Verkehrsdelikte

#Uckermark – Am Wochenende wurden durch die Polizei in der Uckermark mehrere Fahrer mit ihrem Fahrzeug kontrolliert, welche dieses unter Einwirkung von Alkohol bzw. Drogeneinfluss führten. Der höchste gemessene Alkoholwert lag bei 1,79 Promille bei einem Fahrzeugführer in Templin.

  • Freitagabend wurde durch die Beamten ein 22j. PKW-Fahrer in Schwedt, Theodor-Neubauer-Straße kontrolliert. Ein Drogenschnelltest ergab ein positives Ergebnis auf den Konsum von Amphetamin.

Die Blutentnahme folgte und eine Ordnungswidrigkeiten Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr und eine Strafanzeige wegen Verstoß gegen das BtM-Gesetz wurden gefertigt sowie die Weiterfahrt untersagt.

  • Samstag früh kontrollierten die Beamten in Templin, Robert-Koch Straße eine 49j. PKW Fahrerin. Der Fahrer stand unter dem Einfluss von Alkohol, ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,66 Promille.

Es wurde eine Ordnungswidrigkeiten-Anzeige gefertigt und die Weiterfahrt untersagt.

  • Samstagnachmittag wurde durch die Beamten in Templin, Neuer Weg ein 44j. PKW-Fahrer kontrolliert.

Der Fahrer stand unter dem Einfluss von Alkohol, ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,76 Promille.

Es wurde eine Ordnungswidrigkeiten-Anzeige gefertigt und die Weiterfahrt untersagt.

  • Samstagnachmittag kontrollierten die Beamten einen 45j. PKW-Fahrer in Angermünde, Angermünder Weg.

Ein Drogenschnelltest ergab ein positives Ergebnis auf den Konsum von Amphetamin.

Die Blutentnahme folgte und eine Ordnungswidrigkeiten Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr und eine Strafanzeige wegen Verstoß gegen das BtM-Gesetz wurden gefertigt sowie die Weiterfahrt untersagt.

  • Am 22.05.21 gegen 00:40 Uhr wurde die Polizei in Prenzlau auf einen Pkw aufmerksam, der die Uckerpromenade in Richtung Kap fuhr. Als der Fahrzeugführer die Funkstreife wahrgenommen hatte, versuchte er schlagartig zu wenden. Bei diesem Manöver setzte er seinen Pkw zurück, kam von der Fahrbahn ab und fuhr gegen einen Zaun, wobei er auch den linken Außenspiegel seines Pkw beschädigte. Dies war für den Fahrer jedoch kein Anlass anzuhalten. Er setzte seine Fahrt fort. Der Fahrer konnte in Folge durch die Beamten gestoppt werden. Auch dieser stand unter Einwirkung von Alkohol, wobei ein sogenannter Mischkonsum, Alkohol / Drogen nicht ausgeschlossen werden konnte. Die Blutentnahme wurde angeordnet, ein Ergebnis liegt derzeit noch nicht vor. Des Weiteren muss sich der 24-Jährige wegen Unfallflucht verantworten.
  • Sonntagvormittag kontrollierten die Beamten einen 24j. PKW-Fahrer in Schmölln, Dorfstraße.

Ein Drogenschnelltest ergab ein positives Ergebnis auf den Konsum von Amphetamin.

Die Blutentnahme folgte und eine Ordnungswidrigkeiten Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr und eine Strafanzeige wegen Verstoß gegen das BtM-Gesetz wurden gefertigt sowie die Weiterfahrt untersagt.

  • Sonntagmittag kontrollierten die Beamten einen 38j. PKW-Fahrer in Lychen, Fontanestraße.

Ein Drogenschnelltest ergab ein positives Ergebnis auf den Konsum von Amphetamin.

Die Blutentnahme folgte und eine Ordnungswidrigkeiten Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr und eine Strafanzeige wegen Verstoß gegen das BtM-Gesetz wurden gefertigt sowie die Weiterfahrt untersagt.

  • Sonntagabend kontrollierten die Beamten eine 45j. PKW-Fahrerin in Schwedt, Katja-Niederkirchner Straße.

Ein Drogenschnelltest ergab ein positives Ergebnis auf den Konsum von Amphetamin und Kokain.

Die Blutentnahme folgte und eine Ordnungswidrigkeiten Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr und eine Strafanzeige wegen Verstoß gegen das BtM-Gesetz wurden gefertigt sowie die Weiterfahrt untersagt.

%d Bloggern gefällt das: