Triebfahrzeugführer blutig geschlagen

#Münster (ots)

Eine unangenehme Begegnung mit einem gewalttätigen Unbekannten hatte am Dienstag, 12. Januar, um 23:30 Uhr ein Triebfahrzeugführer des National Express.

Nach der Ankunft im Hauptbahnhof Münster, kontrollierte er, ob sich noch Fahrgäste im Zug befanden, bevor dieser in die Abstellung gefahren werden sollte. Dabei bemerkte er jemanden, der vom Bahnsteig aus den Zug bestieg und sich in der Toilettenanlage einschloss. Der Triebfahrzeugführer klopfte und forderte den Mann hinter der Toilettentür auf, den Zug zu verlassen. Nach dem Öffnen der Toilettentür bekam er unvermittelt einen Faustschlag ins Gesicht, wobei er eine Platzwunde an der Oberlippe davontrug. Der etwa 60-jährige unbekannte Mann flüchtete anschließend aus dem Bahnhof.

Möglicherweise handelt es sich bei dem Täter um einen Wohnungslosen, der ein warmes Plätzchen für die Nacht gesucht hat. Die Bundespolizei sicherte Videoaufnahmen aus dem Zug und leitete ein Strafverfahren wegen Körperverletzung gegen Unbekannt ein.

%d Bloggern gefällt das: