Unbekannte attackieren Gehbehinderten – Bundespolizei sucht nach Zeugen

#Hagen – #Köln (ots)

 

Heute Nacht (14. März) sollen bisher Unbekannte am Hagener Hauptbahnhof einen 46-Jährigen bedrängt und mit Pfefferspray angegriffen haben. Die Bundespolizei sucht nach Zeugen, die Hinweise zu den Tätern geben können.

Die Tat soll sich am Montagmorgen gegen 00:30 Uhr ereignet haben. Der Geschädigte soll sich am Bahnsteig 10 des Hauptbahnhofes Hagen aufgehalten haben. Der 46-Jährige habe dort auf einer Sitzbank gesessen als sich drei ihm unbekannte junge Männer näherten. Die mit Kapuzenpullover (Hoodys) gekleideten Männer sollen sich jeweils neben den gehbehinderten Mann gesetzt haben. Dabei sollen sie sich in arabischer Sprache unterhalten haben. Als sich der 46-jährige Kölner der Situation entziehen wollte und aufstand, soll ihm der Haupttäter Pfefferspray in das Gesicht gesprüht haben. Instinktiv habe der Geschädigte seinen Gehstock genutzt, mit dem er um sich geschlagen habe. Daraufhin soll der Mann, der einen weißen Kapuzenpullover getragen haben soll, ihm einen weiteren Pfefferspraystoß versetzt haben. Anschließend seien die Männer geflüchtet.

Bahnmitarbeiter eines einfahrenden Zuges kamen dem Kölner zur Hilfe und alarmierten die Bundespolizei.

Die Bundespolizei bittet um Mithilfe der Bevölkerung. Wer kann Hinweise zu Tatverdächtigen geben. Die Tat ereignete sich am 14.03.2022, gegen 00:30 Uhr am Bahnsteig 10 des Hagener Hauptbahnhofes.

Hinweise nimmt die Bundespolizeiinspektion Dortmund unter der kostenfreien Servicenummer 0800/ 6 888 000 oder an jeder anderen Bundespolizeidienststelle entgegen.

Die Einsatzkräfte leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung ein.

%d Bloggern gefällt das: