Verdacht der Brandstiftung

#Berlin – In der vergangenen Nacht brannten in Berlin mehrere Fahrzeuge. Verletzt wurde niemand. Die weiteren, noch andauernden Ermittlungen übernahmen der Polizeiliche Staatsschutz bzw. Brandkommissariate beim Landeskriminalamt.

Gegen 22.50 Uhr rief ein Passant die Polizei und die Feuerwehr in die Ella-Kay-Straße im Ortsteil Prenzlauer Berg, nachdem er Flammen an einem VW bemerkte. Einsatzkräfte der Berliner Feuerwehr löschten die Flammen. Das Fahrzeug wurde teilweise beschädigt. Die Ermittlungen führt der Polizeiliche Staatsschutz.

Kurz nach Mitternacht bemerkte ein weiterer aufmerksamer Passant in der Königin-Elisabeth-Straße in Westend einen brennenden Audi und rief die Polizei und die Feuerwehr. Brandbekämpfer löschten die Flammen. Das Fahrzeug wurde teilweise zerstört. Durch die starke Hitzeentwicklung wurde zudem ein danebenstehender Fiat beschädigt.

Aufgrund von zwei brennenden Fahrzeugen rief ein Passant gegen 0.30 Uhr die Polizei und die Feuerwehr in Straße Alt-Stralau in Friedrichshain. Einsatzkräfte der Berliner Feuerwehr löschten die Brände. Der Mercedes sowie ein unmittelbar davor abgestellter Hyundai, der durch übergreifende Flammen angegriffen wurde, und ein Ford wurden erheblich beschädigt.

%d Bloggern gefällt das: