Unverfrorener Bürger

#Brandenburg an der Havel, Neustadt, Otto- Sidow- Straße und Magdeburger Straße – 

Tatzeit: Samstag, 17.07.2021, 01:30 Uhr – 

 

Nachdem Polizisten einen trunkenen Radfahrer zur Durchführung der Blutprobe ins Revier verbracht und ihn anschließend aus den polizeilichen Maßnahmen entlassen hatten, forderte der Herr die Beamten auf, dass man ihn unverzüglich wieder zu seinem Gefährt bringt oder aber ihm einen Schlafplatz anbietet.

Dieses wurde selbstverständlich mit dem Hinweis, dass es sich bei der Behörde weder um ein Hotel noch um ein Taxiunternehmen handelt, abgelehnt. Damit wollte sich der 48- Jährige jedoch nicht zufriedengeben und verharrte für mehrere Stunden vor dem Polizeigebäude in der Magdeburger Straße. Scheinbar unzufrieden mit der ganzen Situation wählte er dann auch noch den Notruf und beschwerte sich über seine Lage. Nachdem er dann auch noch drohende Worte äußerte, wurde ihm die Sicherstellung seines Mobiltelefons angekündigt, woraufhin er dann schlussendlich dann doch die Örtlichkeit verließ. Nun muss er sich neben der Trunkenheit im Verkehr auch wegen Notrufmissbrauch verantworten.

%d Bloggern gefällt das: