Verkehr auf der Stadtautobahn behindert

#Berlin – Durch mehrere, an einem mutmaßlichen Hochzeitskorso beteiligte Fahrzeuge wurde gestern Nachmittag der Verkehr auf der Stadtautobahn in Schöneberg behindert. Ein außer Dienst befindlicher Polizist meldete dem Notruf gegen 14.15 Uhr am Autobahnkreuz Schöneberg rund 20 Fahrzeuge, die dort kurzzeitig den Verkehr auf der Nebenfahrbahn in Richtung Treptow blockierten. Dann überholten auf der Hauptfahrbahn zwei Autos mit stark überhöhter Geschwindigkeit den Korso und andere Verkehrsteilnehmer. Im weiteren Verlauf rasten der Ford Mustang und der Aston Martin weiter. Dabei wurde zum Überholen auch der Standstreifen genutzt. Im Tunnel Ortsteil Britz nahm der Kollege zudem Schussgeräusche wahr. Die alarmierten Funkwagen konnten die beiden Rasenden sowie die anderen an dem Korso beteiligten Fahrzeuge an der Kreuzung Stubenrauch- Ecke Neuköllner Straße in Rudow stoppen. Der 23-jährige Ford-Fahrer hatte seinen Führerschein nicht dabei. Der des 20 Jahre alten Kompagnons wurde beschlagnahmt. Im Ford konnte zudem eine Schreckschusspistole gefunden und sichergestellt werden. Darüber hinaus wurden der Ford sowie der Aston Martin ebenfalls beschlagnahmt. Die jungen Männer müssen sich nun wegen eines verbotenen Kraftfahrzeugrennens verantworten. Zudem wurden Ermittlungen wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz eingeleitet.
%d Bloggern gefällt das: