Trunkenheit im Verkehr mit Elektoroller

#Potsdam, Südliche Innenstadt, Humboldtbrücke –

Sonntag, 07.02.2021, 03:46 Uhr – 

Durch Polizeibeamte der PI Potsdam wurde am frühen Sonntagmorgen um 03:46 Uhr eine 21jährige Potsdamerin, welche auf einem sog. „E-Scooter“ auf der Humboldtbrücke fuhr kontrolliert. Bei der Frau wurde in einem vor Ort durchgeführten Alkoholtest ein Vortestergebnis von 0,65 Promille festgestellt. Da für das Führen eines „E-Scooter“ dieselben Promillegrenzen gelten wie für das Führen eines Kraftfahrzeuges, wurde die Frau zunächst zur PI Potsdam verbracht. In einem gerichtsverwertbaren Alkoholtest wurde hier letztlich ein Promillewert von 1,18 Promille ermittelt, was eine Blutentnahme nach sich zog. Die 21Jährige muss sich nun wegen Trunkenheit im Straßenverkehr verantworten. Welche Auswirkungen die vermeintlich harmlose Fahrt mit dem „E-Scooter“ auf den Führerschein der Frau hat bleibt mit dem Ergebnis der Blutuntersuchung abzuwarten.

%d Bloggern gefällt das: