U-Bahnhof beschmiert

#Berlin – Der U-Bahnhof Voltastraße in Gesundbrunnen ist heute Nacht mit Graffitis beschmiert worden. Gegen 2.40 Uhr wurden acht vermummte Personen über die Videoüberwachung aus der Leitzentrale der Berliner Verkehrsbetriebe bei den Schmierereien beobachtet. Anschließend sollen die Tatverdächtigen durch den U-Bahntunnel in Richtung Bahnhof Gesundbrunnen geflohen sein, wo drei der Davoneilenden von zwei Sicherheitsmitarbeitern angesprochen wurden. Einer der Vermummten soll dann in Richtung eines der Mitarbeiter Reizgas gesprüht haben. Der Mitarbeiter blieb unverletzt. Alarmierte Polizeieinsatzkräfte sahen kurze Zeit später am U-Bahnnotausstieg im Volkspark Humboldthain vier bis fünf Personen aus dem U-Bahntunnel kommen und in den Park verschwinden. Dort konnte ein 24-Jähriger, der die Flucht auf dem Fahrrad fortsetzte, gestellt und festgenommen werden. Bei seiner Festnahme verletzte sich eine Polizistin leicht. Der Mann wurde nach erkennungsdienstlichen Maßnahmen in einem Gefangenengewahrsam entlassen. Zivilkräfte des Polizeiabschnitts 17 nahmen zwischenzeitlich in der Wiesenstraße / Grenzstraße einen 23-jährigen Mann fest, der den Volkspark am dortigen Ausgang mit zwei weiteren Personen verlassen wollte. Er gab an, im Park spaziert zu sein. Die anderen beiden Personen rannten in den Park zurück. Die Nahbereichsfahndung nach den weiteren Tatverdächten mit Unterstützung der Hubschrauberstaffel verlief erfolglos. Wegen der Farbschmierereien hat der polizeiliche Staatsschutz beim Landeskriminalamt Ermittlungen aufgenommen. Ein Fachkommissariat der Direktion 1 (Nord) leitete Ermittlungsverfahren wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte ein.

%d Bloggern gefällt das: