Werbeanzeigen

Unfall durch Sekundenschlaf

BAB 10 –                                              

 

Donnerstagnachmittag, gegen 15:30 Uhr kam ein 46-jähriger Fahrzeugführer eines Kleintransporters VW T5 im Autobahndreieck Havelland auf dem Zubringer von der A10 zur A24 aufgrund Übermüdung nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit der dortigen Betonschutzwand. Hiernach setzte er seine Fahrt fort und verständigte erst an der Anschlussstelle Fehrbellin nach Rücksprache mit seinem Arbeitgeber die Polizei. Sein Führerschein wurde vor Ort beschlagnahmt. Am Fahrzeug und der Schutzwand entstand ein Schaden von ca. 6.000 Euro.

Werbeanzeigen
Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: