Unangemeldete Versammlung in Cottbus aufgelöst

#Cottbus: Am Montagabend versammelten sich in der Innenstadt von Cottbus rund 2.500 Personen zu einer nicht angemeldeten Versammlung. Da sich auch nach mehrfacher Aufforderung kein Versammlungsleiter fand, sowie sich der überwiegende Anteil der Personen nicht an einzuhaltende Abstände und das Tragen eines Mund- und Nasenschutzes hielten, wurde die Versammlung durch die Polizei aufgelöst. Wegen des Verstoßes gegen das Versammlungsgesetz wurden bei 175 Personen die Identitäten festgestellt und ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet. Ein Versammlungsteilnehmer musste nach dem Einsatz des polizeilichen Reizgases vor Ort medizinisch versorgt werden, ihm wurden die Augen gespült. Er hatte zuvor versucht, eine Polizeikette zu durchbrechen.

%d Bloggern gefällt das: