Unbekannte beschädigen Eingänge zum Park Babelsberg

Unbekannte Personen haben in der Nacht vom 30. zum 31. Dezember 2020 drei Zugänge zum Potsdamer Park Babelsberg unpassierbar gemacht. Am Havelhaus, am Pförtnerhaus II (Grenzstraße, Ecke Allee nach Glienicke) sowie an der sogenannten Verdeckten Pforte (Mühlenstraße) wurden die Zylinderschlösser der Toranlagen verklebt, die sich infolgedessen nicht mehr öffnen lassen. Der Schaden kann erst am 4. Januar 2021 behoben werden.

Die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg (SPSG) bittet alle Besucherinnen und Besucher, bis dahin die anderen Parkeingänge zu nutzen. Eine entsprechende Beschilderung ist vorhanden.

%d Bloggern gefällt das: