Werbeanzeigen

Vereidigung und Feierliches Gelöbnis am Gründungstag der Bundeswehr in Plön

#Plön (ots)

„Unsere Soldatinnen und Soldaten kommen aus der Mitte der Gesellschaft. Deshalb gehört die Bundeswehr erkennbar und sichtbar in die Mitte unserer Gesellschaft, in die Mitte unserer Städte und Gemeinden. Das ist ein starkes Signal und ein starkes Zeichen der Anerkennung für unsere Soldatinnen und Soldaten“, betonte Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (57) bereits am 24. Juli 2019 in ihrer Regierungserklärung.

Die Marineunteroffizierschule ist am Dienstag dem 12. November 2019, Gastgeber für die Vereidigung und das feierliche Gelöbnis von rund 220 Soldaten in Schleswig-Holstein. In jedem Bundesland sollen fortan zum Gründungstag der Bundeswehr Vereidigungen, Gelöbnisse und Festveranstaltungen stattfinden.

Die Zeremonie beginnt um 16.30 Uhr, wenn die Soldatinnen und Soldaten auf dem Vorplatz des Schlosses angetreten sein werden. Sie kommen von der Marineunteroffizierschule Plön, von der Unteroffizierschule der Luftwaffe in Appen und von der Schule für Strategische Aufklärung der Bundeswehr in Flensburg. Angehörige der Soldaten und geladene Gäste werden der Zeremonie beiwohnen. Das Marinemusikkorps Kiel begleitet sie musikalisch.

Der Kommandeur der Marineunteroffizierschule, Kapitän zur See Matthias Kähler, wird die Soldatinnen und Soldaten sowie die Gäste begrüßen. Die Festreden halten der Ministerpräsident des Landes Schleswig-Holstein, Daniel Günther, und der Staatssekretär im Bundesministerium der Verteidigung, Gerd Hoofe. Vizeadmiral Rainer Brinkmann vertritt das Marinekommando; er ist der Stellvertreter des Inspekteurs der Marine und Befehlshaber der Flotte und Unterstützungskräfte.

Hintergrundinformationen:

Die Bundesministerin der Verteidigung will mit Vereidigungen, Gelöbnissen und anderen Festveranstaltungen den Gründungstag der Bundeswehr am 12. November als festen öffentlichen Termin etablieren, um der Gesellschaft den Auftrag der Bundeswehr und die Verankerung der Streitkräfte in der Gesellschaft zu verdeutlichen.

Die Marineunteroffizierschule untersteht dem Marinekommando, ebenso wie die Marinetechnikschule, die Marineoperationsschule und die Marineschule Mürwik. In den Aufbaujahren der damaligen Bundesmarine fand die Unteroffizierausbildung zunächst in Cuxhaven, dann in Brake und später in Eckernförde statt. Am 27. September 1960 schließlich zogen die Soldaten in die Ruhleben-Kaserne ein. Seitdem bildet die Marine ihre Maaten- und Bootsmannsschüler in Plön aus und vermittelt methodische, militärische und charakterliche Schlüsselqualifikationen, die sie als Vorgesetzte in ihrem Dienst benötigen werden.

Während angehende Maate ihre Grundausbildung vorher an der Marinetechnikschule oder der Marineoperationsschule absolvieren, beginnen künftige Bootsleute ihre Laufbahn schon mit der Grundausbildung in Plön. Nach einem vierwöchigen Praktikum vorzugsweise in der Flotte schließt sich die Vorgesetztenausbildung an. Danach werden die späteren Bootsleute in anderen Ausbildungseinrichtungen der Bundeswehr fachlich qualifiziert.

Die Marineunteroffizierschule unterstützt außerdem die Marineschule Mürwik in der Grundausbildung angehender Marineoffiziere und führt die infanteristische Basisausbildung aller Kadetten am Standort Putlos durch. Daneben leistet sie Einsatz- und Schießausbildung, stellt die Grundausbildung aller künftigen Marineinfanteristen sicher und ist verantwortlich für die Aus- und Weiterbildung aller Laufbahngruppen der Marine in diesem Bereich.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: