Verdacht des Fahrens unter Drogeneinfluss

#Angermünde – 

Am Morgen des 12.04.2021 hielten Polizisten in der Kirchgasse einen Mitsubishifahrer zu einer Kontrolle an. Der 28-Jährige schien nicht wirklich nüchtern zu sein. Die Beamten zogen deshalb einen Drogenvortest zu Rate. Der bestätigte dann auch den zuvor gehegten Verdacht. Weiterfahren durfte der Mann so natürlich nicht mehr. Die Polizisten brachten ihn zu einem Arzt, welcher eine Blutprobe entnahm. Deren Auswertung wird nun gerichtsfest zeigen, ob er tatsächlich unter Drogeneinfluss fuhr.

%d Bloggern gefällt das: