Unterzeichnung der Vereinbarung über die Zusammenarbeit beim Betrieb des Impfzentrums Schönefeld

Die Impfzentren bleiben wichtig, um in kurzer Zeit viele Menschen gegen Corona impfen zu können. Auf Beschluss des Kreistages Dahme-Spreewald übernimmt der Landkreis diese Aufgabe seit dem 1. August.

 

Heute unterschrieb Landrat Stephan Loge gemeinsam mit Gesundheitsdezernent Stefan Wichary die „Vereinbarung über die Zusammenarbeit beim Betrieb des Impfzentrums Schönefeld“ mit dem Regionalvorstand der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. Andreas Berger-Winkler.

 

Den organisatorisch-technischen Betrieb des Impfzentrums übernimmt weiterhin die Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. (JUH), Regionalverband Südbrandenburg. Auch die Bundeswehr unterstützt weiterhin das Impfzentrum Schönefeld in seinen letzten beiden Monaten mit medizinischem Personal und helfenden Händen.

 

Andreas Berger-Winkler, Johanniter-Unfall-Hilfe (JUH), Regionalvorstand Südbrandenburg

„Wir werden die gute Zusammenarbeit, die seit Januar besteht, fortsetzen. Der Landkreis und insbesondere das Gesundheitsamt sind unsere Partner für diese enorm wichtige Aufgabe, die dringlich bleibt.“

 

Stephan Loge, Landrat des Landkreises Dahme-Spreewald

„Eine umfassende Bereitstellung von Impfmöglichkeiten liegt nicht nur im Interesse unser aller Gesundheit, sondern ist auch ein wichtiger Meilenstein zur Überwindung der Corona-Pandemie. Wir werden in den nächsten Wochen weiter intensiv für unser Angebot in Schönefeld werben. Die aktuellen Fallzahlen im Landkreis zeigen deutlich, dass bei den über 61jährigen Getesteten im Monat Juli keine Infektionen nachgewiesen wurden. Betroffen ist vor allem die Bevölkerungsgruppe der 19 bis 50-Jährigen. Impfen schützt! Seien Sie ein Teil von #brandenburgimpft.“

 

Stefan Wichary, Dezernent für Soziales, Jugend, Gesundheit und Kultur

„Zum Start des Impfzentrums Schönefeld im Januar konnte die Kreisverwaltung dabei helfen, den Aufbau logistisch mit vorzubereiten. Seit dem 1.August sind wir als Landkreis der Träger des Impfzentrums. Wir haben diese Aufgabe von der Kassenärztlichen Vereinigung Brandenburg (KVBB) übernommen. Die Zusammenarbeit mit der Bundeswehr wurde letzte Woche offiziell vereinbart.“

 

#brandenburgimpft

Der beste Schutz vor einer COVID-19-Erkrankung und ihren Folgen ist die Corona-Impfung.

 

So erreichen Sie das Impfzentrum

Termine im Impfzentrum Schönefeld können weiterhin sowohl unter der Telefonnummer 116 117 als auch im Internet unter www.impfterminservice.de gebucht werden.

 

Termine für Erstimpfungen werden im Impfzentrum nur im Monat August angeboten. Im September sind die Termine im Impfzentrum für die notwendige Zweitimpfung vorbehalten.

 

Adresse

Flughafen Schönefeld, Terminal 5 / Terminalbereich M – Abflug, P56, 12529 Schönefeld

Hinweis Parkplätze: Bitte nutzen Sie P56 direkt vor dem Impfzentrum. Ihren Parkausweis können Sie am Check Out gegen einen Ausfahrschein eintauschen.

 

Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag: 09:00 – 17:00 Uhr

%d Bloggern gefällt das: