Trunkenheit im Verkehr

BAB 10; AS Michendorf – AS Ferch Ri AD Potsdam – Samstag, den 02.11.2019, 06:37 Uhr – 

Ein 56-jähriger Fahrer aus Berlin missachtete mit seiner Fahrzeugkombination das Überholverbot in der Baustelle bei Michendorf. Beamte der Autobahnpolizei kontrollierten daraufhin den Fahrzeugführer mit seinem Gespann. Nachdem sie Alkoholgeruch wahrnehmen konnten, ergab ein durchgeführter Alkohol-Vortest einen Wert von 0,82 Promille. Ein gerichtsverwertbarer Atemalkoholtest im nächstgelegenen Polizeirevier ergab kurz darauf noch einen Wert von 0,7 Promille. Für den Fahrer bedeutete dies nicht nur, dass er sich u.a. wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten muss, sondern auch, dass sich die Weiterfahrt nach Baden-Württemberg und der Kauf eines Motorrades um mehrere Stunden verzögerten. Ihn erwartet nun mindestens ein Bußgeld von 500 Euro, zwei Punkte in Flensburg und einen Monat Fahrverbot.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: