Unangemeldete Versammlung in Cottbus aufgelöst

#Cottbus:           Am Dienstagabend versammelten sich in der Innenstadt von Cottbus rund 1.000 Personen zu einer nicht angemeldeten Versammlung. Da sich auch nach mehrfacher Aufforderung kein Versammlungsleiter fand, sowie sich der überwiegende Anteil der Personen nicht an einzuhaltende Abstände und das Tragen eines Mund- und Nasenschutzes hielten, wurde die Versammlung durch die Polizei aufgelöst. Wegen des Verstoßes gegen das Versammlungsgesetz wurden bei 40 Personen die Identitäten festgestellt und Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet. In der Hubertstraße musste die Polizei Reizgas einsetzen, da Personen versuchten eine Polizeikette zu durchbrechen. Die Polizei hat insgesamt sechs Strafanzeigen aufgenommen. Unter anderem wegen tätlichen Angriffs auf Polizeibeamte und Verstoßes gegen das Waffengesetz.

%d Bloggern gefällt das: