Unfall mit drei beteiligten Fahrzeugen

BAB 9, zwischen AS Beelitz und AS Beelitz-Heilstätten in Richtung AD Potsdam – 

Mittwoch, 07.10.2020, 08:39 Uhr – 

Ein Zeuge meldete am Mittwoch einen Unfall auf der BAB 9. Nach bisherigen Erkenntnissen fuhr ein 51-jähriger mit seinem PKW Hyundai auf dem rechten von drei Fahrstreifen. Aus noch ungeklärter Ursache fuhr er dort auf den PKW Renault einer 41-Jährigen auf, die ebenfalls auf dem rechten Fahrstreifen fuhr. Durch die Kollision verlor die Frau die Kontrolle über ihr Fahrzeug, prallte gegen die rechte Schutzplanke und kam schließlich auf dem linken Fahrstreifen zum Stehen. Der Hyundai-Fahrer kam ebenfalls nach rechts von der Fahrbahn ab und blieb hinter der Schutzplanke stehen. Ein PKW Skoda, der hinter den beiden Unfallbeteiligten fuhr, wurde durch Trümmerteile beschädigt.

Der 51-Jährige und die 41-Jährige wurden schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht. Es wurde eine Anzeige aufgenommen. Die Unfallursache ist noch unklar. Es kann jedoch nicht ausgeschlossen werden, dass der Fahrer des Hyundai am Steuer in einen Sekundenschlaf gefallen sein könnte. Die Ermittlungen hierzu dauern an. Der entstandene Sachschaden beträgt etwa 23.000 Euro.  Zur Unfallaufnahme musste die Richtungsfahrbahn voll gesperrt werden. Es kam zum Stau.

%d Bloggern gefällt das: