Werbeanzeigen

Veranstaltungen Dezember 2019 in der Wissenschaftsetage im Bildungsforum

Veranstaltungen Dezember 2019 in der Wissenschaftsetage im Bildungsforum

Die Wissenschaftsetage bleibt vom 23.12.2019 bis 04.01.2020 geschlossen.

 

AUSSTELLUNGEN

Dauerausstellung FORSCHUNGSFENSTER
Auf 300 qm zeigt die Ausstellung FORSCHUNGSFENSTER spannende wissenschaftliche Forschungsprojekte aus Potsdam und Brandenburg. Die Fenster der sieben Ausstellungskuben geben einen Einblick in die reale Welt der Forscher und Entwickler und laden den Betrachter ein, mitzudenken und zu fragen. Entdecken Sie 27 Fragen, zahlreiche Filme und einzigartige Objekte.

| WIS | 4. OG
| Eintritt: frei
| Öffnungszeiten: Mo-Fr 10:00-18:00 Uhr | Sa 10:00-14:00 Uhr

Jeden Donnerstag | 10:00 – 10:30 Uhr
Führung | Einblick in das FORSCHUNGSFENSTER
| WIS | 4. OG
| Eintritt: frei

Ausstellung ǀ Verborgene Schätze – Die „Kleinen Fächer“ in Brandenburg

26.10.-05.12.2019

 

Die sogenannten „Kleinen (Studien-)Fächer“ sind ein vergleichsweise selten sichtbarer, aber essenzieller Bestandteil der deutschen Hochschullandschaft. Als „verborgene Schätze“ leisten sie durch ihre Lehre, Forschung sowie durch starken Wissens- und Technologietransfer substanzielle Beiträge zur gesellschaftlichen Entwicklung. Die Ausstellung macht ausgewählte Kleine Fächer in Brandenburg sichtbar.

Ein Kooperationsprojekt der Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF und proWissen Potsdam e.V.

│ WIS │ 4. OG WIS
│ Eintritt: frei
│ Öffnungszeiten: Mo-Fr 10:00-18:00 Uhr │ Sa 10:00-14:00 Uhr

Ausstellung ǀ Es taut! Frozen-Ground Cartoons

12.12.2019 – 28.01.2020

Wie fühlt sich der Klimawandel für Rentiere an? Kann ein Truthahn schmelzen? Und warum ist Forschung in der Arktis besser als jeder Strandurlaub? Die Ausstellung zeigt die Wissenschaftscomics zum Thema Permafrost des diesjährigen Gewinners des Potsdamer Preises für Wissenschaftskommunikation (WISPoP) Dr. Michael Fritz vom Alfred-Wegener-Institut, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung. Die Comics sind in einer internationalen Kooperation zwischen Künstlern und Permafrost-Wissenschaftlern entstanden.

Die Vernissage findet am 12. Dezember 2019 um 17 Uhr in der Wissenschaftsetage statt.

 

│ WIS │ 4. OG WIS
│ Eintritt: frei
│ Öffnungszeiten: Mo-Fr 10:00-18:00 Uhr │ Sa 10:00-14:00 Uhr

VERANSTALTUNGEN

 

Jeden Mittwoch | 10:00 – 11:30 und 11:30 – 13:00 Uhr
Dialog in Deutsch | Gesprächsrunden für Erwachsene mit Migrationshintergrund

In angenehmer Atmosphäre werden zu vorgegebenen oder freigewählten Themen Deutschkenntnisse verbessert, die deutsche Sprache trainiert sowie vertieft und es können Kontakte geknüpft werden. Ehrenamtlerinnen und Ehrenamtler kommen mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern ins Gespräch.

WIS | 4. OG
Raum Gundling
Eintritt: frei

Mittwoch │ 11.12.2019 │ 17:30 – 19:00 Uhr

Philosophische Köpfe – Vortragsreihe: Kant und das Klima

Wie können wir von einer philosophisch-moralischen Basis aus, die Kant im 18. Jahrhundert begründet hat, heute aufzeigen, was wir gegen den Klimawandel tun sollen und warum? Warum ist der Mensch überhaupt erhaltenswert? Antworten darauf gibt Christine Heybl und erläutert u.a. die Eigenschaften des Klimawandels, die uns daran hindern, zu handeln, uns irritieren und konsternieren, z.B. die Interdisziplinarität des Problems, räumliche und zeitliche Ausdehnung in bisher unbekanntem Maße. Darüber hinaus gibt die Referentin Einblick in ihr Buch „Kant und das Klima“: Mit kleinen Geschichten klärt sie über die Beziehung von Kant und dem Klimaschutz auf. Auf humorvolle und unkonventionelle Art verknüpft sie Kants kategorischen Imperativ mit neuen wissenschaftlichen Erkenntnissen aus dem Bereich Umwelt- und Klimaschutz und gibt konkrete Handlungsbeispiele.

Die Veranstaltung ist eine Kooperation des Vereins proWissen Potsdam und der Volkshochschule Potsdam.

Referentin: Christine Heybl, ökologische Philosophin

WIS | 4. OG. | Raum Gundling

Eintritt: 5 Euro | Schüler und Studierende frei

Samstag │ 14.12.2019 │ 11:00 – 12:00 Uhr

Potsdamer Köpfe – Vortragsreihe: Stereotypen, Klischees, Feindbilder & Co.

 

In unserer Kultur gibt es eine Vielfalt an traditionellen Figuren, die bestimmen, wie wir unsere Mitmenschen wahrnehmen, seien es der dem Nikolaus beigeordnete schwarze Peter, die stereotypen Protagonisten und Protagonistinnen der Märchen oder aber die in jeder Epoche und Kultur einsetzbare Figur des Barbaren. Sie alle sind gemeinsam mit nationalen, Berufs- oder Genderstereotypen an Konzepte gebunden, die unser Verhalten beeinflussen. Jeder von uns kann Gegenstand einer Stereotypisierung werden und leidet darunter, insbesondere wenn es sich um Stigmatisierungen oder Feindbilder handelt. Im Vortrag skizziert Prof. Dr. Eva Kimminich, Universität Potsdam, die Entstehung und Notwendigkeit von Stereotypen, ihre Beharrlichkeit und v.a. die mit ihnen verbundenen Gefahren.

Referenten: Prof. Dr. Eva Kimminich, Universität Potsdam

Parallel findet ein kostenloses Vorleseprogramm in der Kinderwelt der Stadt- und Landeslandesbibliothek statt.

WIS  4. OG │ Raum Süring/Volmer

Eintritt: 5,00 Euro, Schüler und Studierende frei

Mittwoch und Donnerstag │ 18.12. und 19.12.2019 │ 17:30 – 22:00 Uhr

Science Dinner: Ewiges Eis? Polarer Klimawandel gestern und heute

Unterhaltsam inszeniert und sachkundig vermittelt: ProWissen Potsdam e.V. lädt zu einer besonderen Tafelrunde. 24 Gäste kommen im Rahmen eines thematisch aufbereiteten Vier-Gänge-Menüs mit einem renommierten Polarforscher ins Gespräch, der u. a. von seinen Expeditionen an die Polkappen der Erde berichtet. Exponate, Filme und eine Ausstellung mit Comics zum arktischen Klimawandel (Gewinner des Potsdamer Preises für Wissenschaftskommunikation WISPoP), ergänzen das Science Dinner.

Gastredner: Bernhard Diekmann, Alfred-Wegener-Institut Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung (AWI)

 

WIS | 4. OG | Ausstellungsfläche

Ticketpreis: 120,00 Euro
Anmeldung unter: altenhoehner@prowissen-potsdam.de

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: