Unwetter fordert Feuerwehr in Recklinghausen – Zimmerbrand am Abend ohne Verletzte – Kräfte unterstützen in Bochum und Wuppertal

#Recklinghausen (ots)

Das Starkregenereignis hat am gestrigen Mittwoch (14.07.2021) auch die Feuerwehr Recklinghausen gefordert. Verletzte gab es in Recklinghausen durch das Unwetter keine.

In der Zeit von 17.30 Uhr bis 00.00 Uhr kam es zu insgesamt 17 Wasser- und Unwettereinsätzen. Diese wurden allesamt durch die Kräfte der hauptamtlichen Wachbereitschaft der Feuer- und Rettungswache und den ehrenamtlichen Kräften der Löschzüge Süd, Suderwich, Ost und Hochlar abgearbeitet. Verletzte gab es hierbei keine.

Um 20.51 Uhr kam es auf dem Kaiserwall in Recklinghausen zu einem Brandeinsatz. Hierbei handelte es sich um einen Brand im vierten Obergeschoss eines Bürohauses. Der Brand wurde schnell abgelöscht. Vier Personen wurden rettungsdienstlich gesichtet, bedurften aber keiner weiteren medizinischen Behandlung. Im Einsatz waren hier die Kräfte der Feuer- und Rettungswache und der Löschzüge Altstadt und Hochlar sowie der Rettungsdienst mit drei RTW und einem Notarzt. Der Einsatz dauerte bis 22.15 Uhr an.

Seit den Nachtstunden unterstützen Kräfte der Feuerwehr Recklinghausen zudem die Kollegen in den Nachbarstädten: Seit circa 00.00 Uhr ist der ehrenamtliche Löschzug Suderwich im Einsatz in Bochum und unterstützt die Feuerwehr Bochum dort bei der Bewältigung der Wasser- und Unwettereinsätze. Für weitere Informationen zum dortigen Einsatzgeschehen verweisen wir auf die Meldungen der Kollegen.

Die Einsatzkräfte des ehrenamtlichen Löschzug Hochlar sind zudem seit 05.00 Uhr alarmiert und Teil der Feuerwehr-Bereitschaft des Kreises Recklinghausen. Diese befindet sich auf dem Weg die Kollegen der Feuerwehr Wuppertal bei der Bewältigung der dortigen Einsätze zu unterstützen. Für weitere Informationen zum Einsatzgeschehen verweisen wir auf die Meldungen der dortigen Kollegen sowie des Kreises Recklinghausen.

%d Bloggern gefällt das: