Werbeanzeigen

Veranstaltungstipps für Brandenburg / KW 36

Der Tipp aus dem Familienpass Brandenburg:

_____________________________________________

März – Oktober, täglich 08-20 Uhr

Ruppiner Seenland ǀ Lindow ǀ Vogelpark Lindow

Vogelpark Lindow

Im Vogelpark Lindow können die Besucher vom Zebrafink bis zum Ara verschiedenste exotische Vögel bestaunen. In der Kleintierausstellung, die vom 14. September bis 15. September läuft, kommen besonders die Kleinen zu tierischen Erlebnissen. Vom Hasen, über Meerschweine, Tauben, große und kleinen Hühner gibt es vieles zu bestaunen. Für Essen ist auch gesorgt und in der Tombola gibt es tolle tierische Preise zu gewinnen. Preis: 1,50 Euro, Kinder bis 14 Jahre kostenfrei. Vorteilspreis mit dem Familienpass Brandenburg: Je vollzahlendem Erwachsenen ein Tombola-Ticket für ein Los im Wert von 0,50 Euro zur Kleintierausstellung am 14. und 15. September. Infostelle/Buchung: Vogelpark Lindow, Straße des Friedens, 16835 Lindow, Tel.: 033933 90788.

Der Familienpass Brandenburg 2019/2020 hält rund 500 Freizeitangebote für Brandenburg und Berlin bereit. Er bietet mindestens 20 Prozent Rabatt sowie teilweise sogar freien Eintritt für Kinder. Erhältlich ist der Familienpass Brandenburg in Brandenburg im Zeitschriftenhandel, in Schulen und Kindertagesstätten, in Touristeninformationen, bei den Lokalen Bündnissen für Familie, in Buch- und Spielzeughandlungen, bei Rabattanbietern, in Bibliotheken und in allen Filialen von Getränke Hoffmann. Im Internet kann er unter www.familienpass-brandenburg.de bestellt werden.

Der Tipp auf Fontanes Spuren:

_____________________________________________

30. August, 19.30 Uhr

Potsdam ǀ Potsdam ǀ Schloss Sacrow

AugenBlicke im Schloss * Filmvorführung „Effi Briest“ von R.W. Fassbinder

Die erst 17-jährige Effi Briest wird mit dem deutlich älteren Baron Geert von Innstetten verheiratet. Vor der Langeweile ihrer Ehe flieht Effi in die Arme von Major Crampas. Jahre später findet der Baron zufällig Crampas‘ Liebesbriefe und fordert den Major zum Duell. Entlang von Fontanes Meisternovelle entwickelt Rainer Werner Fassbinder eine der innigsten Literaturverfilmungen des 20. Jahrhunderts – aufgenommen in Schwarz-Weiß. Der Cast ist atemberaubendes Neues Deutsches Kino. Preis: 10 Euro, ermäßigt 5 Euro. Infostelle/Buchung: Schloss Sacrow, Krampnitzer Str. 33, 14469 Potsdam, Tel.: 0331 5053700, www.ars-sacrow.de.

Kurz & Knapp: Veranstaltungstipps:

_____________________________________________

28. August – 01. September

Seenland Oder-Spree ǀ Bad Saarow ǀ Kulturscheune auf dem Eibenhof

Film ohne Grenzen – Filmfestival Bad Saarow 2019

„Film ohne Grenzen“ ist ein internationales Filmfestival in Brandenburg. Filmemacher aus aller Welt präsentieren ihre Beiträge in Bad Saarow. Die herrliche Lage direkt am Scharmützelsee lädt zum Filmeschauen und Verweilen, begleitende Filmgespräche zum Dialog mit den Künstlern ein. „Film ohne Grenzen“ vergibt keinen Filmpreis, sondern versteht sich als Publikumsfestival. Außerdem findet im Rahmen des Filmfestivals ein Kurzfilmprojekt in Kooperation mit KUKI, dem internationalen Kinder- und Jugendfestival im Restaurant „Freilich am See“, Cecilienpark Bad Saarow statt. Preis: 8 Euro, ermäßigt 5 Euro. Tagesticket: 20 Euro, ermäßigt 15 Euro. Festivalpass 35 Euro, ermäßigt 30 Euro. Infostelle/Buchung: Kulturscheune auf dem Eibenhof (auf der Halbinsel), Alte Eichen 33, 15526 Bad Saarow, Tel.: 033631 2236, www.scharmuetzelseevents.de.

_____________________________________________

29. August, 14 Uhr

Uckermark ǀ Schenkenberg ǀ Gutshaus Ludwigsburg

Sommerfest zum 200. Geburtstag von Ludwigsburg

Im Rahmen der Feierlichkeiten zum 200. Geburtstag Ludwigsburgs wird im Gutspark ein Sommerfest veranstaltet. Der Nachmittag beginnt mit dem Programm „Mit dreißig Thalern – zwanzig wieder raus“ (Fontane zum Schmunzeln). Ute Beckert trägt Lieder, Gedichte und Prosa vor, Dmitri Pavlow begleitet sie am Klavier. Infostelle/Buchung: Gutshaus Ludwigsburg, 17291 Schenkenberg, Tel.: 039854 546.

_____________________________________________

30. August, 19 Uhr

Dahme-Seenland ǀ Königs Wusterhausen OT Wernsdorf ǀ Festwiese am Sportplatz

Rockfestival Wernsdorf 2019

Das vom Heimatverein Wernsdorf-Ziegenhals e.V. organisierte Rockfestival findet bereits seit mehr als zehn Jahren statt und hat sich am Vorabend des jährlichen Wernsdorfer Dorffestes zu einem festen Höhepunkt der Feierlichkeiten etabliert. Das diesjährige Rockfestival findet auf der Festwiese am Sportplatz statt. Die HAI Rockband Berlin spielt den ganzen Abend live. Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt. Preis: Eintritt frei. Infostelle/Buchung: Festwiese am Sportplatz
Niederlehmer Chaussee 1, 15713 Königs Wusterhausen OT Wernsdorf, Tel.: 01522 8916318, www.wernsdorf.de.

_____________________________________________

30. August, 20 Uhr

Lausitzer Seenland ǀ Großkoschen ǀ Amphitheater 

Seidel Miez Steimle – Äh – moschn aus dor LA meng

Ein Tisch, zwei Stühle. Ein Edelsachse und ein nach Brandenburg Geflüchteter. Wenn Uwe Steimle und Michael Seidel gemeinsame Sache machen, sitzen sie nicht auf dem heißen Stuhl, sondern eher bei „Porträt per Telefon“. Da singt der Schauspieler und der Sänger versucht, zu spielen. Beide Jahrgang 63, beide in Dresden im Sternzeichen Zwilling geboren, beide im Klassenbuch gekennzeichnet mit einem A – wie Arbeiterkind. Sie kennen sich aus mit linken Haken und rechten Geraden. Doch beide sind sich einig: Nur, wenn du weißt, woher du kommst, weißt du, wohin es geht. Seidel miez Steimle. Das sind Geschichten und Lieder aus unserer Zeit. Ein lukullisch rustikaler, optisch maximaler Leckerbissen mit zwei Sachsen im Dreivierteltakt. Augenschmaus und Ohrenweide – ganz aus dor Lamäng… und gelacht werden darf auch. Preis: 29 Euro. Infostelle/Buchung: Amphitheater Großkoschen, Am Mühlgraben 1, 01968 Großkoschen, Tel.: 03573 801282, www.theater-senftenberg.de.

_____________________________________________

30. – 31. August

Prignitz ǀ Wittenberge ǀ Marie-Curie-Gymnasium

25. Wittenberger Dixielandfest – Junge Leute machen Jazz

In diesem Jahr wehen zum 25. Mal die Jazzklänge des Wittenberger Dixielandfestes durch die Elbestadt. Dieses besondere Jubiläum wird gleich an zwei Tagen gefeiert. Besucher aus nah und fern können sich auf Jazz vom Feinsten in traumhafter Atmosphäre auf dem Hof des Wittenberger Gymnasiums freuen. Der Freitagabend steht unter dem Motto: „Junge Leute machen Jazz“. Ab 19 Uhr sorgen die „Brassband“ des Marie-Curie-Gymnasiums aus Wittenberge und die Studentenband „Quinception“ aus Magdeburg für ausgelassene Stimmung. Das Programm am Samstag gestalten ab 18.30 Uhr die „Blue Wonder Jazzband“ aus Dresden, „Eine kleine Jazzmusik“ aus Hamburg und „Ipanema“ aus Rostock. Preis: Vorverkauf für Freitag: 3 Euro. Vorverkauf für Samstag: 25 Euro. Infostelle/Buchung: Marie Curie Gymnasium, Ernst-Thälmann-Str. 2, 19322 Wittenberge, Tel.: 03877 929181, www.wittenberge.de.

_____________________________________________

31. August, 19-23 Uhr

Barnimer Land ǀ Wandlitz ǀ Restaurant Fischerstube 

Stolzenhagener Lichterfest

Bei Einbruch der Dunkelheit verzaubert die Symbiose aus Wasser und Licht die Besucher. Boote laden zu einer Mondscheinfahrt auf dem See ein. Auf dem Gelände der Fischerstube wird kulinarisch und musikalisch unterhalten. Infostelle/Buchung: Restaurant Fischerstube (Badewiese), Basdorfer Straße 1a, 16348 Wandlitz, Tel.: 033397 67467, www.fischerstube.info.

_____________________________________________

31. August – 01. September, 11 Uhr

Ruppiner Seenland ǀ Kremmen ǀ Stadt Kremmen

Ernte- und Regionalparkfest in Kremmen

Ernte- und Regionalparkfest in Kremmen – hier wird im Scheunenviertel gleich doppelt gefeiert. Das traditionelle Erntefest der Kremmener ist erstmalig auch der Ausrichter des Regionalparkfestes. Schließlich haben die Kremmener mit dem Regionalpark Krämerforst direkt einen der insgesamt acht Parks in Brandenburg vor der Haustür. Vielen Brandenburgern und Berlinern sind diese reichhaltigen Kultur- und Naturschätze oft gar nicht bewusst. Dies soll das Fest mit einer Ausstellung und vielen Ständen ändern. Auf die gewohnten Höhepunkte des Erntefestes muss indes nicht verzichtet werden. Am Samstag startet um 13 Uhr der traditionelle Ernteumzug durch die Altstadt. Am Abend heizen die Jungs von „Antiheld“ aus Stuttgart dem Publikum ein und um 22 Uhr wird das Scheunenviertel in fulminantes Laserlicht getaucht. Am Sonntag treten um 16 Uhr bell, book & candle live auf. Preis: Eintritt frei. Infostelle/Buchung: Stadt Kremmen, Scheunenweg 49, 16766 Kremmen, Tel.: 033055 21159, www.kremmen.de.

_____________________________________________

01. September

Havelland ǀ Paaren im Glien ǀ MAFZ-Erlebnispark 

11. Havelländer Erntefest

Die schönsten Erntekronen des Kreises im Wettbewerb, die Bauern des Kreises feiern mit den Besuchern das ablaufende Erntejahr und auf dem Kreiserntefest stellt sich jedes Mal eine andere Region des Havellandes vor. Mit einem Ernteumzug und vielen Angeboten im Großen Ring präsentiert sich in diesem Jahr die Stadt Premnitz mit kulturellen und touristischen Höhepunkten sowie Angeboten der Vereine, Gewerbe- und Handwerksbetriebe. Infostelle/Buchung: MAFZ Märkische Ausstellungs- und Freizeitzentrum GmbH Paaren, Gartenstr. 1-3, 14621 Paaren im Glien, Tel.: 033230 740, www.erlebnispark-paaren.de.

_____________________________________________

01. September, 10-13 Uhr

Elbe-Elster-Land ǀ Schacksdorf ǀ Gasthaus Zierenberg

Die Pflanzenwelt im Naturparadies Grünhaus

Die Bergbaufolgelandschaft Grünhaus zeichnet sich durch extreme Standortbedingungen wie starke Temperaturschwankungen, Trockenheit und Nährstoffarmut aus. Auf der Wanderung mit Geobotanikerin Silke Haack lernen Naturfreunde typische Pflanzen des Schutzgebietes kennen und die Anpassungsmechanismen, die ihnen das Überleben in dieser oft kargen Umgebung ermöglichen. Preis: 5 Euro, ermäßigt 3 Euro, Familien 10 Euro. Infostelle/Buchung: Gasthaus Zierenberg, Chausseestr. 6, 03238 Schacksdorf, Tel.: 03531 609611, www.naturerbe.nabu.de.

_____________________________________________

01. September, 10-16 Uhr

Seenland Oder-Spree ǀ Bad Saarow ǀ Rund um den Scharmützelsee und Storkower See

Rad-Scharmützel

Ob mit hippem Bike oder robustem Drahtesel – passionierte Radler „erfahren“ die Region rund um den Scharmützelsee und Storkower See und erleben die wunderbare Natur. Unterhaltung, Live-Musik und Gastronomie an den Stempelstellen verwandeln die wohlverdiente Radler-Pause in eine echte Sause. Stempelkarten mit Programm und Informationen gibt es an allen Starts und an den Stempelstellen sowie in den Tourist-Informationen. Eröffnet wird die Tour um 10 Uhr in Storkow, Wendisch Rietz, Bad Saarow und Fürstenwalde (Marktplatz). Jeder kann seine individuelle Leistung mit einem der beliebten Rad-Scharmützel-Diplome honorieren lassen. Preis: Teilnahme frei, Aufkleber 0,50 Euro, Diplom 1 Euro, T-Shirts 3 Euro. Infostelle/Buchung: Rund um den Scharmützelsee und Storkower See, 15526 Bad Saarow, Tel.: 033679 64840, www.scharmuetzelsee.de.

_____________________________________________

01. September, 14 Uhr

Fläming ǀ Klaistow ǀ Spargel- und Erlebnishof Klaistow

7. Deutsche Riesengemüse-Wiegemeisterschaft

Hobbygärtner, die eine riesige Karotte, gigantische Zucchini oder einen übergroßen Kohl gezüchtet haben, können sich und ihr Gemüse zum Wettbewerb anmelden. Um 14 Uhr werden die größten Garten-Riesen prämiert. Die Kategorien umfassen: Möhren, Tomaten, Zucchini, Zwiebeln, Kohlrabis, Rote Beete und Kohl. Infostelle/Buchung: Spargel- und Erlebnishof Klaistow, Glindower Straße 28, 14547 Klaistow, Tel.: 033206 61070, www.spargelhof-klaistow.de.

_____________________________________________

01. September, 18.30-20 Uhr

Spreewald ǀ Luckau ǀ Kranichturm

Naturwunder Kranich-Zug

Die Ranger der Naturparks Niederlausitzer Landrücken laden Naturfreunde ein, die Zugvögel zu beobachten und kennenzulernen. Vom 15 Meter hohen Aussichtsturm am Borcheltsbusch lässt sich der Schlafplatz der Kraniche gut überblicken. Meist sammeln sich die Vögel auf den nahen Ackerflächen, ehe sie gemeinsam in ihr „Wasserbett“ wechseln. Preis: Um eine Spende wird gebeten. Infostelle/Buchung: Kranichturm, Goßmarer Straße, 15926 Luckau, Tel.: 035324 308078, www.naturschutzfonds.de.

Vorschau:

_____________________________________________

08. September, 11 – 14.50 Uhr

Seenland Oder-Spree ǀ Buckow ǀ Schiffsanlegestelle am Strandbad

Wanderung zur Pritzhagener Mühle

Manuela Grundmann lädt ein zu einer erlebnisreichen und entspannten Wanderung von Buckow zur Pritzhagener Mühle und zurück. Der Weg führt am Stobber entlang. Preis: 3 Euro, ermäßigt 1,50 Euro, Mitglieder der NaturFreunde Oberbarnim-Oderland e.V. kostenfrei. Vorteilspreis mit dem Familienpass Brandenburg: Kinder kostenfrei. Infostelle/Buchung: Schiffsanlegestelle am Strandbad Buckow, Wriezener Straße 38 , 15377 Buckow, Tel.: 03344 333200, www.berg-frei.de.

_____________________________________________

06. September, 19-22 Uhr

Ruppiner Seenland ǀ Neuruppin ǀ Tempelgarten 

Ein Wandelgang durch Licht und Klang

Fontanes Leben hatte verschiedene Klänge. Schüler der Evangelischen Schule Neuruppin laden an diesem Freitagabend dazu ein, diese zu entdecken. Die einzelnen Lebensabschnitte werden ins rechte Licht gerückt und live oder als Hörstation zum Klingen gebracht. Die Besucher lassen sich überraschen, wo und wie seine Zeit als Schüler in Neuruppin, in Swinemünde, als Kriegsberichterstatter, als Apotheker, als Schriftsteller oder als Familienvater klingt. Der illuminierte Tempelgarten, den Fontane schon in seiner heutigen Gestalt als „Gentz’schen Garten“ erlebt hat, wird an diesem Abend zum Schauplatz seiner in Klangbildern wiedergegebenen Lebensstationen. Preis: Eintritt frei. Infostelle/Buchung: Tempelgarten Neuruppin, Präsidentenstraße 64, 16816 Neuruppin, Tel.: 03391 3332, www.tempelgarten.de.

_____________________________________________

06. September, 20 Uhr

Barnimer Land ǀ Wandlitz ǀ Goldener Löwe

Wigald Boning – „Wie ich Weltmeister im Langsamschwimmen wurde“

Wigald Boning ist zurück mit einem neuen Live-Programm. Er ist begeisterter Ausdauersportler. Neben zwei Dutzend Marathons und Ultraläufen hat er diverse 24-Stunden-Rad- und Skirennen absolviert. Wie man mit eher bescheidenem Talent und in fortgeschrittenem Alter monumentale sportliche Triumphe feiert und im täglichen Training den inneren Schweinehund niederringt, verrät er in seinem neuen, amüsanten Vortrag. Preis: Vorverkauf: 27 Euro. Abendkasse: 30 Euro. Infostelle/Buchung: Goldener Löwe, Breitscheidstr. 18, 16348 Wandlitz, Tel.: 033397 273783, www.wandlitz.de.

_____________________________________________

07. September, 09 Uhr

Fläming ǀ Wiesenburg/Mark ǀ Treff: Kirche Schmerwitz

48 h Fläming: Eselwanderung nach Görzke

Diese Eselwanderung zum Flämingmarkt nach Görzke lädt alle Interessierten ein, sich in kurzer Zeit einen Überblick über die Vielfältigkeit dieser Region zu verschaffen. Das Wandergepäck kann vertrauensvoll den Eseln übergeben werden. Die Wanderer durchqueren die Schlamauer Berge, ziehen gemütlich weiter nach Arensnest und genießen dabei die Weite, die diese Landschaft bereithält. Die Äcker und Wiesen dieser Region werden zum Teil ökologisch bewirtschaftet. Der traditionelle Töpferort Görzke bildet das Ziel der kleinen Packeseltour. Hier findet zwischen 11 und 18 Uhr der Flämingmarkt statt. Später lassen sich mit der für diesen Tag eingerichtete Buslinie weitere Perlen des Flämings entdecken. Eine Anmeldung ist erforderlich. Preis: 29 Euro. Infostelle/Buchung: Treff: Kirche Schmerwitz, 14827Wiesenburg/Mark, Tel.: 01573 0308560, www.eselnomaden.de.

_____________________________________________

07. September, 10-16.30 Uhr

Elbe-Elster-Land ǀ Bad Liebenwerda ǀ Naturpark Niederlausitzer Heidelandschaft

Ranger-ErlebnisTour: Schnucken gucken

Die Kleinbus-Exkursion führt durch die Heidegebiete im Naturpark. Der Spätsommer ist die ideale Zeit für einen Besuch der Heideflächen im Naturpark Niederlausitzer Heidelandschaft. Denn ein Meer von tausend lila Calluna-Blüten breitet sich über die Offenflächen aus. Aus der Ferne ist das Blöken der Heideschnucken zu hören und in der Luft liegt ein Hauch von Waldpilzen. Eine Anmeldung bis zum 5. September ist erforderlich. Preis: 15 Euro. Infostelle/Buchung: Naturpark Niederlausitzer Heidelandschaft, Markt 20, 04924 Bad Liebenwerda, Tel.: 035341 10192, www.naturwacht.de.

_____________________________________________

07. September, 11-17 Uhr

Spreewald ǀ Burg ǀ Heimat- und Trachtenverein Burg 

15. Traditionelles Kartoffelhacken

Gezeigt werden traditionelle Erntetechniken für die Kartoffeln. Ein Pferdegespann lockert die Anbaufläche auf und die fleißigen Helfer in Arbeitstrachten buddeln und klauben die Kartoffeln aus der Erde. Natürlich bleibt der Spaß nicht auf der Strecke. Es wird auch getanzt und gegessen. Selbstverständlich können die Besucher die frischen Kartoffeln auch gleich probieren – zubereitet als Kartoffelpuffer. Preis: Eintritt frei. Infostelle/Buchung: Feld an der Ringchaussee, 03096 Burg, Tel.: 035603 424, www.BurgimSpreewald.de.

_____________________________________________

07. September, 14 Uhr

Uckermark ǀ Passow ǀ Kirchplatz Dorfkirche

Landes- und Kreiserntedankfest in Passow

Das Fest startet mit einem Festgottesdienst in der Dorfkirche Passow. Anschließend fährt ein großer Ernteumzug mit historischen aktuellen Landwirschaftsfahrzeugen und festlich geschmückten Erntewagen durch das Dorf. Auf dem Festgelände in der Ortsmitte und um die Dorfkirche herum gibt es zahlreiche Aktivitäten, Stände, Tier-und Technikschauen, welche die Leistungsfähigkeit der Landwirtschaft unterstreichen und die Besucher unterhalten. Auf zwei Bühnen findet durchgängig ein vielseitiges Programm statt. Ab 20.00 Uhr wird zum Tanz geladen. Hinzu kommen die Krönungen der Brandenburger Erntekönigin, der Uckermärkischen Ernteprinzessin sowie die Auszeichnung der schönsten Erntekrone, der schönsten Erntewagen, der schönsten Dekorationen und der Gewinner des Fotowettbewerbs. Antenne Brandenburg wird ebenfalls zur Bereicherung des Bühnenprogrammes beitragen. Infostelle/Buchung: Kirchplatz Dorfkirche Passow, 16306 Passow, Tel.: 03332 538916.

_____________________________________________

07. September, 15-17 Uhr

Havelland ǀ Brandenburg an der Havel ǀ Touristinformation

Fontane-Führung

Fontane, der große märkische Reiseschriftsteller, hielt sich mehrmals in Brandenburg an der Havel auf. Gutshäuser, Adlige, Sagen, Geschichten und vieles Interessante wurden von ihm in seinen märkischen Reiseberichten verewigt. Doch warum hat er nichts über die älteste und bedeutendste märkische Stadt hinterlassen? Auf einer unterhaltsamen und informativen Führung durch die historische Innenstadt geben Theodor oder seine Frau Emilie Fontane selbst die Antwort auf diese Frage. Preis: 10 Euro, Kinder bis 8 Jahre kostenfrei. Infostelle/Buchung: Touristinformation, Neustädtischer Markt 3, 14776 Brandenburg an der Havel, Tel.: 03381 796360, www.erlebnis-brandenburg.de.

_____________________________________________

07. September

Dahme-Seenland ǀ Mittenwalde OT Schenkendorf ǀ Märkischer Lamahof

Mit Lama und Alpaka auf „DU-und-DU“

Es geht direkt auf die Weide. Dort gibt es eine Einführung in die Lama- und Alpakakunde. Die Tiere können gestreichelt und mit einem speziellen Leckerli gefüttert werden. Damit sind Tierfreunde hautnah an den sanften Kamelen und können diese von Angesicht zu Angesicht kennenlernen. Die Veranstaltung ist auch für kleine Kinder geeignet. Preis: 10 Euro, Kinder (3-8 Jahre) 5 Euro. Infostelle/Buchung: Märkischer Lamahof, Freiherr-von-Loeben-Str. 2, 15749 Mittenwalde OT Schenkendorf, Tel.: 0152 28752653, www.maerkischer-lamahof.de.

_____________________________________________

07. – 08. September, 13-18 Uhr

Potsdam ǀ Potsdam ǀ Volkspark Potsdam – Großer Wiesenpark

Internationales Drachenfest

Internationale Drachenteams präsentieren ihre himmlischen Interpretationen der Drachenkunst und lassen die schönsten, buntesten und erstaunlichsten Drachen der Welt im Wind über dem Volkspark fliegen. Hunderte Drachen erobern die luftigen Höhen und die Drachenkünstler zeigen ihr ganzes Können. Bereits zum 31. Mal wird das Internationale Drachenfest in der Region Berlin/Brandenburg gefeiert – ein weiteres Mal ist der Volkspark Potsdam Schauplatz für das bunte Treiben am Himmel. Erwartet werden wieder viele Drachenkünstler aus der ganzen Welt, die dem Publikum beim gemeinsamen Drachensteigen ihre waghalsigen Flugmanöver und synchronisierten Flugshows zeigen und ein himmlisches Farbenmeer präsentieren. Von riesigen Großdrachen über Lenk- und Kampfdrachen, dreidimensionale und historische Drachen bis hin zu Drachenketten und Windspielen ist alles mit dabei. Preis: 5 Euro, Kinder bis 16 Jahre 2,50 Euro, Kinder bis 4 Jahre frei, Familien 12 Euro. Infostelle/Buchung: Volkspark Potsdam – Großer Wiesenpark, Georg-Hermann-Allee 101, 14469 Potsdam, Tel.: 0331 6206777, www.volkspark-potsdam.de.

_____________________________________________

07. – 08. September

Lausitzer Seenland ǀ Guben ǀ Altstadt 

25. Gubener Appelfest

An die Obstanbau- und Winzertradition der Neißeregion anknüpfend, soll auch das 25. Gubener Appelfest ein Erlebnis für die ganze Familie werden. Ein umfangreiches Programm rund um das Thema Apfel und eine große Ernteausstellung erwarten die Besucher an jenem Wochenende. Das Fest findet in jedem Jahr mit der Wahl und Krönung der neuen Apfelkönigin seinen Höhepunkt. Jeweils für ein Jahr „regiert“ die Majestät dann in der Neißestadt und wirbt auf Messen, Festen und anderen Großveranstaltungen für die Stadt Guben und die Gemeinde Schenkendöbern. Infostelle/Buchung: Altstadt, 03172 Guben, Tel.: 03561 3867, www.touristinformation-guben.de.

_____________________________________________

07. – 08. September

Uckermark ǀ Verschiedene Veranstaltungsorte

Offene Gärten

Wer die Uckermark kennt, denkt an unberührte Natur und einzigartige Landschaftsräume, an anderswo längst selten gewordene Pflanzen und Tiere, an Hügel, Wälder, Felder, Steine, Seen und Flussläufe, an Schmetterlinge und Singvögel und vielleicht auch an schöne Gärten. Diese öffnen am 7. und 8. September ihre Pforten für interessierte Besucher. Man kann durch Gärten streifen, Ideen sammeln, Pflanzen tauschen oder einfach nur bewundern, was sich aus den verschiedenen Gartensituationen so machen lässt. Infostelle/Buchung: Verschiedene Veranstaltungsorte in der Uckermark, www.tourismus-uckermark.de.

_____________________________________________

07. – 08. September

Fläming ǀ Bad Belzig ǀ Fläming Bahnhof

48 Stunden Fläming 2019

Am 7. und 8. September 2019 findet zum 13. Mal die Aktion „48 Stunden Fläming“ statt. Auf der Route können interessierte Besucher einen Teil des Naturparks Hoher Fläming bei einer geführten Busrundtour kennenlernen. Los geht’s ab 9:30 Uhr am Bahnhof Bad Belzig. Die Busse fahren dann im 30-Minuten-Takt über Borne, Wiesenburg, Reppinichen, Görzke und Schmerwitz zurück nach Bad Belzig. Rundreisende können am Ort ihrer Wahl aussteigen und später wieder weiterfahren. Unter anderem öffnen zum Tag des offenen Denkmals viele Kirchen und Mühlen ihre Türen. Auf dem Handwerkerhof im Töpferort Görzke lädt der Flämingmarkt zu einem Besuch ein. Dort kann man neben einem bunten Bühnenprogramm traditionelles Handwerk und regionale Produkte hautnah erleben. Infostelle/Buchung: Fläming Bahnhof, Am Bahnhof 11, 14806 Bad Belzig, Tel.: 033849 901948, www.flaeming-havel.de.

_____________________________________________

08. September, 16-18 Uhr

Prignitz ǀ Wittstock OT Freyenstein ǀ Schloss Freyenstein

Eine musikalische Reise mit dem Quartet Vela

Back to he roots“ heißt es, wenn die vier jungen Spanierinnen des Saxophon-Quartetts Vela zur Zugfahrt einladen. Das Quartet Vela, das sind Carla Obach Esteban, Débora Ñancupil Troncoso, Marina Rosés Gibert und Laura Allès Pascual. Ihr Gepäck: Kompositionen aus aller Welt, teils original für ihre Besetzung aus Sopran-, Alt-, Tenor- und Baritonsaxophon geschrieben, teils Arrangements wie die Suite aus der Oper „Porgy and Bess“ von Gershwin. Sie spielen Musik der Wanderer zwischen den Welten, die in ihren Kompositionen die unterschiedlichsten Farben bündeln. Wo Piazolla Jazz und Tango verband, experimentiert der Spanier Iturralede für sein „Suite Helenique“ mit einer Melange aus Jazz und Flamenco. Hoffmann schließlich setzt der Reise – wenn auch nur auf dem Notenpapier – ein wildes Ende. Sein Quartett „Der blutige Schaffner“ bringt eine Zugfahrt vom Verlassen des Bahnhofs bis zur Entgleisung aus voller Fahrt zum Klingen. Preis: 26 Euro, ermäßigt 21 Euro. Infostelle/Buchung: Schloss Freyenstein, Marktstraße 48, 16909 Wittstock OT Freyenstein, Tel.: 069 17297987, www.festspiele-mb.de.

_____________________________________________

08. September

Seenland Oder-Spree ǀ Eisenhüttenstadt ǀ Dokumentationszentrum Alltagskultur der DDR

Führung zu architektonischen Highlights in Eisenhüttenstadt

Im Rahmen der Ausstellung „Alltag formen! Bauhaus-Moderne in der DDR“ lädt das Dokumentationszentrum Alltagskultur der DDR zu einer Führung durch die architektonischen Highlights in Eisenhüttenstadt ein. Architektur und Städtebau waren in der Systemkonkurrenz des Kalten Krieges ideologisch und politisch stark aufgeladen. Dies kennzeichnet besonders den Umgang mit dem Erbe des Bauhauses und der klassischen Moderne. Nach Vorentwürfen des Bauhaus-Schülers Franz Ehrlich avancierte die sozialistische Planstadt im Zuge des „Formalismus-Streits“ zu einem Aushängeschild traditionalistischer Stadtbaukunst. In dieser Phase des Rückbezugs auf historische Stilformen entstanden die ersten drei Wohnkomplexe der Stadt. Um 1957 vollzog die DDR eine erneute Hinwendung zur Moderne, die sich eindrucksvoll in der Gestaltung der zentralen Straßenachse niederschlug. Der Rundgang entlang prägender Bauten und Ensembles klingt aus mit dem Besuch der Dachterrasse eines der Hochhäuser an der Magistrale. Um eine Voranmeldung wird gebeten. Preis: Kostenfrei. Infostelle/Buchung: Dokumentationszentrum Alltagskultur der DDR, Erich-Weinert-Allee 3, 15890 Eisenhüttenstadt, Tel.: 03364 417355, www.alltagskultur-ddr.de.

_____________________________________________

April – September, 10-20 Uhr

Fläming ǀ Blankensee ǀ NaturParkZentrum am Wildgehege Glauer Tal

Naturerlebnis im Glauer Tal

Rot-, Dam- und Muffelwild im Wildgehege, Informationen zum Naturpark Nuthe-Nieplitz, Spielplätze und die Naturparkausstellung Glauer Felder – das NaturParkZentrum am Wildgehege Glauer Tal ist ein Erlebnis der besonderen Art. Hier können Familien Naturschauspiele fast wie in freier Wildbahn erleben. Die Wanderpfade zwischen 1 und 4 Kilometern im 160 Hektar großen Gelände führen durch die vielfältige Tier- und Pflanzenwelt. Am Wegesrand bieten Erlebnis-Angebote Einblicke in den Kosmos von großen und kleinen Wildtieren. Preis: 4 Euro, Kinder bis 14 Jahre 1,50 Euro, Kinder bis 6 Jahre frei. Vorteilspreis mit dem Familienpass Brandenburg: Bei Vollzahlung eines Erwachsenen 1 Kind kostenfrei. Infostelle/Buchung: NaturParkZentrum am Wildgehege Glauer Tal, Glauer Tal 1, 14959 Blankensee, Tel.: 033731 700460, www.naturpark-nuthe-nieplitz.de.

_____________________________________________

13. September, 18.30 Uhr

Elbe-Elster-Land ǀ Doberlug-Kirchhain ǀ Refektorium 

Eröffnungsveranstaltung des 21. Internationalen Puppentheaterfestivals

Bei der Eröffnung des 21. Internationalen Puppentheaterfestivals wartet ein vielseitiges Rahmenprogramm mit zahlreichen Überraschungen. So kommt das Stück „Vier Millionäre – Die Berliner Stadtmusikanten 3“ vom Theater Zitadelle zur Aufführung. Frau Kuh, Herr Wolf, Frau Katze und Herr Spatz wohnen im Altersheim „Zum Sonnenschein“ und genießen ihr Leben in Saus und Braus. Alles könnte so schön sein. Aber da ist noch der Fuchs, dem die frisch gebackenen Millionäre den blauen Diamanten vor der Nase weggeschnappt hatten. Dieser sinnt nun auf Rache und spinnt eine üble Intrige… Preis: 12 Euro, ermäßigt 8 Euro. Infostelle/Buchung: Refektorium, 03253 Doberlug-Kirchhain, Tel.: 03535 465104, www.puppentheaterfestival-ee.de.

_____________________________________________

13. September

Potsdam ǀ Potsdam ǀ Filmpark Babelsberg, Erlebnisrestaurant 

Irische Nacht

Die Gäste begeben sich auf eine faszinierende Reise zur grünen Insel und entdecken Irish Folk-Klänge sowie traditionelle Stepptänze. Kobolde und Elfen zeigen ihr Können in der Luft und mit Feuer. Preis: 87,70 Euro, Kinder (4 bis 16 Jahre) 49,20 Euro inkl. Gebühren. Der Ticketpreis beinhaltet ein Empfangsgetränk, ein 4-Gänge-Menü sowie das Showerlebnis mit Tanz im Anschluss. Infostelle/Buchung: Erlebnisrestaurant Prinz Eisenherz, Filmpark Babelsberg, Eingang Großbeerenstraße 200, 14482 Potsdam, Tel.: 0331 7212750, www.filmpark-babelsberg.de.

_____________________________________________

14. September, 08-12 Uhr

Lausitzer Seenland ǀ Hoyerswerda ǀ Zoo 

Sondererlebnisprojekt „Einmal Zootierpfleger sein“

Mit einem besonderen Erlebnisprojekt lässt der Zoo Hoyerswerda den Traum vieler Zoofans wahr werden: Sie können „Einmal Zootierpfleger sein“. Das zoopädagogische Angebot ist Teil des Jubiläumsprogramms, mit dem der Zoo Hoyerswerda in diesem Jahr sein 60-jähriges Bestehen feiert. Gemeinsam mit Zoopädagogin Silke Kühn kommen die Teilnehmer einigen der pelzigen, geschuppten oder gefiederten Bewohnern im Zoo ganz nahe und können viele von den Aufgaben ausprobieren, die die Zootierpfleger täglich erledigen. Das Projekt ist auf maximal acht Teilnehmer ab einem Mindestalter von acht Jahren begrenzt. Voranmeldungen sind möglich. Preis: 35 Euro inkl. Eintritt. Infostelle/Buchung: Zoo Hoyerswerda, Am Haag 20, 02977 Hoyerswerda, Tel.: 03571 2096112, www.kulturzoo-hy.de.

_____________________________________________

14. September, 12-18 Uhr

Barnimer Land ǀ Eberswalde ǀ Forstbotanischer Garten

Naturparkfest 

In einem wechselnden Programm beleben Livemusik, Artistik, Tanz und Theater-Performance das Gelände. Visuelle Akzente verwandeln den Forstbotanischen Garten in einen geheimnisvollen Ort, der die Besucher in seinen Bann zieht. Ein kleiner Regionalmarkt bereichert das Naturparkfest mit Ständen und Angeboten zu landwirtschaftlichen Produkten und Kunsthandwerk aus der Region. Zum Thema Wald bieten die Berliner und Brandenburger Forsten vielfältige Aktivitäten, wie Grünholzdrechseln und Nistkastenbau. Der Naturpark Barnim, die Naturwacht und der NABU stellen Projekte ihrer Arbeit vor. Es gibt spannende Angebote für Kinder. So kann geritten, geklettert, gebastelt und getobt werden – wie es sich im Freien gehört. Preis: Eintritt frei. Infostelle/Buchung: Forstbotanischer Garten Eberswalde, Schwappachweg 15, 16225 Eberswalde, Tel.: 033397 29990, www.barnim-naturpark.de.

_____________________________________________

14. September, 13-18 Uhr

Dahme-Seenland ǀ Heidesee, OT Gräbendorf ǀ Haus des Waldes 

10 Jahre Herbstwerk – Handwerk zum Anfassen und Mitmachen

Verschiedene Gewerke präsentierten ihre Kunst. Es besteht außerdem die Möglichkeit, selber Hand anzulegen. Die Besucher können sich unter anderem bei der Gerberei „Felle für alle Fälle“, dem Zinngießen, dem Farbdruck oder der Imkerei ausprobieren. Ab 14 Uhr erklingt Harfen- und Hang-Musik mit „Klangart“, das Kinderprogramm „Frecherike wird zehn“ beginnt um 15 Uhr und ab 18 Uhr sorgt 20er Jahre Streetswing mit Red Chucks für Musik zum Tanzen. Preis: 2 Euro, Kinder ab einem Meter 1 Euro. Infostelle/Buchung: Haus des Waldes Gräbendorf, Frauenseestraße 18a, 15754 Heidesee, OT Gräbendorf, Tel.: 033763 64444.

_____________________________________________

14. September, 17.30 Uhr

Prignitz ǀ Neustadt ǀ Stiftung Brandenburgisches Haupt- und Landgestüt

1. Neustädter Hengstparade

Mit attraktiven Schaubildern für die ganze Familie üben die Hengstparaden auf Pferdefreunde und Züchter eine große Anziehungskraft aus. Anspruchsvolle Reitvorstellungen, die Kunst des Gespannfahrens, temperamentvolle Hengste, edle Stuten und ausgelassene Fohlen locken jährlich rund 15.000 Besucher zu den Hengstparaden nach Neustadt (Dosse). Vor dem Beginn der rund vierstündigen Veranstaltung dürfen die Besucher bei Führungen einen Blick hinter die Kulissen werfen. Das weitläufige Gestütsareal lädt zu Spaziergängen ein. Gastronomen aus der Region sorgen für das leibliche Wohl. Ein kostenloser Shuttleservice fährt vom Bahnhof Neustadt (Dosse) um 10.40 Uhr, 11.40 Uhr und 12.40 Uhr und zum Bahnhof Neustadt um 17.15 Uhr und 18.15 Uhr. Preis: 12-30 Euro. Infostelle/Buchung: Stiftung Brandenburgisches Haupt- und Landgestüt, Hauptgestüt 10, 16845 Neustadt (Dosse), Tel.: 033970 5029533, www.neustaedter-gestuete.de.

_____________________________________________

14. September, 21 Uhr

Seenland Oder-Spree ǀ Neuzelle ǀ Kloster 

Licht-Traum-Nacht

In diesem Jahr wird die Kulturveranstaltung „Insel aus Licht“, die erstmals vor zehn Jahren auf der Insel in Eisenhüttenstadt stattfand, wieder zum Leben erweckt. Mit der ersten Licht-Traum-Nacht erstrahlt das Kloster Neuzelle in einem völlig neuen Licht. Eine Fassadenprojektion an der Stiftskirche, eine monumentale Lichtsäulen-Installation, eine Laser-Performance und eine Laser-Show zaubern besondere Lichtstrukturen und Effekte. Vor und in der aufwendig gestalteten Lichtkulisse treten Künstler auf und bringen unter anderem außergewöhnlich sphärische Klänge zu Gehör. Neben der künstlerischen Lichtgestaltung können sich die Besucher auf zahlreiche interessante Programmpunkte freuen.  Infostelle/Buchung: Kloster Neuzelle, Stiftsplatz 7, 15898 Neuzelle, Tel.: 033652 6102, www.750jahre-klosterneuzelle.de.

_____________________________________________

14. – 15. September, 11 Uhr

Uckermark ǀ Gerswalde ǀ Wasserburg 

Ritterlager mit Mittelaltermarsch

In den Mauern der Gerswalder Wasserburg treffen sich Ritter, Handwerker und „Fahrendes Volk“ zum Wasserburgenfest. Es wird gekämpft, gehandelt und ein jeder kann sich an Pfeil und Bogen versuchen. Natürlich gibt es auch für kleine Ritterleut eine Menge Spaß. Preis: 4 Euro, Kinder und Schwerbehinderte kostenfrei. Infostelle/Buchung: Wasserburg, 17268 Gerswalde, Tel.: 03988 7249.

_____________________________________________

14. – 21. September, 10-18 Uhr

Spreewald ǀ Lübbenau ǀ Freiluftatelier in der Lübbenauer Altstadt

Spreewaldatelier: Bildhausymposium und Karikaturisten Open Air

Die Künstlerwoche findet im Herzen des Spreewaldes – im Lübbenauer Altstadtviertel – statt. Kunstinteressierte erleben, wie Bildhauer Skulpturen formen und Karikaturisten mit Humor und Satire aktuelles Zeitgeschehen interpretieren. Mehr als 20 namhafte Künstler lassen ihrer Kreativität zum Thema „PLASTIK- Kunst oder Müll?“ freien Lauf. Programmhöhepunkte sind ein Orgelkonzert mit Lesung am Mittwoch, der Kunst- und Handwerkermarkt am Samstag sowie das Abschlussprogramm von SPREEWALDATELIER und der aquamediale am illuminierten Werkplatz am letzten Tag des Open-Airs. Preis: Eintritt frei. Infostelle/Buchung: Freiluftatelier in der Lübbenauer Altstadt, Kirchplatz 1, 03222 Lübbenau, Tel.: 03542 403692, www.gleis3.org.

_____________________________________________

15. September, 10-13 Uhr

Havelland ǀ Rathenow ǀ Bahnhof 

Herbststimmung am Havelradweg

Die geschichtliche Fahrradtour von Rathenow führt bis in das Haveldorf Milow. Wenn der Herbst Einzug hält, zeigt sich die Havel mit ihrer Niederung von einer besonderen Seite. Nebelschwaden ziehen über das Wasser und die Wiesen. Gänserufe durchdringen die Stille und die Sonne lässt das bunte Laub der Bäume leuchten. Aktive radeln durch Rathenows Altstadt und weiter über das wohl schönste Stück des Havelradweges bis nach Milow. Die Radler erfahren Interessantes über Rathenows Geschichte, die Havel und die Haveldörfer am Wegesrand. Die Fahrt endet am NaturparkZentrum, das anschließend auf eigene Faust entdeckt werden kann. Für die individuelle Rückfahrt nach Rathenow wird die Strecke Milow-Premnitz-Rathenow empfohlen. Preis: 12 Euro. Infostelle/Buchung: Bahnhof Rathenow, Dunckerplatz, 14712 Rathenow, Tel.: 03386 211227, www.nabu-westhavelland.de.

_____________________________________________

15. September, 14 Uhr

Ruppiner Seenland ǀ Oranienburg ǀ Schlosskasse am Schlossmuseum 

Sonntagswerkstatt: Heißes Eisen

Viele Gegenstände aus Metall wurden einst in aufwändiger Schmiedearbeit hergestellt. Wo befinden sich diese Dinge im Schloss? Kinder und ihre Eltern sind in dieser Veranstaltung eingeladen, sich auf die Suche nach Lanzen, Beschlägen, Nägeln und anderen mit Hammer und Amboss gefertigten Arbeiten zu begeben. Im Anschluss steht in der Museumswerkstatt am Schloss ein echter Schmiedeofen bereit. Hier können Familien unter fachkundiger Anleitung ausprobieren, wieviel Muskelkraft man für das Schmieden eines Nagels oder eines kleinen Anhängers benötigt. Preis: 8 Euro, ermäßigt 4 Euro inkl. Schlossbesichtigung. Infostelle/Buchung: Schlossmuseum Oranienburg, Schlossplatz 1, 16515 Oranienburg, Tel.: 0331 9694200, www.spsg.de.

Fortlaufend:

_____________________________________________

13. – 22. September

Elbe-Elster-Land ǀ Verschiedene Spielstätten

21. Internationales Puppentheaterfestival

Die lange Tradition des mitteldeutschen Wandermarionettentheaters im Elbe-Elster-Land wird noch heute gepflegt und findet ihren jährlichen Höhepunkt beim Internationalen Puppentheaterfestival im September. Nationale und internationale Puppenspieler reisen durch den gesamten Landkreis und führen in Orten wie Bad Liebenwerda, Mühlberg/Elbe, Doberlug-Kirchhain oder Finsterwalde ihre Theaterstücke für Kinder und Erwachsene auf. Die künstlerische Bandbreite des Puppenspiels ist groß. Geboten werden Inszenierungen nach beliebten Literaturvorlagen, Slapsticks, Comedy, Satire, Märchen und klassische Schauspieldramatik. Spielvorlagen liefern immer häufiger auch zeitgenössische Themen. Höhepunkte sind in diesem Jahr das Figurentheater Christiane Weidringer mit „Die Zauberflöte – Sternstunde einer Souffleuse“, sowie Jörg Schubiger und Jan Mixsa, die unter Beweis stellen, dass der Kasper auch eine Abendvorstellung geben kann. Preis: Je nach Veranstaltung. Infostelle/Buchung: Verschiedene Spielstätten, www.puppentheaterfestival-ee.de.

_____________________________________________

Bis 08. September

Havelland ǀ Brandenburg an der Havel ǀ Freilichtbühne Marienberg

23.08.2019 – 08.09.2019

Marienberg open air 2019

Auf der Freilichtbühne des Marienbergs hat die Bühnenkunst seit 1862 Tradition. Der Marienberg, einst Sitz des mächtigen slawischen Triglaf-Heiligtums, verdankt seinen Namen der im 13. Jahrhundert errichteten Marienkirche, einer der schönsten und wertvollsten Kirchen jener Zeit, die Brandenburg zu einem überregional bedeutenden Wallfahrtsort machte. Heute ist der Marienberg als Bürgerpark und Gartendenkmal die wichtigste und größte Grünanlage der Stadt. Zur Bundesgartenschau wurde die Freilichtbühne 2015 aus dem Dornröschenschlaf wachgeküsst und in diesem Sommer ruft das Brandenburger Theater zur kulturellen Wallfahrt auf den Marienberg auf. Theaterfreunde sind herzlich eingeladen, auf den Berg zu pilgern und sich verzaubern zu lassen von einem bunten, vielfältigen Programm unter freiem Himmel in diesem einzigartigen Amphitheater. Preis: Je nach Veranstaltung. Infostelle/Buchung: Freilichtbühne Marienberg, 14770 Brandenburg an der Havel, Tel.: 03381 511111, www.brandenburgertheater.de.

_____________________________________________

Bis 03. November

Fläming ǀ Klaistow ǀ Spargel- und Erlebnishof Klaistow

31.08.2019 – 03.11.2019

Berlin-Brandenburgische Kürbisausstellung

Unter dem Motto „Der fabelhafte Wald der Kürbisse“ gibt es wieder täglich über 100.000 per Hand verbaute Kürbisse an riesigen Kürbisfiguren, eine Schau mit mehr als 500 Kürbissorten aus aller Welt, einen großen Kürbismarkt mit 30 Sorten Zier- und Speisekürbissen aus eigenem Anbau, eine Kürbis-Showküche mit Fachberatung, Kürbis-Spezialitäten zum Verkosten im Hofladen, in der Hofbäckerei, im Scheunen- sowie Hofrestaurant zu erleben und zu genießen. Preis: 2 Euro, Kinder bis 12 Jahre frei, Dauerkarte 5 Euro. Öffnungszeiten: Täglich 09 Uhr. Infostelle/Buchung: Spargel- und Erlebnishof Klaistow, Glindower Straße 28, 14547 Klaistow, Tel.: 033206 61070, www.spargelhof-klaistow.de.

_____________________________________________

Bis 06. November

Spreewald ǀ Lübbenau ǀ Rathaus Lübbenau

06.09.2019 – 06.11.2019

Best of Satyrykon Karikaturen-Ausstellung

Die Internationale Ausstellung SATYRYKON ist ein für Cartoonisten, Grafiker, Maler, Bildhauer, Plakatmacher und Fotografen offener Wettbewerb. Jedes Jahr werden tausende Arbeiten von Künstlern aus vielen Ländern der Welt eingesandt. Außer der Wettbewerbsausstellung finden zahlreiche Begleitveranstaltungen, eine Kabarett-Bühne, Happenings sowie Einzelausstellungen der hervorragendsten Künstler aus dem In- und Ausland statt. Hervorragende Künstler sind auch jedes Jahr Autoren der grafischen Aufmachung der Veröffentlichungen, Urkunden und Medaillen. Sie bilden heute eine wertvolle Sammlung. Liegnitzer Satyrykon bedeutet auch eine einzigartige Sammlung von Cartoons, Fotografien und Skulpturen, die von Künstlern aus Europa, Asien, nord- und Südaerikas sowie aus Australien geschenkt wurden. Die Galerie Satyrykon, denn so heißt die Sammlung, zählt derzeit beinahe 30 000 Arbeiten. Eine Auswahl wird in Lübbenau gezeigt. Öffnungszeiten: zu den Öffnungszeiten des Rathauses. Preis: Eintritt frei. Infostelle/Buchung: Rathaus Lübbenau, Kirchplatz 1, 03222 Lübbenau, Tel.: 03542 403692, www.gleis3.org.

Angaben ohne Gewähr. Informationen und Texte basieren auf Angaben der Veranstalter in der Veranstaltungsdatenbank www.reiseland-brandenburg.de.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: