Trunkenheitsfahrt

BAB 115 bis BAB 10 Autobahndreieck Potsdam – 

Samstag, den 06.03.2021 gegen 23:45 Uhr – 

 

 

In der Nacht zu Sonntag teilte ein Bürger telefonisch der Polizei mit, dass auf der Autobahn 115 ein PKW mit überhöhter Geschwindigkeit und teils kritischen Fahrmanövern unterwegs sei, wodurch andere Verkehrsteilnehmer gefährdet wurden. Die eingesetzten Beamten des Autobahnreviers Michendorf konnten im Bereich des Autobahndreiecks Potsdam besagten PKW schließlich auf dem Standstreifen feststellen. Der Fahrer zeigte bierzelttypische Ausfallerscheinungen. Von den Beamten konnte sogleich auch ein möglicher Grund der rasanten Fahrweise ausgemacht werden – starker Alkoholgeruch. Ein Atemalkoholtest vor Ort ergab einen Wert von 1,45 Promille und somit erfolgte eine Blutentnahme und die Sicherstellung des Führerscheins. Er wird sich nun bei einem folgenden Strafverfahren zu seiner Fahrt erklären müssen.

%d Bloggern gefällt das: