Über zehn Millionen Euro für Feuerwehren im Land

Stübgen: „Jeder Cent ist eine Investition in die Sicherheit der Brandenburgerinnen und Brandenburger.“

Potsdam – Mehr als zehn Millionen Euro investiert die Landesregierung in die Infrastruktur der Feuerwehren im Land. Von den Fördermitteln aus der Feuerwehrinfrastruktur-Richtlinie profitieren 26 Wehren quer durch Brandenburg. Zum Auftakt der Übergabe der Zuwendungsbescheide besucht Innenminister Michael Stübgen die Berufsfeuerwehr Potsdam, die Freiwillige Feuerwehr im Potsdamer Ortsteil Sacrow sowie die Freiwillige Feuerwehr in Ketzin/Havel (Landkreis Havelland).

Stübgen: „Mit diesem Förderprogramm wird die technische Ausstattung der Feuerwehren im Land weiter verbessert. Jeder Cent ist eine Investition in die Sicherheit der Brandenburgerinnen und Brandenburger. Ein modernes Feuerwehrhaus, eine gut ausgestattete Fahrzeughalle und die richtige Ausrüstung sind ein Muss in der Brand- und Katastrophenbekämpfung. Die Feuerwehr in Brandenburg lebt vom freiwilligen Engagement ihrer Aktiven. Mit dem gleichen Engagement unterstützen wir ihren Einsatz durch Investitionen in Technik und Infrastruktur. Das ist und bleibt unsere wichtigste Aufgabe im Brand-und Katastrophenschutz.“

Die Landeshauptstadt Potsdam erhält für ihre Feuerwehr mehr als 86.000 Euro für die Anschaffung einer Atemschutzwerkstatt sowie einer Atemschutzanlage. Im Potsdamer Ortsteil Sacrow wird demnächst ein neues Feuerwehrgerätehaus entstehen. Dafür investiert das Land eine knappe halbe Million Euro. Für den Neubau einer Fahrzeughalle und um Umkleide- sowie Sanitärräume zu schaffen, werden über 800.000 Euro in die Freiwillige Feuerwehr Ketzin/Havel investiert.

Die weiteren Fördermittelbescheide werden sowohl Innenminister Stübgen als auch die Staatssekretäre im Innenministerium, Uwe Schüler und Dr. Markus Grünewald, in den kommenden Wochen persönlich überreichen.

Bis März dieses Jahres konnten Anträge zur Förderung aus der Feuerwehrinfrastruktur-Richtlinie für das aktuelle Haushaltsjahr eingereicht werden. Nach Prüfung eines zuvor festgelegten Schemas wurden von 37 eingegangenen Anträgen 26 positiv beschieden. Dafür werden über 10.200.000 Euro investiert.

Anlage

Übersicht der geförderten Feuerwehren und Zuwendungszweck

Antragsteller Zuwendungszweck
Landeshauptstadt Potsdam Atemschutzwerkstatt und Atemschutzanlage
Stadt Forst (Lausitz) Neubau Feuerwehrgerätehaus Groß Bademeusel
Amt Putlitz-Berge Neubau Feuerwehrgerätehaus in Pirow
Gemeinde Letschin Neubau Feuerwehrgerätehaus Sophienthal
Gemeinde Letschin Neubau Feuerwehrgerätehaus Groß Neuendorf
Amt Falkenberg Höhe Neubau Feuerwehrgerätehaus Leuenberg
Stadt Prenzlau Neubau Feuerwehrgerätehaus im Ortsteil Dauer
Amt Ortrand Neubau Feuerwehrgerätehaus Ortrand
Stadt Wriezen Neubau Feuerwehrgerätehaus
Stadt Ketzin/Havel Neubau einer Fahrzeughalle zur Schaffung von Umkleide- und Sanitärräumen
Amt Seelow Land Umbau/Sanierung Feuerwehrgerätehaus Sachsendorf
Stadt Schönewalde Um- und Anbau Feuerwehrgerätehaus
Amt Nennhausen Neubau Feuerwehrgerätehaus Stechow-Ferchesar
Gemeinde Nuthetal Neubau Feuerwehrhaus
Stadt Zehdenick Umbau Feuerwehrhaus in Zehdenick, OT Wesendorf
Stadt Lübbenau/Spreewald Sanierung und Erweiterung Gerätehaus FFW Boblitz
Gemeinde Burg (Spreewald) Neubau Feuerwehrgerätehaus Müschen
Gemeinde Hoppegarten Neubau Feuerwehrgerätehaus Hönow
Gemeinde Fredersdorf-Vogelsdorf Neubau Feuerwehrgerätehaus Fredersdorf Nord
Stadt Wittenberge Installation einer Abgassauganlage
Stadt Beeskow Umbau und Erweiterung Feuerwehrgebäude
Stadt Templin Anbau eines Feuerwehrstellplatzes in Storkow
Gemeinde Neuenhagen bei Berlin Neubau 2. Feuerwehrgerätehaus
Stadt Potsdam OT Sacrow Neubau Feuerwehrgerätehaus Ortsteil Sacrow
Stadt Wittenberge Einbau neuer Fahrzeugtore FF Hinzdorf
Stadt Hohenneuendorf Umbau von Feuerwehrhaus und Schaffung von Zugang Notstromaggregat
%d Bloggern gefällt das: