Unterstützung für den Wiederaufbau

Der Wiederaufbau des Turms der Garnisonkirche macht weitere Fortschritte und der Rohbau steht kurz vor dem Abschluss. Zu den aktuellen Arbeiten gehören u.a. der Einbau der Fensterelemente und der Aufzüge, Putzarbeiten auf den Fassadenflächen sowie die vorbereitenden Arbeiten der Versorgungstechnik.

Das Kuratorium der Stiftung Garnisonkirche Potsdam hat mit großer Dankbarkeit zur Kenntnis genommen, dass die Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (EKBO) für das Jahr 2022 beschlossen und für das Jahr 2023 in Aussicht gestellt hat, den laufenden Betrieb der Stiftung mit je bis zu 490.000 € zu unterstützen. Da die Stiftung keine institutionelle Förderung erhält, wirbt sie für alle zu finanzierenden Arbeitsbereiche um Zuwendungen und Drittmittel. Unter den erschwerten Bedingungen der Corona-Pandemie hat sich die persönliche Ansprache von Spenderinnen und Spendern erschwert. Die Zahl werbender Veranstaltungen sind in den letzten beiden Jahren durch die Kontaktbeschränkungen zwangsweise stark zurückgegangen.

Die EKBO begleitet und unterstützt den Wiederaufbau des Turms der Garnisonkirche im Sinne der angestrebten Schwerpunkte auf eine Friedens- und Versöhnungsarbeit sowie hinsichtlich des Leitgedankens Geschichte erinnern – Verantwortung lernen – Versöhnung leben.

Das Kuratorium hat sich darüber hinaus mit den Beanstandungen des Bundesrechnungshofes, soweit sie die Stiftung betreffen, befasst und die Antworten des Vorstands zustimmend zur Kenntnis genommen (https://bit.ly/3KM3z7N).

Das Konzept für die Betreibung insbesondere des Turms wird überarbeitet bzw. aktualisiert, ist dann dem Kuratorium vorzulegen und wird von einer unabhängigen Wirtschaftsprüfungsgesellschaft geprüft werden. Ein enger Austausch mit der kirchlichen Stiftungsaufsicht ist vorgesehen.

In der temporären Nagelkreuzkapelle liegt gegenwärtig der Schwerpunkt der Arbeit auf den Friedensgebeten in den Gottesdiensten und der Ukrainehilfe. In den Gottesdiensten werden Spenden für die Hilfsmitteltransporte des Partnernagelkreuzzentrums Cottbus nach Odessa gesammelt.

%d Bloggern gefällt das: