Verdacht der Jagdwilderei

#Börnicke – 

Donnerstag, 20.05.2021, 11:55 Uhr – 

Eine Zeugin entdeckte am Donnerstag auf einem Weg zwischen den Ortschaften Börnicke und Ebereschenhof Reste eines Rehwildes sowie zwei verendete, ungeborene Kitze. Sie informierte die Polizei. Spuren am Auffindeort deuten darauf hin, dass das tragende Muttertier von einem oder mehreren noch unbekannten Tätern erlegt, ausgeweidet und anschließend abtransportiert wurde. Es wurde eine Strafanzeige wegen des Verdachts der Jagdwilderei aufgenommen. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

%d Bloggern gefällt das: