Werbeanzeigen

Turbines Eigengewächse Viktoria Schwalm und Gina Chmielinski verlängern ihre Verträge

In gut vier Wochen startet die Rückrunde der Bundesligasaison 19/20 ins neue Jahr. Der 1.
FFC Turbine Potsdam erhielt in diesem Zuge gleich zwei Neujahrsgeschenke, denn die
langjährigen Turbine-Spielerinnen Viktoria Schwalm und Gina Chmielinski verlängerten
zeitgleich ihre Verträge und bleiben ihrem Verein treu erhalten. „Es sind tolle Neuigkeiten,
dass beide so frühzeitig verlängert haben“, bestätigt auch Cheftrainer Matthias Rudolph.

Sowohl die in Alsfeld geborene Studentin, Viktoria Schwalm, als auch die Abiturientin der
Sportschule Potsdam, Gina Chmielinski, tragen mittlerweile seit fast acht Jahren das Trikot
mit dem Turbineadler auf der Brust. Offensivkraft Schwalm kam in insgesamt 60
Bundesliga- und 12 DFB-Pokalspielen für die erste Mannschaft zum Einsatz, wobei sie 22
Tore schoss. Die 2,5 Jahre jüngere, offensive Mittelfeldregisseurin Gina debütierte im
Dezember 2016 in der ersten Bundesliga und bestritt seither 42 Ligapartien und sieben
Pokalspiele.
„Schon in der Vergangenheit waren sie Spielerinnen, die unser Spiel bestimmt und geprägt
haben“, erklärt Matthias Rudolph. „Wir gehen davon aus, dass wenn sie sich auch in
Zukunft genauso weiter entwickeln, sie einfach Eckpfeiler unserer Mannschaft werden, auf
die wir in den nächsten Jahren aufbauen wollen. Deshalb sind das für uns zwei sehr sehr
freudige Nachrichten, dass die Beiden den Weg hier bei Turbine Potsdam weiter gehen
wollen. Ich denke, dass beide viel Potential haben, was wir in den nächsten Jahren weiter
ausbauen wollen, dass die Beiden noch stärker werden und dass wir sie irgendwann ans
Maximum heranführen können, was sie beide im Stande sind zu leisten.“
Gina und Tory entschieden sich früh einen leistungssportlichen Weg einzuschlagen, indem
sie bereits im anfänglichen Jugendalter in die Sportschule Potsdam eingeschult wurden. Sie
durchliefen Turbines Jugendmannschaften, waren Teil des AOK Nordost Perspektivteams
und klopften nach überzeugenden Leistungen bei der Ersten Bundesligamannschaft an, wo
sie nach einiger Zeit Fuß fassten. „Ich freue mich sehr, meinen Vertrag verlängert zu haben“,
erklärt Potsdams beidfüßige Flügelspielerin mit der Rückennummer 17, Viktoria Schwalm.
„Potsdam ist für mich eine Herzensangelegenheit, hier habe ich den Sprung in die
Bundesliga geschafft und mich zu einer Stammspielerin entwickelt. Nun möchte ich auch die
nächsten Schritte mit dem Team und meinem Verein gehen. Ich freue mich auf das was
kommt!“
Chmielinski sammelte mit ihren jungen 19 Jahren schon einige Erfolge. So wurde sie unter
anderem im vergangenen Sommer und auch im Sommer 2018 Vize-Europameisterin mit der
Deutschen U19-Nationalmannschaft. „Turbine ist für mich ein Verein, der mich so akzeptiert
und wertschätzt, wie ich bin“, begründet die aus Ludwigsfelde stammende Turbine ihre
Vertragsverlängerung. „Durch dieses Team bin ich jeden Tag glücklich, auf dem Platz zu
stehen und es gab für mich schließlich nur die Option „zu Hause“ in Potsdam zu bleiben.“

Erfolge von Viktoria Schwalm:
• Deutsche Vizemeisterin B-Juniorinnen – 2014
• U16-Nordic-Cup-Gewinnerinnen – 2013
• Staffelsiegerin B-Juniorinnen – 2013

Erfolge von Gina Chmielinski:
• U19-Vize-Europameisterin – 2019 und 2018
• Teilnahme U17-Weltmeisterschaft – 2017
• Deutscher Meister B-Juniorinnen 2016 und 2015
• U16 Algarve-Cup Siegerin – 2016

Werbeanzeigen
Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: