Verdacht der Wilderei

#Zossen – 

Donnerstag, 10.06.2021, 19:30 Uhr – 

 

Am Donnerstagabend wurde die Polizei informiert, dass in einer Zossener Gartenanlage Wildtiere umgebracht würden und man Tierschreie höre. Vor Ort stellte sich heraus, dass ein Gartennutzer eine Lebendfalle aufgestellt und darin einen Waschbären gefangen hatte. Da der Waschbär erhebliche Verletzungen aufwies, wurde ein Jagdpächter hinzugezogen, der das Tier erlöste und die Lebendfalle entsorgte.

Die Polizei ermittelt nun gegen den Tatverdächtigen wegen Jagwilderei. Die weiteren Ermittlungen hierzu werden durch die Kriminalpolizei geführt.

%d Bloggern gefällt das: