Trickdiebstahl im Krankenhaus

#Oranienburg/#Hennigsdorf –
Im Krankenhaus Hennigsdorf und im Krankenhaus Oranienburg kam es am ersten Weihnachtsfeiertag zu jeweils einem bisher bekannten Trickdiebstahl durch eine sich als Krankenhausmitarbeiter ausgebende Person. Im Krankenhaus Oranienburg betrat eine männliche Person im scheinbaren Alter von 25-30 Jahren mit Kinnbart und Brille, schwarzer Stoffhose und dunkler Jacke ein Patientenzimmer, gab sich gegenüber einer Patientin als Krankenhausmitarbeiter aus und verlangte deren Versichertenkarte. Noch bevor ihm die Geschädigte mitteilte, wo sich die Karte befindet, öffnete der Täter einen Schrank und entwendete die dort befindliche Geldbörse der Patientin. Anschließend entfernte sich die Person vor Eintreffen der Polizei. Im Zuge der Anzeigenaufnahme wurde bekannt, dass sich im Krankenhaus Hennigsdorf ca. eine Stunde zuvor ein ähnlicher Fall ereignet hatte. In diesem Fall betrat jedoch eine Krankenschwester das Patientenzimmer nachdem der Täter die Versichertenkarte verlangt hatte, so dass dieser, ohne etwas zu entwenden, die Flucht ergriffen hatte. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.
%d Bloggern gefällt das: