Verdacht der Jagdwilderei – abgetrennte Rehbockköpfe auf Hochsitzen gefunden

54451 Irsch (ots)

In der Zeit vom 20.08.2021 – 19:00 Uhr und 22.08.2021 – 11:00 Uhr wurden im Neunhäuser Wald auf zwei Hochsitzen drei abgetrennte Rehbockköpfe gefunden. Bei dem Neunhäuser Wald zwischen Irsch und Serrig handelt es sich um einen Staatswald der vom Forstamt Saarburg mit verwaltet wird. Die Köpfe wurden nach Einschätzung des Revierförsters vor etwa zwei Wochen vom Körper abgetrennt und sind entsprechend verwest. Von den Körpern der Tiere fehlt bisher jede Spur. Vergleichbare Fälle sind bisher noch nicht bekannt geworden. Bei der Polizeiinspektion Saarburg wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Jagdwilderei eingeleitet.

Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Saarburg, Tel. 06581/9155-0, in Verbindung zu setzen.

 

Quelle: Polizeidirektion Trier

%d Bloggern gefällt das: