heidelberg, Koblenz, Lübeck, Mainz, Münster, Osnabrück, Potsdam, Regensburg, Rostock, Trier, Wiesbaden und Würzburg). Alle Städte sind Schauplätze bedeutender deutscher und europäischer Geschichte, Hochschulstädte und besitzen eine Einwohnerzahl zwischen 100 000 – 500 000. Das heißt, es sind Städtereiseziele, die genauso wie Potsdam stark kulturtouristisch ausgerichtet sind und/oder zu den UNESCO-Welterbestätten gehören, eine kongressrelevante Infrastruktur haben oder auch eine ähnliche Einwohner- und Übernachtungszahl.

Die touristischen Daten für 2019 stellen erneut Rekordwerte dar: Bereits zum achten Mal ist die Millionengrenze bei den Übernachtungen deutlich überschritten. So wurde das Vorjahresergebnis mit mehr als fast 1,3 Millionen Übernachtungen um 5 Prozent überboten. Das Bettenangebot ist 2019 im Vergleich zum Vorjahr 2018 mit 6 045 annähernd konstant geblieben – nur 41 Betten weniger als im Vorjahr in 59 (+1) Beherbergungsbetrieben. Die Bettenauslastung lag 2019 erstmalig mit 57,4 Prozent, über 55 Prozent und stieg um 2,8 Prozentpunkte im Vergleich zum Vorjahr. Die Zahl der ankommenden Gäste stieg im gleichen Zeitraum um 2,6 %. Es konnten über eine halbe Million Gäste (564 259) in Potsdam begrüßt werden. Die Zahl der ankommenden Gäste ist weiterhin in den Monaten Mai bis September, wie in den zurückliegenden fünf Jahren am größten. Im Jahr 2019 kamen in den Monaten Mai und September jeweils über 55 000 Gäste.

Die Zahl der Übernachtungen 2019 steigerte sich gegenüber dem Jahr 2009 um 60 %. Im Jahr 2019 wurden knapp 136 000 Übernachtungen ausländischer Gäste gezählt. Dies entspricht einem Anteil von 10,2 % an allen Übernachtungen.

Aufgrund der Corona-Pandemie sind die Zahlen im ersten Halbjahr 2020 deutlich geringer. So gab es im ersten Quartal dieses Jahres 176.461 Übernachtungen (-28 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal), im zweiten Quartal waren es 86.542 (-77 Prozent).

Der Statistische Informationsdienst 2/2020 „Tourismus in der Landeshauptstadt Potsdam 2019“ ist unter https://www.potsdam.de/statistik-und-wahlen veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: