Um Mitternacht im Hauptbahnhof – Bundespolizisten stellen 16-Jähirgen mit Messer

#Gelsenkirchen (ots)

 

Gestern Nacht (23. Januar) hielten Bundespolizisten im Gelsenkirchener Hauptbahnhof einen jungen Mann an. Dieser händigte ihnen ein verbotenes Einhandmesser aus.

Gegen 0 Uhr bestreiften Einsatzkräfte den Hauptbahnhof in Gelsenkirchen, als sie auf einen Minderjährigen trafen. Bei der Kontrolle des 16-Jährigen befragten die Beamten diesen unter Anderem nach gefährlichen Gegenständen. Der Jugendliche aus dem Kreis Lippe überreichte ihnen ein Einhandmesser, welches die Einsatzkräfte nach genauerer Betrachtung sicherstellten. Anschließend wurden die Erziehungsberechtigten über den nächtlichen Ausflug des jungen Mannes informiert.

Die Bundespolizisten leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz ein.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: