Vereinsverbotsverfügung vollstreckt – 27 Mitglieder einer verbotenen Vereinigung überprüft

#Berlin – Einsatzkräfte der Polizei Berlin und der Bundespolizei haben mit Unterstützung von Polizistinnen und Polizisten der Polizei Brandenburg heute eine Vereinsverbotsverfügung in Amtshilfe für die Senatsverwaltung für Inneres und Sport vollstreckt. Die Maßnahmen richteten sich gegen die Vereinigung „Jama’atu Berlin alias „Tauhid Berlin“. Dazu wurden insgesamt 26 Durchsuchungsbeschlüsse, davon 24 in Berlin und zwei in Brandenburg, vollstreckt. Ab 6 Uhr begannen die Durchsuchungen in den Wohnungen u.a. in den Stadtteilen Märkisches Viertel, Moabit und Kreuzberg. Vereinzelt drangen Spezialeinsatzkräfte des Landeskriminalamts in die Wohnungen ein. Bei den Durchsuchungen fanden die Einsatzkräfte Beweismittel und beschlagnahmten u.a. 135 elektronische Datenträger, 56 Mobiltelefone, acht Laptops sowie Festplatten und drei Computer. Die Durchsuchungen dauerten teilweise bis in die Mittagsstunden an. Insgesamt 850 Einsatzkräfte waren an dem Einsatz beteiligt.

%d Bloggern gefällt das: