Unaufhaltsam steigende Entwicklung bei Covid-19 Fallzahlen – Zahl der Todesfälle in Märkisch-Oderland steigt auf 67

Märkisch-Oderland verzeichnet seit Wochen unaufhaltsam steigende Covid-19 Infektionen. Die Zahl der aktiv Erkrankten liegt derzeit bei 736.       Seit dem 10. März 2020 wurden 2.230 Personen in Märkisch-Oderland positiv auf SARS-CoV-2, getestet.

Die 7-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt bei 210.
Aktuell befinden sich 1.436 Personen in häuslicher Isolation.
Seit Beginn der Pandemie hat das Coronavirus in Märkisch-Oderland 67 Menschenleben gefordert. Allein seit November sind 60 Menschen aus Märkisch-Oderland an oder mit Covid-19 gestorben.

78 Erkrankte befinden sich aktuell in Krankenhäusern in Behandlung.
Der Landkreis Märkisch-Oderland weißt nochmals ausdrücklich darauf hin, dass Besucherinnen und Besucher von Pflegeheimen während des gesamten Aufenthalts in der Einrichtung und den zugehörigen Außenbereichen eine FFP2-Maske zu tragen haben.

Landrat Gernot Schmidt appelliert:

„Die Entwicklung der letzten Tage und Stunden ist dramatisch. Jeder von uns hat eine ethische Verantwortung für die Gesundheit seiner Nächsten.
Wenn nicht jeder Einzelne von uns den Ernst der Lage erkennt und verantwortungsvoll handelt, wird es uns nicht gelingen ein Abgleiten in Chaos und Verzweiflung in unseren Krankenhäusern und Pflegeheimen zu verhindern.

Die Landesregierung hat mit ihrer neuen Eindämmungsverordnung wichtige Entscheidungen gefällt, die dem Ernst der Lage gerecht werden. Wenn dies in unserem Landkreis nicht zu einer Entspannung der Situation beiträgt, werden wir gezwungen sein darüber hinaus weitergehende Maßnahmen zu erlassen. Ich sage dies in Verantwortung gegenüber unserer älteren Generation, die besonders unter den Folgen der Pandemie leidet.

Jeder von uns steht vor der Entscheidung:

Lassen wir alle im Stich die aufopferungsvoll in den Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen ihren Anteil an der Bekämpfung der Pandemie leisten oder wenden wir gemeinsam das Blatt und stoppen die Ausbreitung dieser Krankheit.“

Hintergrund:

Das Gesundheitsamt des Landkreises Märkisch-Oderland rät allen eindringlich, die Verhaltensregeln zum Corona-Schutz einzuhalten.
Neben den bekannten AHA-Regeln, also Abstand, Hygiene und Alltagsmasken, sind auch die Buchstaben L und C zu beachten. Regelmäßiges Lüften und das Nutzen der Corona-Warnapp gelten ebenso als essentieller Bestandteil zur Begegnung der Pandemie.

Nach einer Infektion können innerhalb von 14 Tagen Symptome auftreten, die auf Covid-19 hinweisen. Insbesondere sind dies Fieber, neu aufgetretener Husten, Geruchs-oder Geschmacksverlust oder auch Atemnot.

Bitte kontaktieren Sie in diesem Fall Ihren Hausarzt und besprechen das weitere Vorgehen.
Seien Sie umsichtig und bitte begeben Sie sich nicht ohne Anmeldung in die Sprechstunde eines Arztes.

Weitere wichtige Telefon-Angebote in der Corona-Krise:
der ärztliche Bereitschaftsdienst: 116 117 (ohne Vorwahl)
das Bürgertelefon des Landkreises Märkisch-Oderland: 03346/850 6790

%d Bloggern gefällt das: