Werbeanzeigen

Überladener und verkehrsunsicherer Altkleidertransporter

#Bielefeld (ots)

MK / Bielefeld – Mitte – Bereits am Mittwoch, 22.01.2020, haben Beamte des Verkehrsdienstes einen Transporter aus Bremen an der Walter-Rathenau-Straße aus dem Verkehr gezogen.

Den Verkehrspolizisten fiel der weiße Iveco Lieferwagen gegen 14:30 Uhr auf, weil die Ladefläche so voll beladen war, dass sich die hinteren Türen nicht mehr richtig schließen ließen. In einem Türscharnier steckte ein Schraubendreher. Der hielt die Tür notdürftig zusammen und erlaubte eine eingeschränkte Funktionalität.

Der 64-jährige Fahrer, der Altkleidersäcke nach Bremen transportierte, musste den Beamten zu einer weiterführenden technischen Kontrolle zu einem Kfz-Sachverständigen folgen.

Der Sachverständige stufte den Transporter als verkehrsunsicher ein. Er erkannte unter anderem technische Mängel an der maroden Bremsanlage und ein illegal verbautes Luftfahrwerk. Dies wurde möglicherweise eingebaut, um Überladungen optisch zu kaschieren. Tatsächlich war der 3,5 Tonnen Transporter um mehr als 1,2 Tonnen – beziehungsweise 35 % – überladen. Zudem konnte der Fahrer keine Genehmigung für den Abfalltransport vorweisen.

Die Polizisten verboten dem 64-Jährigen die Weiterfahrt und informierten das Straßenverkehrsamt Bremen. Das Fahrzeug wurde stillgelegt. Den Fahrer und den Halter erwarten Bußgelder in dreistelliger Höhe und Punkte in Flensburger Verkehrsregister, sowie einer Anzeige nach dem Kreislaufwirtschaftsgesetz für den nicht genehmigten Abfalltransport.

Werbeanzeigen
Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: