Werbeanzeigen

Veranstaltungstipps für Brandenburg / KW 38

Der Tipp aus dem Familienpass Brandenburg:

_____________________________________________

April – September, 10-20 Uhr

Fläming ǀ Blankensee ǀ NaturParkZentrum am Wildgehege Glauer Tal

Naturerlebnis im Glauer Tal

Rot-, Dam- und Muffelwild im Wildgehege, Informationen zum Naturpark Nuthe-Nieplitz, Spielplätze und die Naturparkausstellung Glauer Felder – das NaturParkZentrum am Wildgehege Glauer Tal ist ein Erlebnis der besonderen Art. Hier können Familien Naturschauspiele fast wie in freier Wildbahn erleben. Die Wanderpfade zwischen 1 und 4 Kilometern im 160 Hektar großen Gelände führen durch die vielfältige Tier- und Pflanzenwelt. Am Wegesrand bieten Erlebnis-Angebote Einblicke in den Kosmos von großen und kleinen Wildtieren. Preis: 4 Euro, Kinder bis 14 Jahre 1,50 Euro, Kinder bis 6 Jahre frei. Vorteilspreis mit dem Familienpass Brandenburg: Bei Vollzahlung eines Erwachsenen 1 Kind kostenfrei. Infostelle/Buchung: NaturParkZentrum am Wildgehege Glauer Tal, Glauer Tal 1, 14959 Blankensee, Tel.: 033731 700460, www.naturpark-nuthe-nieplitz.de.

Der Familienpass Brandenburg 2019/2020 hält rund 500 Freizeitangebote für Brandenburg und Berlin bereit. Er bietet mindestens 20 Prozent Rabatt sowie teilweise sogar freien Eintritt für Kinder. Erhältlich ist der Familienpass Brandenburg in Brandenburg im Zeitschriftenhandel, in Schulen und Kindertagesstätten, in Touristeninformationen, bei den Lokalen Bündnissen für Familie, in Buch- und Spielzeughandlungen, bei Rabattanbietern, in Bibliotheken und in allen Filialen von Getränke Hoffmann. Im Internet kann er unter www.familienpass-brandenburg.de bestellt werden.


Der Tipp auf Fontanes Spuren:

_____________________________________________

14. September, 14-18 Uhr

Ruppiner Seenland ǀ Neuruppin ǀ Gärten und Höfe 

Hereinspaziert! Neuruppiner öffnen ihre Gärten und Höfe

Bei einem Spaziergang durch die Innenstadt können Besucher einen Blick in elf Höfe und Gärten mitten im Neuruppiner Stadtzentrum werfen und schauen, was sich hinter den Fassaden der meist aus dem 19. Jahrhundert stammenden Bürgerhäuser verbirgt. Und nicht nur das. Die Hofbesitzer haben für die Gäste unterhaltsame und interessante Programme vorbereitet, die sich mit ihren Häusern, deren Nutzung und mit Fontane beschäftigen. Die Veranstaltung ist ein Projekt der FontaneFestspiele im Rahmen des Themenjahres fontane.200/Spuren – Kulturland Brandenburg 2019. Das Werk Theodor Fontanes ist untrennbar mit der brandenburgischen Landschaft, ihrer Geschichte und Kultur sowie mit der Mentalität ihrer Bewohner verbunden. In den unterschiedlichsten Regionen suchte der Dichter und Schriftsteller nach Spuren und hinterließ Spuren. Aus dieser Perspektive lädt fontane.200/Spuren ein, das kulturelle Erbe und die kulturelle Vielfalt in den verschiedenen Regionen Brandenburgs zu entdecken. Preis: Eintritt frei. Infostelle/Buchung: Gärten und Höfe, 16816 Neuruppin, www.fontane-200.de.

Kurz & Knapp: Veranstaltungstipps:

_____________________________________________

13. September, 18.30 Uhr

Elbe-Elster-Land ǀ Doberlug-Kirchhain ǀ Refektorium 

Eröffnungsveranstaltung des 21. Internationalen Puppentheaterfestivals

Bei der Eröffnung des 21. Internationalen Puppentheaterfestivals wartet ein vielseitiges Rahmenprogramm mit zahlreichen Überraschungen. So kommt das Stück „Vier Millionäre – Die Berliner Stadtmusikanten 3“ vom Theater Zitadelle zur Aufführung. Frau Kuh, Herr Wolf, Frau Katze und Herr Spatz wohnen im Altersheim „Zum Sonnenschein“ und genießen ihr Leben in Saus und Braus. Alles könnte so schön sein. Aber da ist noch der Fuchs, dem die frisch gebackenen Millionäre den blauen Diamanten vor der Nase weggeschnappt hatten. Dieser sinnt nun auf Rache und spinnt eine üble Intrige… Preis: 12 Euro, ermäßigt 8 Euro. Infostelle/Buchung: Refektorium, 03253 Doberlug-Kirchhain, Tel.: 03535 465104, www.puppentheaterfestival-ee.de.

_____________________________________________

13. September

Potsdam ǀ Potsdam ǀ Filmpark Babelsberg, Erlebnisrestaurant 

Irische Nacht

Die Gäste begeben sich auf eine faszinierende Reise zur grünen Insel und entdecken Irish Folk-Klänge sowie traditionelle Stepptänze. Kobolde und Elfen zeigen ihr Können in der Luft und mit Feuer. Preis: 87,70 Euro, Kinder (4 bis 16 Jahre) 49,20 Euro inkl. Gebühren. Der Ticketpreis beinhaltet ein Empfangsgetränk, ein 4-Gänge-Menü sowie das Showerlebnis mit Tanz im Anschluss. Infostelle/Buchung: Erlebnisrestaurant Prinz Eisenherz, Filmpark Babelsberg, Eingang Großbeerenstraße 200, 14482 Potsdam, Tel.: 0331 7212750, www.filmpark-babelsberg.de.

_____________________________________________

14. September, 08-12 Uhr

Lausitzer Seenland ǀ Hoyerswerda ǀ Zoo 

Sondererlebnisprojekt „Einmal Zootierpfleger sein“

Mit einem besonderen Erlebnisprojekt lässt der Zoo Hoyerswerda den Traum vieler Zoofans wahr werden: Sie können „Einmal Zootierpfleger sein“. Das zoopädagogische Angebot ist Teil des Jubiläumsprogramms, mit dem der Zoo Hoyerswerda in diesem Jahr sein 60-jähriges Bestehen feiert. Gemeinsam mit Zoopädagogin Silke Kühn kommen die Teilnehmer einigen der pelzigen, geschuppten oder gefiederten Bewohnern im Zoo ganz nahe und können viele von den Aufgaben ausprobieren, die die Zootierpfleger täglich erledigen. Das Projekt ist auf maximal acht Teilnehmer ab einem Mindestalter von acht Jahren begrenzt. Voranmeldungen sind möglich. Preis: 35 Euro inkl. Eintritt. Infostelle/Buchung: Zoo Hoyerswerda, Am Haag 20, 02977 Hoyerswerda, Tel.: 03571 2096112, www.kulturzoo-hy.de.

_____________________________________________

14. September, 12-18 Uhr

Barnimer Land ǀ Eberswalde ǀ Forstbotanischer Garten

Naturparkfest 

In einem wechselnden Programm beleben Livemusik, Artistik, Tanz und Theater-Performance das Gelände. Visuelle Akzente verwandeln den Forstbotanischen Garten in einen geheimnisvollen Ort, der die Besucher in seinen Bann zieht. Ein kleiner Regionalmarkt bereichert das Naturparkfest mit Ständen und Angeboten zu landwirtschaftlichen Produkten und Kunsthandwerk aus der Region. Zum Thema Wald bieten die Berliner und Brandenburger Forsten vielfältige Aktivitäten, wie Grünholzdrechseln und Nistkastenbau. Der Naturpark Barnim, die Naturwacht und der NABU stellen Projekte ihrer Arbeit vor. Es gibt spannende Angebote für Kinder. So kann geritten, geklettert, gebastelt und getobt werden – wie es sich im Freien gehört. Preis: Eintritt frei. Infostelle/Buchung: Forstbotanischer Garten Eberswalde, Schwappachweg 15, 16225 Eberswalde, Tel.: 033397 29990, www.barnim-naturpark.de.

_____________________________________________

14. September, 13-18 Uhr

Dahme-Seenland ǀ Heidesee, OT Gräbendorf ǀ Haus des Waldes 

10 Jahre Herbstwerk – Handwerk zum Anfassen und Mitmachen

Verschiedene Gewerke präsentierten ihre Kunst. Es besteht außerdem die Möglichkeit, selber Hand anzulegen. Die Besucher können sich unter anderem bei der Gerberei „Felle für alle Fälle“, dem Zinngießen, dem Farbdruck oder der Imkerei ausprobieren. Ab 14 Uhr erklingt Harfen- und Hang-Musik mit „Klangart“, das Kinderprogramm „Frecherike wird zehn“ beginnt um 15 Uhr und ab 18 Uhr sorgt 20er Jahre Streetswing mit Red Chucks für Musik zum Tanzen. Preis: 2 Euro, Kinder ab einem Meter 1 Euro. Infostelle/Buchung: Haus des Waldes Gräbendorf, Frauenseestraße 18a, 15754 Heidesee, OT Gräbendorf, Tel.: 033763 64444.

_____________________________________________

14. September, 17.30 Uhr

Prignitz ǀ Neustadt ǀ Stiftung Brandenburgisches Haupt- und Landgestüt

1. Neustädter Hengstparade

Mit attraktiven Schaubildern für die ganze Familie üben die Hengstparaden auf Pferdefreunde und Züchter eine große Anziehungskraft aus. Anspruchsvolle Reitvorstellungen, die Kunst des Gespannfahrens, temperamentvolle Hengste, edle Stuten und ausgelassene Fohlen locken jährlich rund 15.000 Besucher zu den Hengstparaden nach Neustadt (Dosse). Vor dem Beginn der rund vierstündigen Veranstaltung dürfen die Besucher bei Führungen einen Blick hinter die Kulissen werfen. Das weitläufige Gestütsareal lädt zu Spaziergängen ein. Gastronomen aus der Region sorgen für das leibliche Wohl. Ein kostenloser Shuttleservice fährt vom Bahnhof Neustadt (Dosse) um 10.40 Uhr, 11.40 Uhr und 12.40 Uhr und zum Bahnhof Neustadt um 17.15 Uhr und 18.15 Uhr. Preis: 12-30 Euro. Infostelle/Buchung: Stiftung Brandenburgisches Haupt- und Landgestüt, Hauptgestüt 10, 16845 Neustadt (Dosse), Tel.: 033970 5029533, www.neustaedter-gestuete.de.

_____________________________________________

14. September, 21 Uhr

Seenland Oder-Spree ǀ Neuzelle ǀ Kloster 

Licht-Traum-Nacht

In diesem Jahr wird die Kulturveranstaltung „Insel aus Licht“, die erstmals vor zehn Jahren auf der Insel in Eisenhüttenstadt stattfand, wieder zum Leben erweckt. Mit der ersten Licht-Traum-Nacht erstrahlt das Kloster Neuzelle in einem völlig neuen Licht. Eine Fassadenprojektion an der Stiftskirche, eine monumentale Lichtsäulen-Installation, eine Laser-Performance und eine Laser-Show zaubern besondere Lichtstrukturen und Effekte. Vor und in der aufwendig gestalteten Lichtkulisse treten Künstler auf und bringen unter anderem außergewöhnlich sphärische Klänge zu Gehör. Neben der künstlerischen Lichtgestaltung können sich die Besucher auf zahlreiche interessante Programmpunkte freuen.  Infostelle/Buchung: Kloster Neuzelle, Stiftsplatz 7, 15898 Neuzelle, Tel.: 033652 6102, www.750jahre-klosterneuzelle.de.

_____________________________________________

14. – 15. September, 11 Uhr

Uckermark ǀ Gerswalde ǀ Wasserburg 

Ritterlager mit Mittelaltermarsch

In den Mauern der Gerswalder Wasserburg treffen sich Ritter, Handwerker und „Fahrendes Volk“ zum Wasserburgenfest. Es wird gekämpft, gehandelt und ein jeder kann sich an Pfeil und Bogen versuchen. Natürlich gibt es auch für kleine Ritterleut eine Menge Spaß. Preis: 4 Euro, Kinder und Schwerbehinderte kostenfrei. Infostelle/Buchung: Wasserburg, 17268 Gerswalde, Tel.: 03988 7249.

_____________________________________________

14. – 21. September, 10-18 Uhr

Spreewald ǀ Lübbenau ǀ Freiluftatelier in der Lübbenauer Altstadt

Spreewaldatelier: Bildhausymposium und Karikaturisten Open Air

Die Künstlerwoche findet im Herzen des Spreewaldes – im Lübbenauer Altstadtviertel – statt. Kunstinteressierte erleben, wie Bildhauer Skulpturen formen und Karikaturisten mit Humor und Satire aktuelles Zeitgeschehen interpretieren. Mehr als 20 namhafte Künstler lassen ihrer Kreativität zum Thema „PLASTIK- Kunst oder Müll?“ freien Lauf. Programmhöhepunkte sind ein Orgelkonzert mit Lesung am Mittwoch, der Kunst- und Handwerkermarkt am Samstag sowie das Abschlussprogramm von SPREEWALDATELIER und der aquamediale am illuminierten Werkplatz am letzten Tag des Open-Airs. Preis: Eintritt frei. Infostelle/Buchung: Freiluftatelier in der Lübbenauer Altstadt, Kirchplatz 1, 03222 Lübbenau, Tel.: 03542 403692, www.gleis3.org.

_____________________________________________

15. September, 10-13 Uhr

Havelland ǀ Rathenow ǀ Bahnhof 

Herbststimmung am Havelradweg

Die geschichtliche Fahrradtour von Rathenow führt bis in das Haveldorf Milow. Wenn der Herbst Einzug hält, zeigt sich die Havel mit ihrer Niederung von einer besonderen Seite. Nebelschwaden ziehen über das Wasser und die Wiesen. Gänserufe durchdringen die Stille und die Sonne lässt das bunte Laub der Bäume leuchten. Aktive radeln durch Rathenows Altstadt und weiter über das wohl schönste Stück des Havelradweges bis nach Milow. Die Radler erfahren Interessantes über Rathenows Geschichte, die Havel und die Haveldörfer am Wegesrand. Die Fahrt endet am NaturparkZentrum, das anschließend auf eigene Faust entdeckt werden kann. Für die individuelle Rückfahrt nach Rathenow wird die Strecke Milow-Premnitz-Rathenow empfohlen. Preis: 12 Euro. Infostelle/Buchung: Bahnhof Rathenow, Dunckerplatz, 14712 Rathenow, Tel.: 03386 211227, www.nabu-westhavelland.de.

_____________________________________________

15. September, 14 Uhr

Ruppiner Seenland ǀ Oranienburg ǀ Schlosskasse am Schlossmuseum 

Sonntagswerkstatt: Heißes Eisen

Viele Gegenstände aus Metall wurden einst in aufwändiger Schmiedearbeit hergestellt. Wo befinden sich diese Dinge im Schloss? Kinder und ihre Eltern sind in dieser Veranstaltung eingeladen, sich auf die Suche nach Lanzen, Beschlägen, Nägeln und anderen mit Hammer und Amboss gefertigten Arbeiten zu begeben. Im Anschluss steht in der Museumswerkstatt am Schloss ein echter Schmiedeofen bereit. Hier können Familien unter fachkundiger Anleitung ausprobieren, wieviel Muskelkraft man für das Schmieden eines Nagels oder eines kleinen Anhängers benötigt. Preis: 8 Euro, ermäßigt 4 Euro inkl. Schlossbesichtigung. Infostelle/Buchung: Schlossmuseum Oranienburg, Schlossplatz 1, 16515 Oranienburg, Tel.: 0331 9694200, www.spsg.de.

_____________________________________________
15. September, 16 Uhr
Havelland ǀ Paretz ǀ Schloss Paretz

Fontane und die Musik – Fontanesche Landpartie
Der bedeutendste Romancier deutscher Sprache des 19. Jahrhunderts hat in seinen „Wanderungen durch die Mark Brandenburg“ das Schloss Paretz ausführlich beschrieben. Refugium und ländliches Idyll waren Schloss und Dorf für König Friedrich Wilhelm III. und seine Gemahlin Königin Luise. Im Konzert der Havelländischen Musikfestspiele erwacht es zu neuem Leben. Es erklingen klassische und folkloristische Kompositionen, ländliche Tänze, traditionelle Volksmusik und verträumte Melodien, die mit Fontane und seinem Werk auf die eine oder andere Art in Zusammenhang stehen. Preis: 20,- / 24,- (inkl. Schlossbesichtigung). Infostelle/Buchung: Havelländische Musikfestspiele gGmbH, Kartenbestellung: 033237 / 8596-3, Onlineshop: www.havellaendische-musikfestspiele.de


Vorschau:

_____________________________________________

April – Oktober, Samstag 11-16 Uhr

Barnimer Land ǀ Basdorf ǀ Berliner Eisenbahnfreunde e. V.

Heidekrautbahn-Museum

Im Bahnbetriebswerk der Niederbarnimer Eisenbahn AG ist in Fahrzeughallen, Werkstätten und Lokschuppen das Heidekrautbahn-Museum mit über 30 Schienenfahrzeugen zu besichtigen. Die Museumsfahrzeuge werden in den historischen Werkstätten gewartet und restauriert. In zwei Ausstellungsräumen wird die Geschichte der Heidekrautbahn gezeigt. Die Fahrzeuge werden lebendig präsentiert. Famielien fahren mit der Handhebeldraisine wie der „General“ durch das Museum, erleben, wie in einer kalten Dampflokomotive das Feuer entfacht und spüren die Kraft, die Dampf entwickelt. Die Leistungspallette der Dieselokomotiven reicht von 12 bis 650 PS. Fachkundig werden die Fahrzeuge erklärt. Höhepunkte sind die Dampfzugfahrten auf der Heidekrautbahn oder die Schienenbusfahrten in Berlin und Brandenburg. Preis: 3 Euro, Kinder bis 12 Jahre kostenfrei. Vorteilspreis mit dem Familienpass Brandenburg: 1 Euro, Kinder bis 12 Jahre kostenfrei. Infostelle/Buchung: Berliner Eisenbahnfreunde e. V., An der Wildbahn 2 a, 16348 Basdorf, Tel.: 033397-67277, www.berliner-eisenbahnfreunde.de.

_____________________________________________

19. – 21. September, 19.30-23 Uhr

Spreewald ǀ Lübbenau ǀ Theater Anu

Traumstaken – eine poetische Kahnfahrt durch die Nacht

Wenn die Nacht über Lübbenau hereinbricht, stehen beleuchtete Kähne bereit, um das Publikum in eine märchenhafte Welt zu entführen. Fast lautlos gleiten die Besucher über das Wasser, immer tiefer hinein in den Spreewald. Entlang der Fließe geht es vorbei an einzigartigen Lichtspielen, faszinierenden Traumbildern und Schattenspielen. Die Fahrt führt duch eine fantastische Welt: poetisch, sinnlich, surreal. Theater Anu erforscht seit über zehn Jahren poetische Theaterformen im öffentlichen Raum. Die Verbindung von Installation und Schauspiel macht die Inszenierungen zu vielschichtigen Erfahrungsräumen. Die Grenze zwischen Zuschauer und Bühne wird aufgelöst. Wer sich ganz auf diese poetischen Welten einlässt, kann in ihre einzigartigen Atmosphären eintauchen und Figuren von ungeahnter Lebendigkeit begegnen. Preis: 39 Euro, ermäßigt 32 Euro. Infostelle/Buchung: Theater Anu, Spreestraße, 03222 Lübbenau, Tel.: 030 26395999, www.theater-anu.de.

_____________________________________________

20. – 21. September, 18-19 Uhr

Ruppiner Seenland ǀ Neuruppin ǀ Klosterkirche St Trinitatis

Die Lady Schritt zum Schloss Hinan

Weiße Gestalten bewegen sich geisterhaft durch die Landschaft. Sie rufen Erinnerungen an Figuren, Musik und Sehnsüchte eines vergangenen Jahrhunderts wach… Gemeinsam mit der Beatments Dance Company, dem Kammerchor Chorisma aus Neuruppin und mit Tänzern aus Potsdam macht die schottische Company Dudendance in ihrer Open Air-Performance Eindrücke von Fontanes Schottlandreise in Tanz und Musik spürbar. Landschaft, Geschichte und insbesondere die reiche englische und schottische Balladenkultur wirkten vielschichtig in Fontanes Werk nach. So gehen die Anregungen für eines seiner wichtigsten Werke „Die Wanderungen durch die Mark Brandenburg“ direkt zurück auf seine Reise nach Schottland und das dort entstandene Reisetagebuch „Jenseits des Tweed“. Diese Aufführungsserie an besonderen kulturhistorischen Orten inszeniert sie in Verbindung mit Fontanes zentralen Themen wie verlorene Liebe, Tod, Trauer und Vergänglichkeit. Preis: Eintritt frei. Infostelle/Buchung: Klosterkirche St Trinitatis, Niemöllerplatz, 16816 Neuruppin, Tel.: 0331 240923, www.fabrikpotsdam.de.

_____________________________________________

21. September, 09 Uhr

Seenland Oder-Spree ǀ Neuenhagen bei Berlin ǀ Lindenstraße 

Neuenhagener Seifenkistenspektakel

Wundersame Gefährte auf vier Rädern rollen von der Startrampe. Zum 15. Mal findet das Neuenhagener Seifenkistenspektakel statt, welches in der Vergangenheit rollende Elchmobile, einen Finanzhai auf Rädern oder selbst den Teufel auf der „Kühlerhaube“ sitzen sah. Die Kistenkonstrukteure wissen, dass es beim Neuenhagener Seifenkistenspektakel nicht allein um die schnellste Zeit, sondern vor allem um Kreativität geht, denn neben den Zeitschnellsten werden auch die lustigste und schönste Seifenkiste sowie die Superschnecke mit einem der begehrten Pokale geehrt. Infostelle/Buchung: Lindenstraße, 15366 Neuenhagen bei Berlin, Tel.: 03342 200999, www.sks-neuenhagen.de.

_____________________________________________

21. September, 11 Uhr

Prignitz ǀ Wittenberge ǀ Historischer Lokschuppen 

Lokschuppen-Tour für jedermann

Dampflokomotiven haben bis heute nichts von ihrer Faszination verloren. Kein Wunder, denn kein anderes Fahrzeug setzt die Urelemente Feuer, Wasser und Kohle so imposant in Kraft und Geschwindigkeit um. Im Bahnbetriebswerk (Bw) Wittenberge hatten die urtümlichen Dampfloks erst im Frühjahr 1987 ausgedient. Zehn Jahre später schlossen sich die Lokschuppentore ganz. Doch im Oktober 2012 zogen wieder Dampf- und Diesellokomotiven in das ehemalige Bw Wittenberge ein. Preis: 8 Euro, Kinder 4 Euro. Infostelle/Buchung: Historischer Lokschuppen Wittenberge, Am Bahnhof 6, 19322 Wittenberge, Tel.: 03877 929181, www.wittenberge.de.

_____________________________________________

21. September, 15 Uhr

Dahme-Seenland ǀ Bestensee ǀ Am Weinberg

8. Federweißerfest in Bestensee

Federweißer und Roter Sauser stehen heute wieder für die Gäste zur Verkostung bereit. Sie sind noch keine fertigen Weine. Zwar werden sie aus weißen oder roten Trauben gepresst, allerdings haben sie noch keinen Filterprozess durchlaufen. Dennoch schmecken beide. Für musikalische Unterhaltung ist ebenfalls gesorgt. Infostelle/Buchung: Am Weinberg, 15741 Bestensee, Tel.: 0176 22835853, Tel.: 0176 22835853, www.bestenseer-weinbau.de.

_____________________________________________

21. September, 16 Uhr

Elbe-Elster-Land ǀ Finsterwalde ǀ Das Logenhaus 

Berühmte Wiener Walzermelodien

Im Mittelpunkt des Konzertprogrammes steht der seit über 200 Jahren beliebte Wiener Walzer. An der Entwicklung dieser Musikgattung war der Komponist Joseph Lanner entscheidend beteiligt. Aus seiner Feder stammen die „Hofballtänze“, mit denen das Brandenburgische Eberswalde unter der musikalischen Leitung von Konzertmeisterin Alexandra Paladi das Konzert eröffnet. Der internationale Siegeszug des Wiener Walzers ist Kompositionen wie „An der schönen blauen Donau“ und „Wiener Blut“ von Johann Strauss zu verdanken, welche das Eberswalder Ensemble interpretiert. Auch das sogenannte Wienerlied nahm sich des Wiener Walzers an. Bariton Daniel Nicholson erklärt mit dem Schrammel Walzer das „Herz von an echten Weana“ und bekennt mit einer Meldodie von Rudolf Sieczynki „Wien, Wien, nur du allein, sollst stets die Stadt meiner Träume sein.“ Preis: Vorverkauf: 18 Euro. Infostelle/Buchung: Das Logenhaus Finsterwalde, Kirchhainer Str. 20, 03238 Finsterwalde, Tel.: 03531 717830, www.finsterwalde-touristinfo.de.

_____________________________________________

21. September, 16-23 Uhr

Uckermark ǀ Prenzlau ǀ Dominikanerkloster 

20 Jahre Kulturzentrum

Die Abschlussveranstaltung des 20. Kultursommers im Dominikanerkloster Prenzlau ist zugleich die Feier des 20-jährigen Bestehens des Kulturzentrums. Aus unterschiedlichen städtischen Einrichtungen ist mit der Zeit ein Kulturzentrum entstanden, das ein abwechslungsreiches kulturelles Programm bietet, so auch an diesem Tag. Mit der Eröffnung der Ausstellung „Brandenburger Bräute – Frauenschicksale und Hochzeitstraditionen in der Mark“ wird auf das Dominikanerkloster als Hochzeitsstandort hingewiesen. Nach einem Stück Jubiläumstortetorte geht es weiter mit der Party-Cover-Band Acey Jee aus Berlin. Sie lässt die Hits der letzten 20 Jahre Revue passieren und den Abend ausklingen. Preis: Eintritt frei. Infostelle/Buchung: Dominikanerkloster Prenzlau, Uckerwiek 813, 17291 Prenzlau, Tel.: 03984 75262, www.dominikanerkloster-prenzlau.de.

_____________________________________________

22. September, 11 Uhr

Fläming ǀ Klaistow ǀ Spargel- und Erlebnishof Klaistow

Berlin-Brandenburgische Kürbiswiegemeisterschaft 2019

Die pfundigen Prachtexemplare kommen ab 11 Uhr auf die Waage. Die Größten der Größten werden ab 14 Uhr gewogen, wobei die Spannung bis zum Schluss erhalten bleibt, ob sich das Brandenburgische Bestergebnis von 767 kg überbieten lässt. Die Kürbis-Giganten werden bis zum Ende der Kürbisausstellung ausgestellt. Infostelle/Buchung: Spargel- und Erlebnishof Klasitow, Glindower Straße 28, 14547 Klaistow, Tel.: 033206 61070, www.spargelhof-klaistow.de.

_____________________________________________

22. September, 10-17 Uhr

Barnimer Land ǀ Wandlitz ǀ Barnim Panorama

Erntefest 

Das Fest rund ums Barnim Panorama bietet neben dem offenen Museum regionale Spezialitäten, Infostände zu Obst und Gemüse sowie Wald und Wiese, ein Bühnenprogramm, viele Überraschungen und Kartoffeln zum Selberbuddeln. Erstmals sind die Bodendenkmalpfleger Mike Hille und Helge Mischler mit dabei. Sie begutachten die privaten Ausgrabungen, welche die Besucher zum Fest mitbringen. Neben dem Mehr an Wissen lockt das Barnim Panorama Hobbyarchäologen mit der Ausstellung „Ausgebuddelt“. Die Schau präsentiert neben Funden aus der Stein- und Bronzezeit auch Bodenfunde aus der jüngeren Vergangenheit: Der Nationalsozialismus und der Zweite Weltkrieg haben ihre Spuren im Barnim ebenso hinterlassen wie die Zeit der DDR und die seit der Wende 1989 vergangenen Jahre. Es wird ein unterhaltsames Musikprogramm auf der Festwiese am Barnim Panorama geben, regionale Spezialitäten, Aktivitäten von A wie Angeln über K wie Kartoffelbuddeln und Kürbisschätzen bis hin zu S wie Strohburgklettern. Wer mag, lässt Äpfel und Pilze vom Experten beurteilen. Preis: 4 Euro, Kinder frei. Infostelle/Buchung: Barnim Panorama, Breitscheidstr. 8-9, 16348 Wandlitz, Tel.: 033397 681920, www.barnim-panorama.de.

_____________________________________________

22. September, 11 Uhr

Havelland ǀ Großderschau ǀ Museum Kolonistenhof 

Erntedankfest auf dem Kolonisternhof

Das Erntedankfest auf dem „Kolonistenhof“ wird begleitet von einem großen Handwerker-und Bauernmarkt. Dort ist viel „Altes Handwerk“ ist zu sehen und selbstgemachte Butter aus dem Stampffass kann verkostet werden. Um 12 Uhr findet der Erntedankgottesdienst gemeinsam mit der Sieversdorfer Bläsergruppe statt. Um 14 Uhr startet dann das abwechslungsreiche Bühnenprogramm. Und auch abseits der Bühne warten viele Attraktionen auf die ganze Familie. Infostelle/Buchung: Museum Kolonistenhof Großderschau, Kleinderschauer Str. 1, 16845 Großderschau, Tel.: 033875 90810, www.grossderschau.de.

_____________________________________________

22. September, 11-17 Uhr

Fläming ǀ Trebbin OT Blankensee ǀ NaturParkZentrum am Wildgehege Glauer Tal

NaturParkFest Nuthe-Nieplitz

Der Landschafts-Förderverein Nuthe-Nieplitz-Niederung e.V. und die Naturparkverwaltung Nuthe-Nieplitz veranstalten das alljährliche NaturParkFest am NaturParkZentrum Wildgehege Glauer Tal. Herzstück des NaturParkFestes ist der Regional- und Handwerkermarkt. Mit seinem abwechslungsreichen kulinarischen Angebot und den handgemachten Produkten lädt er zum Schlendern, Stöbern und Entdecken der Naturparkregion ein. Die Besucher können sich auf ein abwechslungsreiches Programm für die ganze Familie mit einer Eselwanderung, Bogenschießen, Mitmach-Werkstätten, Kutschfahrten, Kindertheater, Apfelbestimmung und vielem mehr freuen. Infostelle/Buchung: NaturParkZentrum am Wildgehege Glauer Tal, Glauer Tal 1, 14959 Trebbin OT Blankensee, Tel.: 033731 700462, www.naturpark-nuthe-nieplitz.de.

_____________________________________________

22. September, 11-17.30 Uhr

Potsdam ǀ Potsdam ǀ Volkspark 

Potsdamer Umweltfest

Potsdams ökologische Erlebnismeile zum Infomieren und Ausprobieren. Über 100 Teilnehmer aus Potsdam und der Region verwandeln den Volkspark nun schon zum 9. Mal in einen ökologischen Marktplatz rund um Klima- und Umweltschutz, nachhaltige Mobilität, Wohnen, Gesundheit und Ernährung. Die Besucher erwartet ein interessanter Aktionstag mit vielen Informationen, tollen Workshops, Mitmachaktionen und interessanten Gesprächen in entspannter und fröhlicher Atmosphäre. Preise: Parkeintritt. Infostelle/Buchung: Volkspark Potsdam, Georg-Hermann-Allee 101, 14469 Potsdam, Tel.: 0331 6206777, www.volkspark-potsdam.de.

_____________________________________________

22. September, 14 Uhr

Lausitzer Seenland ǀ Hoyerswerda ǀ Zoo 

Deutscher Zootag

Ganz nach dem Motto „Sehen, Fühlen, Erleben“ haben die Besucher an diesem Tag die Möglichkeit, einigen Zootieren näher als sonst und mit den Tierpflegern persönlich ins Gespräch zu kommen. Wie fühlt sich eine Fauchschabe an? Ist Lamafell besonders weich? Wieviel Kilo Fleisch isst eigentlich ein Tiger am Tag? Diese und andere Fragen werden beantwortet. Viele zusätzliche Informationen erhalten die Besucher an den einzelnen Stationen der Zooreviere. So gibt es vor dem Tropenhaus zum Beispiel einen Einblick in die Insektenwelt. Die Futterküche erklärt, worauf es bei der Fütterung der verschiedenen Tiere ankommt. Und das Raubtierrevier zeigt an Hand von Beispielen, welches Tier wieviel frisst oder was bei der Jungtieraufzucht der Steinadler zu beachten ist. Neben der Fischotter- und Pinguinfütterung, werden auch Bären, Erdmännchen, Trampeltiere und Lamas gefüttert. Preise: 8 Euro. Infostelle/Buchung: Zoo Hoyerswerda, Am Haag 20, 02977 Hoyerswerda, Tel.: 03571 2096112, www.kulturzoo-hy.de.

_____________________________________________

April – Oktober, Freitag – Sonntag 10-18 Uhr

Havelland ǀ Brandenburg an der Havel ǀ Slawendorf 

Hier wird die Geschichte zum Erlebnis

Die Besucher tauchen ein in jene Zeit, in der Germanen und Slawen die heutige Region der Mark Brandenburg bevölkerten, und erleben das originalgetreu nachgebaute Slawendorf aus dem 11. Jahrhundert. Hier lebten und arbeiteten Bäcker, Töpfer, Weber und Schmiede. Neben der Besichtigung des Dorfes können die Lebens- und Arbeitsbedingungen der Slawen vor etwa 1000 Jahren selbst ausprobiert werden. Preis: 3 Euro, Kinder bis 14 Jahre 2 Euro für eine Tageskarte. Vorteilspreis mit dem Familienpass Brandenburg: 25 % Rabatt für einen Erwachsenen und ein Kind bis 14 Jahre auf den Preis für die Tageskarte. Infostelle/Buchung: Slawendorf , Neuendorfer Straße 89, 14770 Brandenburg an der Havel, Tel.: 03381 20874016, www.slawendorf-brandenburg.de.

_____________________________________________

27. September, 19.30 Uhr

Ruppiner Seenland ǀ Oranienburg ǀ Orangerie im Schlosspark

Die Bob Dylan Story

Dylan lässt sich nicht übersetzen – aber nachdichten. Erstmals im deutschsprachigen Raum werden die Songs und Texte von Bob Dylan in einem Theaterstück vom „Basta-Theater“ vollständig auf Deutsch gesungen. Nah am Original, aber ohne zu kopieren. In dem Musik-Theaterstück „Die Bob Dylan – Story“ wird Dylans spannendes Leben und Musikschaffen vor dem jeweiligen zeitgeschichtlichen Hintergrund chronologisch dargestellt. Theaterszenen und Originaleinspielungen wechseln ab mit live dargebotenen Songs, die extra für diese Produktion akribisch und aufwendig ins Deutsche übersetzt wurden. Und so wird auch einem breiten Publikum verständlich, warum Bob Dylan vor zwei Jahren den Nobelpreis für Literatur verliehen bekommen hat: Bob Dylan ist weltweit der einflussreichste Songwriter der letzten Jahrzehnte. Infostelle/Buchung: Orangerie im Schlosspark, Kanalstraße 26 a, 16515 Oranienburg, Tel.: 03301 6008111, www.oranienburg-erleben.de.

_____________________________________________

27. September, 19.30 Uhr

Seenland Oder-Spree ǀ Frankfurt ǀ Kleist Forum

Don Giovanni

Libretto von Lorenzo da Ponte in italienischer Sprache mit deutschen und polnischen Übertiteln. Als ihn der altehrwürdige Komtur im Schlafzimmer seiner Tochter Anna überrascht, tötet ihn Don Giovanni im Duell. Auch die junge Braut Zerlina lässt sich zwar freiwillig von ihrem Bräutigam trennen, aber ihn dennoch nicht wirklich zum Zuge kommen. Als zudem noch seine verlassene Ehefrau Elvira auftaucht und alte Rechte einklagt, sieht sich Don Giovanni mit den gebündelten Konsequenzen seines Handelns konfrontiert… Wolfgang Amadeus Mozarts Musikkomödie setzt ein opulentes Theaterspiel voller Leidenschaften in Gang. Da wird geliebt, verheimlicht, verkleidet, verwechselt, maskiert und demaskiert – eine Art Buffo-Oper, die offenbart, wie sehr dieses lebenspralle Prinzip Giovannis tatsächlich zerstörerisch wirkt. Preis: 23-25 Euro. Infostelle/Buchung: Kleist Forum, Platz der Einheit 1, 15230 Frankfurt, Tel.: 0335 4010120, www.muv-ffo.de.

_____________________________________________

27. – 28. September

Spreewald ǀ Luckau OT Görlsdorf ǀ Heinz Sielmann Natur-Erlebniszentrum
Wanninchen

10. Kranichcamp für Kinder

Kleine Naturfreunde genießen den Herbst mit Entdeckungen, Beobachtungen und Spaß in der Natur beim Wanninchener Kranich-Camp. Gemeinsam sehen die Camper Kraniche einfliegen, kochen zusammen am Feuer und unternehmen eine Herbstexkursion rund um Wanninchen. Warum kommen tausende Kraniche im Herbst in die Region? Wohin geht ihre Reise? Und wieso bewohnen auch Wolf, Hirsch und Seeadler die ehemalige Tagebaulandschaft? Diesen und vielen weiteren Frage wird an den beiden Tagen auf den Grund gegangen. Übernachtet wird im Haus. Eine Anmeldung ist bis zum 20. September erforderlich. Preis: 25 Euro inkl. Verpflegung. Infostelle/Buchung: Heinz Sielmann Natur-Erlebniszentrum Wanninchen, 15926 Luckau OT Görlsdorf, Tel.: 03544 557755, www.wanninchen-online.de.

_____________________________________________

27. – 29. September, 9.30 Uhr

Fläming ǀ Bad Belzig ǀ Steintherme

7. Fläming-Burgenradtour

Ausflügler lernen die herrliche Landschaft des Flämings mit seinen ausgedehnten Wäldern und Wiesen, seinen Burgen, Städten und Schlössern per Rad kennen. Startpunkt ist im Jahr 2019 die 1022 Jahre alte Kreisstadt Bad Belzig. Gestartet wird jeweils um 9.30 Uhr vor der Steintherme in Bad Belzig. Jeder kann seine individuelle Tour zusammenstellen. Ob eine oder alle Etappen – jeder findet sein richtiges Maß und ist herzlich willkommen. Zu den Mittagspausen an historischen Orten erwarten die Teilnehmer wieder kulturelle und kulinarische Überraschungen. Auch die Gaukler „Olivarius von der Taube“ und „Geronimus“ werden wieder dabei sein. Preis: 7,50 Euro/Etappe, bei 3 Etappen: 6 Euro/Etappe. Infostelle/Buchung: Steintherme, Am Kurpark 15, 14806 Bad Belzig, Tel.: 0151 25295771, www.fläming-burgenradtour.de.

_____________________________________________

27. September – 05. Oktober

Potsdam ǀ Potsdam ǀ Lustgarten

Potsdamer Oktoberfest

Beim größten Oktoberfest der Region erwartet die Besucher eine große Kirmes mit vielen Schaustellern, Fahrgeschäften, einem Riesenrad und einem großen Festzelt. Die große Potsdamer Klosterbier Area bietet Plätze für 1.800 Wies’n-Gäste. Ein buntes Programm mit Livebands, DJ’s, dem Männerballett, dem Maßkrugstemmen und vielem mehr sorgt für einen unvergesslichen Tag. Infostelle/Buchung: Lustgarten, 14469 Potsdam, Tel.: 0331 2805153, www.potsdamer-oktoberfest.de.

_____________________________________________

27. September – 06. Oktober

Uckermark ǀ Gartz ǀ Treff: Café zum Mühlenteich

Reisezeit für große Vögel – 14. Kranichwoche im Nationalpark

Ein Naturerlebnis der besonderen Art spielt sich alljährlich im Herbst im Norden des Nationalparks ab: Einige tausend Kraniche versammeln sich auf ihrem Weg nach Süden in der Oderaue. Naturfreunde erleben die Vögel des Glücks an ihren Schlaf- und Fraßplätzen bei Exkursionen mit der Naturwacht. Im Rahmenprogramm zeigen Vorträge viel Wissenswertes über den majestätischen Vogel mit seinen weithin schallenden Rufen. Infostelle/Buchung: Treff: Café zum Mühlenteich, Kastanienallee 8, 16307 Gartz, Tel.: 03332 26770, www.nationalpark-unteres-odertal.eu.

_____________________________________________

28. September, 09-18 Uhr

Elbe-Elster-Land ǀ Herzberg ǀ Festwiese 

Bauernmarkt

Die Stadt Herzberg (Elster) lädt zum Bauernmarkt auf die Festwiese ein. Ab 9 Uhr präsentieren regionale Anbieter und Produzenten ihre Waren. Von Korbwaren und Kunstgewerbe über Obst, Schafwolle bis hin zu Marmeladen, Likören, Käse und Wurst findet sich alles, was die Region zu bieten hat. Traktoren und Landmaschinen lassen so manches Technikerherz höherschlagen. Es gibt aber auch ein buntes Kinderprogramm und natürlich viele Tiere. Preis: Eintritt frei. Infostelle/Buchung: Festwiese Grochwitz, 04916 Herzberg, Tel.: 03535 482330, www.herzberg-elster.de.

_____________________________________________

28. September, 09.30 Uhr

Barnimer Land ǀ Biesenthal ǀ Treffpunkt: Marktplatz Biesenthal

Wanderung auf dem Naturtrail zum Herbstfest

Die Wanderung der Naturfreunde führt auf dem Naturtrail zum Herbstfest am Hellsee. Anschließend an die Wanderung gibt es ein gemütliches Beisammensein mit Gegrilltem, Getränken, Kaffee und Kuchen. Kinder können selbst einen Obstsalat zubereiten und mit Naturmaterial basteln. Preis: Eintritt frei. Infostelle/Buchung: Treffpunkt: Marktplatz Biesenthal, Am Markt, 16359 Biesenthal, Tel.: 03337 40751.

_____________________________________________

28. September, 11-22 Uhr

Dahme-Seenland ǀ Eichwalde ǀ Marktplatz

1. Wein- und Kürbisfest

Der Eichwalder Heimatverein veranstaltet das 1. Wein- und Kürbisfest in Eichwalde. Die Gäste können verschiedene Weine probieren und sicher auch kaufen. Gesucht wird der schwerste Kürbis. Für das leibliche Wohl ist mit verschiedenen Kürbisspeisen und anderen Köstlichkeiten gesorgt. Infostelle/Buchung: Marktplatz, Bahnhofstraße, 15732 Eichwalde, Tel.: 030 62640303, www.heimatverein-eichwalde.de.

_____________________________________________

28. September, 17.30 Uhr

Prignitz ǀ Neustadt ǀ Stiftung Brandenburgisches Haupt- und Landgestüt

1. Neustädter Hengstparade

Mit attraktiven Schaubildern für die ganze Familie üben die Hengstparaden auf Pferdefreunde und Züchter eine große Anziehungskraft aus. Anspruchsvolle Reitvorstellungen, die Kunst des Gespannfahrens, temperamentvolle Hengste, edle Stuten und ausgelassene Fohlen locken jährlich rund 15.000 Besucher zu den Hengstparaden nach Neustadt (Dosse). Vor dem Beginn der rund vierstündigen Veranstaltung dürfen die Besucher bei Führungen einen Blick hinter die Kulissen werfen. Das weitläufige Gestütsareal lädt zu Spaziergängen ein. Gastronomen aus der Region sorgen für das leibliche Wohl. Ein kostenloser Shuttleservice fährt vom Bahnhof Neustadt (Dosse) um 10.40 Uhr, 11.40 Uhr und 12.40 Uhr und zum Bahnhof Neustadt um 17.15 Uhr und 18.15 Uhr. Preis: 12-30 Euro. Infostelle/Buchung: Stiftung Brandenburgisches Haupt- und Landgestüt, Hauptgestüt 10, 16845 Neustadt (Dosse), Tel.: 033970 5029533, www.neustaedter-gestuete.de.

_____________________________________________

28. – 29. September

Havelland ǀ Paretz ǀ Historisches Erntefest

Historisches Erntefest

Der Höhepunkt im Fontane-Jahr 2019 in Paretz ist ohne Zweifel das „Historische Erntefest“. Es gibt Themen-Führungen durch Ort, Park und Kirche und natürlich jede Menge Musik. Am Sonnabend steht der Historische Ernteumzug auf dem Programm und am Sonntag erfahren Kinder, wie man Prinz oder Prinzessin wird. Preis: Je nach Veranstaltung. Infostelle/Buchung: Historisches Erntefest, 14669 Paretz, Tel.: 033233 80747, www.paretz-verein.de.

_____________________________________________

29. September, 10-18 Uhr

Lausitzer Seenland ǀ Döllingen ǀ Pomologischer Lehr- und Schaugarten Döllingen

25. Niederlausitzer Apfeltag

An diesem Tag dreht sich alles um Fachliches zum Thema Obst- und Gartenbau sowie über die vielseitige Nützlichkeit von Äpfeln. Neben Kochshows, Theater und musikalischen Einlagen erfahren die Besucher ebenfalls so allerlei Wissenswertes zum Thema Apfel. Der Regionalmarkt und Kulturangebote werden so manchen Stubenhocker in die Streuobstgemeinde Döllingen locken. Infostelle/Buchung: Pomologischer Lehr- und Schaugarten Döllingen, An der Umgehungsstraße, 04928 Döllingen, Tel.: 035341 61512.

Fortlaufend:

_____________________________________________

Ab 27. September

Ruppiner Seenland ǀ Neuruppin ǀ Galerie am Bollwerk

Fontane und die Stadt

Die Wohn- und Handlungsorte Theodor Fontanes insbesondere in Neuruppin und Berlin stehen im Mittelpunkt der Ausstellung. Mit Fotos, Skizzen, historischen Plänen und der literarischen Beschreibung werden die konkreten Wohnstandorte und städtischen Lebensverhältnisse des Autors der heutigen Situation gegenübergestellt. Die Ausstellung korrespondiert mit dem Hinweissystem der Leitausstellung im Museum Neuruppin. Preise: Eintritt frei. Öffnungszeiten: Mittwoch – Sonntag 13 bis 17 Uhr. Infostelle/Buchung: Galerie am Bollwerk, An der Seepromenade 10, 16816 Neuruppin, Tel.: 0171 8316470, www.kulturland-brandenburg.de.

_____________________________________________

13. – 22. September

Elbe-Elster-Land ǀ Verschiedene Spielstätten

21. Internationales Puppentheaterfestival

Die lange Tradition des mitteldeutschen Wandermarionettentheaters im Elbe-Elster-Land wird noch heute gepflegt und findet ihren jährlichen Höhepunkt beim Internationalen Puppentheaterfestival im September. Nationale und internationale Puppenspieler reisen durch den gesamten Landkreis und führen in Orten wie Bad Liebenwerda, Mühlberg/Elbe, Doberlug-Kirchhain oder Finsterwalde ihre Theaterstücke für Kinder und Erwachsene auf. Die künstlerische Bandbreite des Puppenspiels ist groß. Geboten werden Inszenierungen nach beliebten Literaturvorlagen, Slapsticks, Comedy, Satire, Märchen und klassische Schauspieldramatik. Spielvorlagen liefern immer häufiger auch zeitgenössische Themen. Höhepunkte sind in diesem Jahr das Figurentheater Christiane Weidringer mit „Die Zauberflöte – Sternstunde einer Souffleuse“, sowie Jörg Schubiger und Jan Mixsa, die unter Beweis stellen, dass der Kasper auch eine Abendvorstellung geben kann. Preis: Je nach Veranstaltung. Infostelle/Buchung: Verschiedene Spielstätten, www.puppentheaterfestival-ee.de.

_____________________________________________

Bis 31. Oktober

Potsdam ǀ Potsdam ǀ Pomonatempel Pfingstberg

14.09.2019 – 31.10.2019

Spaziergänge, Sichtachsen. Parkanlagen von Lenné – Eine Ausstellung von Egidius Knops

Ein Spaziergang durch Park und Wald ist eine sinnliche Erfahrung, wobei das Licht eine wesentliche Rolle spielt. Licht beeinflusst nicht nur den menschlichen Biorhythmus, sondern auch unsere Stimmung und unser Wohlbefinden. Egidius Bilder in Öl auf Leinwand versuchen, die Stimmungen, die Farben und das Licht des Waldes für immer festzuhalten. Dabei kommt dieser mal romantisch, mal mystisch daher. Zudem zeichnet das Sonnenlicht, das durch die Kronen der Bäume fällt, kaleidoskopische Farbspiele auf den Waldboden und lässt Kobolde und Feen in der Fantasie entstehen. Der Blick vom Pfingstberg und vom Belvedere gibt nicht nur den Blick auf den Pomonatempel preis – zu sehen sind auch die von vielen verschlungenen Wegen durchzogene Parkanlage hin zum Mirbachwäldchen und der Neue Garten. Es sind diese besonderen Spazierwege, die den Künstler zu zahlreichen Motiven und Impressionen für seine Bilder inspiriert haben – eine Auswahl ist nun im Pomonatempel zu sehen. Preise: Eintritt frei, um Spenden wird gebeten. Öffnungszeiten: samstags, sonntags und feiertags 14 bis 17 Uhr. Infostelle/Buchung: Pomonatempel Pfingstberg, Am Pfingstberg, 14467 Potsdam, Tel.: 0331 20057930, www.pfingstberg.de.

_____________________________________________

Bis 03. November

Fläming ǀ Klaistow ǀ Spargel- und Erlebnishof Klaistow

31.08.2019 – 03.11.2019

Berlin-Brandenburgische Kürbisausstellung

Unter dem Motto „Der fabelhafte Wald der Kürbisse“ gibt es wieder täglich über 100.000 per Hand verbaute Kürbisse an riesigen Kürbisfiguren, eine Schau mit mehr als 500 Kürbissorten aus aller Welt, einen großen Kürbismarkt mit 30 Sorten Zier- und Speisekürbissen aus eigenem Anbau, eine Kürbis-Showküche mit Fachberatung, Kürbis-Spezialitäten zum Verkosten im Hofladen, in der Hofbäckerei, im Scheunen- sowie Hofrestaurant zu erleben und zu genießen. Preis: 2 Euro, Kinder bis 12 Jahre frei, Dauerkarte 5 Euro. Öffnungszeiten: Täglich 09 Uhr. Infostelle/Buchung: Spargel- und Erlebnishof Klaistow, Glindower Straße 28, 14547 Klaistow, Tel.: 033206 61070, www.spargelhof-klaistow.de.

_____________________________________________

Bis 06. November

Spreewald ǀ Lübbenau ǀ Rathaus Lübbenau

06.09.2019 – 06.11.2019

Best of Satyrykon Karikaturen-Ausstellung

Die Internationale Ausstellung SATYRYKON ist ein für Cartoonisten, Grafiker, Maler, Bildhauer, Plakatmacher und Fotografen offener Wettbewerb. Jedes Jahr werden tausende Arbeiten von Künstlern aus vielen Ländern der Welt eingesandt. Außer der Wettbewerbsausstellung finden zahlreiche Begleitveranstaltungen, eine Kabarett-Bühne, Happenings sowie Einzelausstellungen der hervorragendsten Künstler aus dem In- und Ausland statt. Hervorragende Künstler sind auch jedes Jahr Autoren der grafischen Aufmachung der Veröffentlichungen, Urkunden und Medaillen. Sie bilden heute eine wertvolle Sammlung. Liegnitzer Satyrykon bedeutet auch eine einzigartige Sammlung von Cartoons, Fotografien und Skulpturen, die von Künstlern aus Europa, Asien, nord- und Südaerikas sowie aus Australien geschenkt wurden. Die Galerie Satyrykon, denn so heißt die Sammlung, zählt derzeit beinahe 30 000 Arbeiten. Eine Auswahl wird in Lübbenau gezeigt. Öffnungszeiten: zu den Öffnungszeiten des Rathauses. Preis: Eintritt frei. Infostelle/Buchung: Rathaus Lübbenau, Kirchplatz 1, 03222 Lübbenau, Tel.: 03542 403692, www.gleis3.org.

Angaben ohne Gewähr. Informationen und Texte basieren auf Angaben der Veranstalter in der Veranstaltungsdatenbank www.reiseland-brandenburg.de.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: