Werbeanzeigen

Unerlaubte Einreise im Zug aufgedeckt

Frankfurt (Oder) (ots)

Am Dienstag entdeckten Bundespolizisten fünf unerlaubt eingereiste Personen in einem Zug auf dem Weg nach Berlin.

Die Beamten kontrollierten gegen 18:15 Uhr eine fünfköpfige russische Familie im Eurocity auf der Strecke von Warschau nach Berlin. Hierbei stellte sich heraus, dass die 35-jährige russische Staatsangehörige und ihr gleichaltriger Partner sowie deren drei Kinder im Alter von zwei, vier und sieben Jahren nicht im Besitz gültiger Reisedokumente waren. Sie konnten sich lediglich mit ihren polnischen Asylbescheinigungen und russischen Inlandspässen ausweisen.

Die Bundespolizei nahm die Tatverdächtigen in Gewahrsam und leitete ein Ermittlungsverfahren wegen unerlaubter Einreise sowie unerlaubten Aufenthalts ein. Im Rahmen der Vernehmung äußerten die Personen ein Schutzersuchen.

Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen entließen die Beamten die Familie aus der Dienststelle und forderten sie auf sich in der Erstaufnahmeeinrichtung des Landes Brandenburg in Eisenhüttenstadt zu melden.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: