Überreste einer Leiche führen zu Vermisstenfall einer 22-Jährigen von Sylt

#Sylt (ots)

Ende März entdeckte ein Fußgänger in Tvedestrand in Südnorwegen Leichenteile am Strand. Gerichtsmedizinische Untersuchungen führten nun zu gentechnischen Übereinstimmungen in Zusammenhang mit einem Vermisstenfall von Sylt im letzten Jahr. Eine 22-jährige Frau, die zuletzt auf der Nordseeinsel gearbeitet hatte, wurde dort Anfang Oktober 2020 als vermisst gemeldet.

Über die genaue Todesursache können derzeit keine weiteren Angaben gemacht werden. Unter Berücksichtigung der Ermittlungsergebnisse in Bezug auf die Vermisstensache ergeben sich keine Hinweise auf ein mögliches Verbrechen.

Die Ermittlungen dauern an.

%d Bloggern gefällt das: