Trotz Quarantäne unterwegs

#Neuruppin – 

Durch einen Wachschutzmitarbeiter eines Übergangswohnheimes in Neuruppin wurde die Polizei informiert, dass sich ein 22-jähriger Afghane unerlaubt aus der Einrichtung entfernt hat. Aufgrund des Infektionsgeschehens in der Einrichtung wurde eine amtliche Quarantäne für alle Bewohner angeordnet.

Der 22-jährige fuhr mit dem Fahrrad zu einer Tankstelle im Nahbereich um sich Zigaretten zu kaufen. Er wurde auf dem Weg zurück angetroffen und eine Strafanzeige nach dem Infektionsschutzgesetz wurde aufgenommen.

%d Bloggern gefällt das: