Unterschlagung in mindestens 30 Fällen

#Berlin – Vorgestern Mittag durchsuchten Ermittler der Direktion 3 (Ost) auf Grund eines Strafverfahrens wegen Unterschlagung von Paketsendungen an mehreren Orten in Marzahn und Lichtenberg und fanden umfangreiches Beweismittel. Gegen 13.30 Uhr begannen die Durchsuchungen, bei denen es sich unter anderem um Wohnungen in der Mehrower Allee, Lea-Grundig-Straße und Rosenbecker Straße sowie einem Lagerraum in der Landsberger Allee handelte. Umfangreiche Ermittlungen im Vorfeld führten die Beamtinnen und Beamten zu einem 20 Jahre alten Mann, der, gemeinsam mit zwei weiteren Männern im Alter von 24 Jahren, in Verdacht steht, Inhalte einzelner Paketsendungen unterschlagen zu haben. Die Ermittlungen, die der Polizeiabschnitt 32 führt, dauern an.

%d Bloggern gefällt das: