Trunkenheit im Straßenverkehr

Der 36-jährige kasachische Tatverdächtige befuhr mit einem PKW Hyundai am 17.11.2019 gegen 00:10 Uhr schlangenlinienförmig die Bundesautobahn 24 aus Richtung Dreieck Wittstock/Dosse in Richtung Dreieck Havelland. Hinterherfahrende Beamte entschlossen sich daraufhin, den PKW auf dem Raststättengelände Linumer Bruch-Süd zu stoppen und den Fahrzeugführer auf Fahrtüchtigkeit zu prüfen. Dabei ergab eine abgegebene Atemalkoholprobe einen Wert von 1,005mg/l Alkohol in der Atemluft des Fahrzeugführers.

Daher wurde im Rahmen des nun eingeleiteten Strafverfahrens eine Blutprobenentnahme angeordnet und organisiert, der Führerschein beschlagnahmt und die Weiterfahrt untersagt.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: