Unerlaubte Einreisen halten weiter an

#Pasewalk (ots)

 

Die unerlaubten Einreisen von Drittstaatsangehörigen im Zuständigkeitsbereich der Bundespolizeiinspektion Pasewalk halten weiter an.

Nach wie vor gehen bei der Bundespolizei viele Bürgerhinweise aus der Bevölkerung ein, welche letztendlich auch erheblich zum Erfolg der Grenzfahndungsmaßnahmen beitragen. Auch von den örtlichen Kommunen und dem Landkreis Vorpommern Greifswald erhält die Bundespolizei in Pasewalk viel Unterstützung bei ihrer täglichen Arbeit. Wir sind dafür sehr dankbar!

Im Zeitraum von Montagmorgen bis heute 08:00 Uhr wurden ca. 100 Personen festgestellt. Hauptherkunftsländer: Irak, Syrien, Iran, und Jemen. Alle stellten ein Schutzersuchen und wurden nach der grenzpolizeilichen Bearbeitung an die Erstaufnahmeeinrichtungen in Berlin und Nostorf- Horst weitergeleitet.

%d Bloggern gefällt das: