Touristen von Touristen fremdenfeindlich beleidigt

#Berlin – Vergangene Nacht alarmierten zwei indische Touristen die Polizei Berlin zu einem Hotel in Mitte. Dort teilten sie mit, dass sie gegen 0.30 Uhr den Aufzug des Hotels am Alexanderplatz betraten. Mit ihnen zusammen stiegen zwei weitere Hotelgäste ein. Im Aufzug sollen die beiden zugestiegenen Männer die beiden Inder im Alter von 26 und 32 Jahren fremdenfeindlich beleidigt haben. Darüber hinaus sollen sie auch den indischen Staatspräsidenten beleidigt haben. Die Polizisten ermittelten die Zimmer der zu diesem Zeitpunkt noch unbekannten Hotelgäste, suchten diese auf und stellten die Personalien der beiden britischen Staatsbürger im Alter von 25 und 27 Jahren fest. Beide wurden als Tatverdächtige rechtlich belehrt und darüber in Kenntnis gesetzt, dass ein Strafermittlungsverfahren eingeleitet wurde. Anschließend wurden sie wieder entlassen. Das Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der fremdenfeindlichen Beleidigung ermittelt der Polizeiliche Staatsschutz beim Landeskriminalamt.

%d Bloggern gefällt das: