Unbekannte Betrüger scheitern trotz Schock-Szenario

Dallgow-Döberitz, Seeburg – 

Donnerstag, 06.05.2021, 15:15 Uhr – 

Mit einem inszenierten Schock-Anruf wollten unbekannte Betrüger offenbar an das Geld eines Ehepaars in Seeburg herankommen. Als die Frau am Donnerstagnachmittag ans Telefon ging, schrie eine aufgeregte Person, dass sie einen Unfall gehabt habe. Dann übernahm ein angeblicher Kommissar das Telefon und fragte, ob die Angerufene wisse, wer da am Telefon war und mit den Personalien weiterhelfen könne. Die 62-Jährige Havelländerin bekam einen gehörigen Schreck und befürchtete tatsächlich, dass einem ihrer erwachsenen Kinder etwas zugestoßen sein könnte. Als daraufhin ihr Mann das Telefon übernahm, legte der Anrufer plötzlich auf. Die Polizei geht davon aus, dass hier eine bekannte Betrugsmasche angewendet werden sollte. Dabei wird behauptet, dass ein Angehöriger – z.B. Kinder oder Enkel – einen Unfall verursacht habe, bei dem ein Mensch verunglückt sei. Dann verlangen die Betrüger regelmäßig die Zahlung einer Kaution oft in fünfstelliger Höhe, um damit eine unmittelbare Haftstrafe abzuwenden. Bei dem Anruf in Seeburg hatten die unbekannten Täter damit jedoch keinen Erfolg. Die eingesetzten Polizisten nahmen eine Strafanzeige wegen versuchten Betrugs in Verbindung mit Amtsanmaßung auf und leiteten weitere Ermittlungen ein.

%d Bloggern gefällt das: