Überfall auf eine Spielothek

#Magdeburg | Am Sonntagmorgen, 23.02.2020, gegen 07.30 Uhr kam es in einer Spielhalle, in Magdeburg, Halberstädter Straße, zu einer Raubstraftat. Die 29-jährige Angestellte befand sich allein in der Spielhalle. Nach ihren Aussagen betrat ein bislang unbekannter Täter die Räumlichkeiten und forderte von ihr unter Vorhalt einer Waffe (näheres dazu ist nicht bekannt) ihm sämtliches Geld aus dem Tresor zu übergeben.

Der Unbekannte flüchtete anschließend mit dem erbeutetem Bargeld, im mittleren vierstelligen Bereich aus der Spielhalle in unbekannte Richtung. Die Angestellte erlitt durch die Tat einen Schock, blieb aber körperlich unverletzt.

Die polizeilichen Fahndungsmaßnahmen, auch unter Einsatz eines Fährtensuchhundes, führten bislang nicht zur Feststellung des Täters. Die Ermittlungen dauern an.

 

Der Tatverdächtige wird wie folgt beschrieben:

–       männlich und ca. 170 bis 180 cm groß, „kräftig“ gebaut

–       bekleidet mit dunklem Kapuzenpullover, darüber eine dunkle Jacke – möglicherweise schwarze „Bomberjacke“, eine auffällig blaue Hose – eventuell Arbeitshose, dunkle Turnschuhe

–       weiterhin trug er einen dunklen Schal, den er sich so in das Gesicht zog, dass nur die Augen zu sehen waren

 

Personen, die sachdienliche Hinweise zu dem Überfall geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0391 / 546 5196 bei der Kriminalpolizei zu melden.

%d Bloggern gefällt das: