Unfallflucht und mehr

Schwedt/Oder – 

 

Am 23.10.2020, gegen 02:05 Uhr, wurde der Polizei ein Verkehrsunfall gemeldet. Demnach war ein PKW Hyundai in der Berliner Straße/Ecke Lindenallee gegen einen Citroen geprallt. Der 18 Jahre alte Fahrer des Citroen erlitt dabei leichte Verletzungen, die im Klinikum Schwedt/Oder Behandlung fanden.

 

Der Fahrer des Hyundais hielt jedoch nicht an, sondern setzte seine Fahrt fort. In der Berliner Allee verlor der Mann dann wieder die Kontrolle über sein Fahrzeug und kollidierte mit einem Verkehrsschild. Anschließend geriet das Auto auf eine Mittelinsel, überschlug sich und stieß gegen eine Straßenlaterne. Die Laterne fiel um und musste von Kameraden der Feuerwehr und Mitarbeitern der Stadtwerke gesichert werden.

 

Bei dem 34-jährigen Fahrer des Hyundais wurde Alkoholgeruch wahrgenommen. Ein entsprechender Test erbrachte den Wert von 1,29 Promille. Seinen Führerschein behielten die Beamten gleich ein. Im nahe gelegenen Klinikum wurde ihm eine Blutprobe entnommen, deren Auswertung nun den genau vorwerfbaren Alkoholkonsum bestimmen wird. Kriminalisten der Inspektion Uckermark haben ihre Ermittlungen zum Geschehen aufgenommen.

%d Bloggern gefällt das: