Veranstaltungen November 2021 in der Wissenschaftsetage im Bildungsforum Potsdam

AUSSTELLUNGEN IN DER WISSENSCHAFTSETAGE ǀ WIS

 

Dauerausstellung ǀ FORSCHUNGSFENSTER
Auf 300 qm zeigt die Ausstellung FORSCHUNGSFENSTER spannende wissenschaftliche Forschungsprojekte aus Potsdam und Brandenburg. Die Fenster der sieben Ausstellungskuben geben einen Einblick in die reale Welt der Forscher und Entwickler und laden den Betrachter ein, mitzudenken und zu fragen. Entdecken Sie 27 Fragen, zahlreiche Filme und einzigartige Objekte.

WIS | 4. OG
Eintritt: frei
Öffnungszeiten: Mo-Fr 10:00-16:00 Uhr

Ausstellung ǀ Es geht rund – Grüne Kreislaufwirtschaft
Noch bis 23.12.2021

 

Eine Ausstellung des Leibniz-Instituts für Agrartechnik und Bioökonomie (ATB).

Ausstellungszeitraum: 28.10.2021 – 23.12.2021 ǀ Montag – Freitag: 10:00 – 16:00 Uhr

Eintritt frei

Wissenschaftsetage (WIS) im Bildungsforum ǀ 4. OG

 

 

Ein Interessantes Online-Angebot rund um die Themen Wissenschaft und Forschung finden Sie unter: www.wis-potsdam.de

 

DIGITALE AUSSTELLUNGEN

Ausstellung ǀ Bilder aus der Wissenschaft – Images of science

Nah- und »Innen«-Ansichten von Pflanzen, mikroskopische Aufnahmen von kleinsten Strukturen, Simulationen von kollidierenden schwarzen Löchern. Die Potsdamer Max-Planck-Institute für Molekulare Pflanzenphysiologie, für Kolloid- und Grenzflächenforschung sowie für Gravitationsphysik (Albert-Einstein-Institut) präsentieren mit dieser Ausstellung eine Auswahl ihrer Bilder aus der Wissenschaft.

Link: https://www.wis-potsdam.de/de/bilder-aus-wissenschaft

Ausstellung ǀ Verschwörungen und Vorurteile
Die Ausstellung zeigt die Vielfalt an Konzepten, wie unsere Wahrnehmung Menschen sortiert. Jeder kann Gegenstand einer Stereotypisierung werden. Und jeder leidet darunter, wenn es sich um Stigmatisierungen oder die Projektion von Feindbildern handelt. Die Schaubilder erklären, wie Stereotypisierungen entstehen und letztlich zur Bildung von Verschwörungstheorien führen. Die Ausstellung ist ein Projekt der Universität Potsdam, Zentrum für Kultursemiotik.

Link: https://www.wis-potsdam.de/de/ausstellung-stereotypen-vorurteile-und-verschwoerungen

 

Veranstaltungen

 

Samstag | 06.11.2021 | 11:00-13:00 Uhr 

Vortragsreihe Potsdamer Köpfe | Rehabilitation und Therapeutische Kommunikation

 

Referenten: Dr. Gesine Dörr, Chefärztin Klinik für Innere Medizin am St. Josefs-Krankenhaus Potsdam-Sanssouci und Hartmut Schröder, Professor für Sprachgebrauch und Therapeutische Kommunikation im Therapeium Berlin, Praxis für Integrale Prävention, Entspannung und Ernährung

Der Vortrag findet vor Ort in der WIS wie auch online über ZOOM statt.
Anmeldung und Informationen unter:
 altenhoener@prowissen-potsdam.de

Wissenschaftsetage im Bildungsforum Potsdam ǀ WIS ǀ 4. OG ǀ Am Kanal 47 ǀ 14467 Potsdam
Eintritt frei

 

Dienstag | 09.11.2021 | 18:00 – 20:00 Uhr
International Tuesday | Gespräche über ein neues Leben nach der Flucht

 

Der International Tuesday ist ein Veranstaltungsformat, bei dem sich Internationals sowie Potsdamer*innen (Locals) mitten in der Stadt, begegnen, kennenlernen, austauschen und vernetzen. Am 9. November erzählen Neu-Potsdamer*innen von ihren einschneidenden Fluchterfahrungen und vom Ankommen in der Landeshauptstadt. Ist Potsdam ein guter Ort, um neue Heimat zu werden? Wie lange wird es dauern, bis Geflüchtete im Bildungssystem, am Arbeitsmarkt, in der Kultur und vor allem im alltäglich-nachbarschaftlichen Leben als Bürger*innen dieses Landes anerkannt werden? Ob das gelingt, hängt von vielen Faktoren ab, vor allem aber vom direkten Dialog zwischen Geflüchteten und Einheimischen.

Die Potsdamer Bürgerstiftung, die Flüchtlingsarbeit in Ev. Kirchenkreis Potsdam und ISA – Gesellschaft für Inklusion und Soziale Arbeit e. V. bitten Menschen aus Syrien, Afghanistan und Eritrea an diesem Abend zum Gespräch. Es geht um Geschichten, Reflexionen und eigene Erfolge nach dem Ankommen. Was bedeutet Integration aus ihrer Perspektive und wie erleben sie heute die Stadtgesellschaft?

Musikalisch begleitet wird der Gesprächsabend von Ismaila Ngambi aus Kamerun.

Um Anmeldung wird gebeten unterkontakt@international-tuesday.de

Der International Tuesday ist ein Kooperationsprojekt der Vereine proWissen Potsdam, Neues Potsdamer Toleranzedikt und der Potsdamer Bürgerstiftung.

Quartierstreff Staudenhof ǀ Am Alten Markt 10 ǀ 14467 Potsdam
Eintritt frei ǀ um einen freiwilligen Austritt wird gebeten

Samstag | 13.11.2021 | 11:00-12:00 Uhr 

Vortragsreihe Potsdamer Köpfe | Positive Psychologie – Die Kraft positiver Emotionen

 

Die Positive Psychologie beschäftigt sich mit dem Wohlbefinden und der Lebenszufriedenheit. Dabei werden sehr unterschiedliche Themen und Teilbereiche des menschlichen Lebens und Zusammenlebens betrachtet und erforscht. Durch Wertschätzung erleben wir z. B. nachweislich mehr positive Emotionen, bauen mehr positive Gefühle in uns auf und geben diese weiter. Wir fühlen uns besser, haben einen offeneren Blick, sind kreativer, mutiger und können besser mit schwierigen Situationen umgehen. Im Vortrag stellt Dipl.-Psych. Maike Baumann, Universität Potsdam, aktuelle Forschungsergebnisse zum Thema Wertschätzung vor und zeigt praktische Möglichkeiten der Umsetzung.

 

Der Vortrag findet vor Ort in der WIS wie auch online über ZOOM statt.
Anmeldung und Informationen unter:
 altenhoener@prowissen-potsdam.de

Wissenschaftsetage im Bildungsforum Potsdam ǀ WIS ǀ 4. OG ǀ Am Kanal 47 ǀ 14467 Potsdam
Eintritt frei

 

Samstag | 13.11.2021 | 13:00-14:00 Uhr 

Vortragsreihe Potsdamer Köpfe | Neurochirurgie – Behandlung chronischer Schmerzen

 

In Deutschland leiden ca. 8 bis 16 Millionen Menschen an dauerhaften Schmerzen. Die Intensität und die Art der Schmerzen sind so unterschiedlich wie die Patienten, für die eine Vielzahl von Behandlungsmöglichkeiten zur Verfügung stehen. In letzter Instanz kann eine permanente elektrische Stimulation des Rückenmarks vorgenommen werden, eine seit über 50 Jahren in der Neurochirurgie etablierte Methode. Dr. Holger Joswig, Neurochirurg am Ernst von Bergmann Klinikum, spricht über diese Technologie und erläutert ihre Möglichkeiten und Grenzen. Erfahrungsberichte von Patienten geben Einblick in das Seelenleben chronischen Schmerzerlebens und zeigen den Erfolg des Eingriffs in ausgewählten Fällen.

Der Vortrag findet vor Ort in der WIS wie auch online über ZOOM statt.
Anmeldung und Informationen unter:
 altenhoener@prowissen-potsdam.de

Wissenschaftsetage im Bildungsforum Potsdam ǀ WIS ǀ 4. OG ǀ Am Kanal 47 ǀ 14467 Potsdam
Eintritt frei

Samstag | 13.11.2021 | 15:00-16:00 Uhr 

Vortragsreihe Potsdamer Köpfe | Kommunikation im Alter

 

Veränderungen, die das Alter mit sich bringt, betreffen auch die Sprache und somit die Kommunikation. Die Forschung der letzten Jahrzehnte hat viel dazu beigetragen, diese Entwicklungen besser zu verstehen. Im Vortrag erläutert Prof. Dr. Annette Gerstenberg, Universität Potsdam, wichtige Ergebnisse, um die Bedingungen der sprachlichen Entwicklung im Alter einzuordnen. Dieses Wissen kann genutzt werden, um einen guten Rahmen für die Kommunikation zu schaffen. Auch wird gezeigt, was wir aus Interviewdaten über die Kommunikation im Alter lernen können. Wie wird der gesellschaftliche Sprachgebrauch erlebt? Wie trägt Sprache zum Zusammenhalt einer Generation bei? Und welche Rolle spielt das Erzählen und auch das Wieder-Erzählen eigener Erlebnisse?

Der Vortrag findet vor Ort in der WIS wie auch online über ZOOM statt.
Anmeldung und Informationen unter:
 altenhoener@prowissen-potsdam.de

Wissenschaftsetage im Bildungsforum Potsdam ǀ WIS ǀ 4. OG ǀ Am Kanal 47 ǀ 14467 Potsdam
Eintritt frei

 

Dienstag | 16.11.2021 | 18:00 – 19:00 Uhr
Elternakademie | Kinder und Soziale Medien – Gefahren und Möglichkeiten

 

Referentin: Prof. Dr. Judith Ackermann, Fachhochschule Potsdam

 

Der Veranstaltung findet online über ZOOM statt.
Anmeldung und Informationen unter: 
anmeldung@prowissenpotsdam.de

 

Eintritt frei

 

 

Samstag | 27.11.2021 | 11:00-12:00 Uhr 

Vortragsreihe Reihenweise Gesundheit | Herzgesundheit

 

Etwa ein Drittel aller Erwachsenen in Deutschland hat einen zu hohen Blutdruck. Das sind ca. 20 Millionen Menschen (Robert Koch-Institut). Die Volkskrankheit Bluthochdruck ist einer der wichtigsten Risikofaktoren für Herz- und Gefäßerkrankungen wie Herzinfarkt, Schlaganfall, Hirnblutung, Herzschwäche, Herzrhythmusstörungen oder andere Erkrankungen. Bluthochdruck lässt sich mit Hilfe von Medikamenten und einem gesunden Lebensstil sehr gut behandeln. Jeder sollte deshalb seinen Blutdruck kennen und ihn ab 40 Jahren regelmäßig messen oder beim Arzt messen lassen.

Referentin: Dr. Gesine Dörr, Chefärztin Klinik für Innere Medizin am St. Josefs-Krankenhaus Potsdam-Sanssouci

Eine Kooperationsveranstaltung von proWissen Potsdam e.V. und dem St. Josefs-Krankenhaus Potsdam

Der Vortrag findet vor Ort in der WIS wie auch online über ZOOM statt.
Anmeldung und Informationen unter
schoetz@prowissen-potsdam.de

%d Bloggern gefällt das: