Trotz Hausverbot lange Finger gemacht

#Elsterwerda:                 Gegen 19:15 Uhr am Dienstag wurde die Polizei in die Lauchhammerstraße gerufen. In einem dortigen Supermarkt hatte sich eine 57-Jährige Waren im Wert von rund 37 Euro in die Taschen gesteckt, ohne dafür zu bezahlen. Die Frau hatte für das Geschäft nach einem Diebstahl vor wenigen Wochen bereits ein Hausverbot erteilt bekommen. Die Waren wurden zurückgegeben, Ermittlungen eingeleitet.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: